Autor Thema: Antwort von K.Wille auf Initiative "Stoppt politische Indoktrination" (2017)  (Gelesen 334 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.136
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Antwort von Intendantin K.Wille auf die Initiative
GEZ: STOPPT POLITISCHE INDOKTRINATION AUF GEBÜHRENZAHLERKOSTEN
aus dem Jahr (2017):

Zitat
Sehr geehrte Damen und Herren,

Sie haben sich mit einer Petition an die Intendantinnen und Intendanten von ARD und ZDF gewandt, in der Sie uns zu „politisch neutraler Berichterstattung ohne politische Indoktrination“ anhalten. Hierauf möchte ich als ARD-Vorsitzende und in Vertretung für den gesamten Senderverbund kurz eingehen. […]

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk soll mit seinen Programmangeboten zur Information, Bildung, Beratung, Kultur und Unterhaltung einen Beitrag zur Sicherung der Meinungsvielfalt und somit zur öffentlichen Meinungsbildung leisten.

Die Erfüllung unseres Programmauftrags verbinden wir mit demokratischen Werten, wie sie auch im Grundgesetz verankert sind. Hierzu gehören die Wahrung der Menschenwürde, Toleranz und Minderheiten-schutz sowie die Überzeugung, dass alle Menschen gleichwertig sind unabhängig von sozialem Status, Wohlstand, Alter, körperlichen oder geistigen Fähigkeiten, kulturellen, religiösen oder individuellen Merkmalen. […]

Journalistische Qualitätsmerkmale, wie unabhängige Recherche und Berichterstattung, eine sorgfältige und ausgewogene Auswahl von Themen sowie deren sachkundige Aufbereitung, objektive Darstellung und anschauliche Vermittlung, prägen insbesondere unsere Informationsangebote. Eine unvoreingenommene, unparteiische und vollumfängliche Berichterstattung durch die ARD ist gesetzlicher Auftrag und journalistisches Selbstverständnis. Dazu gehören u. a. die klare Kennzeichnung meinungsäußernder Beiträge, wie Kommentar, Kritik oder Glosse, und deren strikte Trennung von informierender Berichterstattung. Unser Informationsauftrag umfasst aber auch das Einordnen und Bewerten von Fakten. Auf der Grundlage des demokratischen Selbstverständnisses können und sollen unsere Journalistinnen und Journalisten eine Haltung haben und Standpunkte vertreten, die in ihrer Vielfalt im besten Sinne auch die Vielfalt der gesellschaftlichen Perspektiven widerspiegelt. […]

Zudem hat die ARD ihre Angaben zur finanziellen, journalistischen und sozialen Transparenz erweitert. […]

Laut einer aktuellen Erhebung im Rahmen der Studienreihe „Medien und ihr Publikum“ zum Thema „Medien als Träger politischer Informationen“, die ich hier nur beispielhaft für andere Umfragen mit ähnlichen Ergebnissen zitieren möchte, erhält das Informationsangebot in den Öffentlich-Rechtlichen in allen abgefragten Kategorien – Glaubwürdigkeit, Neutralität, Relevanz – und über alle Altersstufen hinweg die höchsten Zustimmungswerte. […]

Neben redaktionellen Instrumenten der Qualitätssicherung wird die Einhaltung der Programmgrundsätze auch von unseren Rundfunkgremien überwacht. Die Gremien sind Sachwalter der Allgemeinheit nicht Vertreter spezifischer staatlicher oder politischer Interessen. Entsprechend der gesellschaftlichen Struktur gibt es in den Rundfunk- und Verwaltungsräten der ARD zwar auch Vertreterinnen und Vertreter aus der Politik, ein Eingreifen in die redaktionelle Berichterstattung ist jedoch ausgeschlossen. […]

Durch die solidarische Finanzierung über den Rundfunkbeitrag und dessen Einzug über die nicht-staatliche Institution „Beitragsservice“ wird die Unabhängigkeit und Staatsferne des öffentlich-rechtlichen Rundfunks auch finanziell sichergestellt. […]
https://www.abgeordneten-check.de/kampagnen/gez-stoppt-politische-indoktrination-auf-gebuehrenzahlerkosten/antwort-lesen/auid/487/

Link zur Begründung der Initiative:
https://www.abgeordneten-check.de/kampagnen/gez-stoppt-politische-indoktrination-auf-gebuehrenzahlerkosten/startseite/

Weitere Antworten:
NICOLA BEER - FREIE DEMOKRATISCHE PARTEI (FDP) BERLIN
https://www.abgeordneten-check.de/kampagnen/gez-stoppt-politische-indoktrination-auf-gebuehrenzahlerkosten/antwort-lesen/auid/503/

JOANA COTAR - ALTERNATIVE FÜR DEUTSCHLAND (AFD)
https://www.abgeordneten-check.de/kampagnen/gez-stoppt-politische-indoktrination-auf-gebuehrenzahlerkosten/antwort-lesen/auid/481/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Spark

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 458
  • Keine Akzeptanz durch Zwang!
2017?

Na wenn da nicht schon die Handschrift von Frau Wehling durchschimmert - siehe u.a. unter
Internes Handbuch: Wie die ARD kommunizieren soll
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,30135.0


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 21. März 2019, 14:35 von Bürger »
"Wenn so eine Welle des Aufruhrs durch das Land geht, wenn "es in der Luft liegt", wenn viele mitmachen, dann kann in einer letzten, gewaltigen Anstrengung dieses System abgeschüttelt werden."
(II. Flugblatt der Weißen Rose)

"Fear. It's the oldest tool of power. If you're distracted by fear of those around you, it keeps you from seeing the actions of those above."
(Mulder)

Offline drone

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 522
Only slightly offtopic...

Ein Blick auf die Kampagnenseite von abgeordneten-check.de liefert dank prägnanter Themenauswahl schnell Aufschluss darüber, aus welchem Storchennest die "Kampagnen" gefallen sind (angepaßt wird übrigens mit doppeltem "s" geschrieben, Herr Inhaltsverantwortlicher). Bei Restzweifeln hilft ein Blick ins dortige Impressum.

...end of offtopic


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 21. März 2019, 14:40 von Bürger »

Tags: