Autor Thema: Helmut Markwort: Massive Kritik an den Öffentlich-Rechtlichen  (Gelesen 416 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.681
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Münchner Abendzeitung, 08.03.2019

AZ-Interview
Helmut Markwort: Massive Kritik an den Öffentlich-Rechtlichen

Der Journalist und FDP-Abgeordnete Helmut Markwort hat die Verschwendung im öffentlich-rechtlichen Rundfunk dick.
Von Ralf Müller

Zitat
München - Seit Herbst sitzt Helmut Markwort für die FDP im Bayerischen Landtag. Eine träge Truppe sei hier versammelt, lästert der langjährige Chef des Magazins "Focus", der sich selbst als Tempo-Menschen bezeichnet. Ein AZ-Gespräch über Rundfunkbeiträge, Quoten und die Ziehung der Lottozahlen im Saarland.

AZ: Herr Markwort, Sie haben kürzlich im Landtag tüchtig auf den öffentlich-rechtlichen Rundfunk geschimpft. Weil man Sie nicht im BR-Rundfunkrat haben will?
HELMUT MARKWORT: Diese Frage kränkt mich, weil ich diese Position schon seit Jahrzehnten vertrete. Ich war ja 20 Jahre lang Chefredakteur vom Gong und habe eine wöchentliche Kolumne geschrieben. In der sind alle diese Kritikpunkte am öffentlich-rechtlichen System, das ich grundsätzlich befürworte, schon vorgekommen. Die Geldverschwendung, die Aufblähung der Anstalten und so weiter habe ich schon immer kritisiert. […]

Also den Rundfunkbeitrag noch etwas erhöhen, damit die Anstalten keine Werbegelder mehr brauchen?
Nein, die müssen mit der Verschwendung aufhören. Wenn sie keine Werbung mehr hätten, würden ja auch die vielen GmbHs und Werbetöchter verschwinden, die sich alle Anstalten zugelegt haben. Im Bundeswahlprogramm der FDP finden Sie die Punkte, die ich als medienpolitischer Sprecher der FDP im Bayerischen Landtag angesprochen habe, auch. Da ist sogar von einer Halbierung der Gebühren die Rede. Damit bin ich nicht so einverstanden, weil ich weiß, welche ungeheuren Pensionsverpflichtungen*** die Sender seit Urzeiten haben. Wenn man sagt, das Geld geht dort in die Verwaltung, ist das nicht ganz richtig. Es geht zum großen Teil in die Altersversorgung***.
[…]

Weiterlesen auf:
https://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.az-interview-helmut-markwort-massive-kritik-an-den-oeffentlich-rechtlichen.6a4b83bd-4616-4532-8f4c-a8f9bad7326c.html

siehe auch:
Bayerischer Landtag debattiert über öffentlich-rechtlichen Rundfunk vom 27. Februar 2019
Zitat
Am Dienstag hielt Helmut Markwort (FDP) im Plenum des bayrischen Landtages eine Rede zum Thema Rundfunkgebühren.
Was die AfD verlangt ist radikal, sie will das in Deutschland erfolgreiche duale System zerstören.
[Video ~3:35min]
https://www1.bayern.landtag.de/www/player/index.html?playlist=https://www1.bayern.landtag.de/lisp/res/metafiles/wp18/18_425/meta_vod_31250.json&startId=6
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,30293.msg189861.html#msg189861

BR-Rundfunkrat: Helmut Markwort als Kontrolleur abgelehnt vom 11. Februar 2019
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,30133.0.html

***Zu den Pensionsverpflichtungen/ Altersversorgung siehe u.a. unter
Intendantengehälter - seltsames Gießkannenprinzip !?
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,15246.msg101500.html#msg101500
Gibt es Luxuspensionen bei ARD und ZDF? (04/2018)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,27085.0.html
MDR-Intendantin Karola Wille legt ihre Pensionsansprüche offen (17.000€/mtl) (09/2016)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,20248.0.html
Bei Stresstest durchgefallen - Millionen-Löcher in ARD-Pensionskasse (12(2018)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,29566.0.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 08. März 2019, 21:56 von DumbTV »

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.681
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Re: Helmut Markwort: Massive Kritik an den Öffentlich-Rechtlichen
« Antwort #1 am: 10. März 2019, 08:07 »

Bildquelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/sueddeutsche_zeitung.jpg

Süddeutsche Zeitung, 08.03.2019

Ascherdonnerstag der FDP
Wohlstand für alle

Helmut Markwort diskutiert in Bruck mit Klaus Wollenberg

Von Heike A. Batzer

Zitat
[…]
Vorigen September wurde er für die FDP in den Bayerischen Landtag gewählt. Im Rundfunkrat will man den ehemaligen Medienmann jedoch nicht haben, eines vorgeblichen Interessenskonflikts wegen. Die Sache läuft noch, Markwort will abwarten, die FDP nicht klein beigeben und keinen anderen Kandidaten benennen. Nun werde der Kultusminister für eine Entscheidung eingeschaltet, erzählt Markwort.

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk bleibt das Thema. Markwort ist ein geübter Redner, der druckreif formulieren und zuspitzen kann. "Ich bin so arrogant zu sagen: Ich bin seit 50 Jahren in den Medien und verstehe deshalb mehr als andere." Eine Abschaffung der Gebühren hält er für eine "illusionäre Forderung" und Unterhaltung gehört seinen Worten zufolge ebenso zum Programmauftrag wie Bildung, allerdings erkennt er eine "falsche Gewichtung", die Unterhaltung an die erste Stelle rücke. Im politischen Programm nimmt er zuvorderst "grüne Politiker" wahr: "Sie sind die absoluten Lieblinge.“ […]

Weiterlesen auf:
https://www.sueddeutsche.de/muenchen/fuerstenfeldbruck/ascherdonnerstag-der-fdp-wohlstand-fuer-alle-1.4360065


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.681
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Re: Helmut Markwort: Massive Kritik an den Öffentlich-Rechtlichen
« Antwort #2 am: 10. März 2019, 08:09 »
rtl.de, 09.03.2019

Markwort in den BR-Rundfunkrat? Aigner bittet um Prüfung

dpa

Zitat
Neue Bewegung im Streit um den Einzug des Medienunternehmers und FDP-Landtagsabgeordneten Helmut Markwort in den Rundfunkrat des Bayerischen Rundfunks: In einem Brief an Wissenschaftsminister Bernd Sibler regte Landtagspräsidentin Ilse Aigner (beide CSU) nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur jetzt eine Prüfung des Sachverhaltes an. Das Wissenschaftsministerium ist für die Rechtsaufsicht des Gremiums zuständig. Dem Vernehmen nach wurde dort aber noch keine Entscheidung zum weiteren Vorgehen gefällt - zunächst dürfte erst der Sender um eine Stellungnahme gebeten werden. […]

Weiterlesen auf:
https://www.rtl.de/cms/markwort-in-den-br-rundfunkrat-aigner-bittet-um-pruefung-4305340.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline drone

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 510
Re: Helmut Markwort: Massive Kritik an den Öffentlich-Rechtlichen
« Antwort #3 am: 10. März 2019, 12:39 »
Was genau noch 'mal war mit dem Framing "staatsfern" zu verbinden?

(Staatsfern sehen oder Staatsfernsehen...?)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: