Autor Thema: "Unrechtmäßige Diskriminierung" - Erste US-Großstadt führt Bargeld-Pflicht ein  (Gelesen 227 mal)

Offline befreie_dich

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 250

Bildquelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/ntv.png

n-tv, 9.3.2019

"Unrechtmäßige Diskriminierung"
Erste US-Großstadt führt Bargeld-Pflicht ein


Zitat von: n-tv.de, kst/AFP
Immer mehr Geschäfte in den USA akzeptieren nur noch Kreditkarten als Zahlungsmittel. Die Großstadt Philadelphia will dem ein Ende setzen. Per Gesetz verpflichtet sie Läden und Restaurants dazu, auch künftig Bargeld anzunehmen.

Weiterlesen auf:
https://www.n-tv.de/wirtschaft/Erste-US-Grossstadt-fuehrt-Bargeld-Pflicht-ein-article20897683.html

Edit "ChrisLPZ":
Zur Thematik der Abschaffung des Bargeldes / Barzahlung des Rundfunkbeitrags siehe auch den Blog von Norbert Häring
http://norberthaering.de/de/
(dort möglichst auch einmal die Rubrik #Bargeldchallenge ansehen (http://norberthaering.de/de/bargeldchallenge) und daran teilnehmen)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 10. März 2019, 08:34 von ChrisLPZ »
Wer sieht dich, selbst wenn du ihn nicht siehst?
 - Der ÖRR.

Tags: barzahlung