Umfrage

Welche Variante will ich für die Zukunft?

ÖRR komplett abschaffen
4 (17.4%)
ÖRR komplett privatisieren
3 (13%)
ÖRR reduzieren (Sport-/Werbe-/ Unterhaltungsfrei) - über Steuern finanziert
6 (26.1%)
Ich will selbst entscheiden ob ich bezahlen will - und ihn nutze (Pay-TV)
10 (43.5%)
Mir egal - Hauptsache ich muss nix zahlen und kann schauen (Geiz ist geil)
0 (0%)

Stimmen insgesamt: 20

Umfrage geschlossen: 31. Oktober 2013, 08:46

Autor Thema: Umfrage: Was soll mit dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk passieren - ÖRR  (Gelesen 13538 mal)

Offline berlincat

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 58
Hallo Black Cat,

der Staat braucht die ÖR, damit unsere freundlichen westlichen Besatzer... äh ...Befreier über die "unabhängigen"
Medien weiter manipulative Beeinflussung ausüben können. (siehe Berichterstattung zur Ukraine usw.)

Die wenigen brauchbaren Sendungen im ÖR-TV könnten ohne weiteres mit Crowdfunding und anderen freiwilligen
Beiträgen finanziert werden. ZwangsBeiträge, Steuern oder gar Werbefinanzierung hätten die Damen und Herren
"Künstler" dort wahrlich nicht nötig.

Aber da hat sich ja eine ganze Industrie darauf eingerichtet, als Parasiten von der in Geld gegossenen
 Arbeitskraft anderer Menschen zu leben - und dafür belügen sie diese Menschen!

Von den berüchtigten "Brot und Spielen" sind sie der letztere Teil... das hat niemand gebucht, das
sollte niemand bezahlen müssen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Das deutsche Staatsfernsehen ist wie Fukuschima,
es strahlt so lange, bis alle behindert sind. (Dr. Alfons Proebstl - Folge 36)

mk222

  • Gast
Zitat
Was soll mit dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk passieren?

ÖRR komplett verschlüsseln.



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline plempos

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 38
ÖRR komplett verschlüsseln.

Genau, in anderen Ländern funktioniert das ja auch hervorragend. :)

Die deutschen ÖR-Sender können ja eigentlich weltweit kostenfrei genutzt werden, nur deutsche Wohnungsinhaber und Betriebsstätteninhaber müssen zahlen. :'(


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline earthpeople

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 21
Wenn wir tatsächlich einen Vorteil hätten. Wenn unsere Kinder, Heranwachsenden, Schüler und Studenten tatsächlich vom Bildungsfernsehen profitieren würden. Wenn tatsächlich das Allgemeinwissen gesteigert werden würde. Wenn SIE tatsächlich unabhängig und neutral evt. auch kritisch bericherstatten würden. Dann würde ich es auch begrüßen. Wenn der Staat soviel Wert darauf legt uns zu bilden, dann darf er es aus nicht heraus pressen. Aber so dürfen meine Kinder kein Fernsehen. Da bekomme ich Angst. Meine Frau ist anderer Nationalität. Unsere Kinder genießen echtes Bildungsfernsehen in anderen Sprachen. Wenn ich vergleiche, sehe ich wie ARD und ZDF von ihrem Auftrag abgewichen sind. Sie sollten ihren Auftrag ernst nehmen und uns nicht als Vollidioten hinstellen die man per Diktat auspressen kann. Ich kann für mich und meine Kinder selber entscheiden. Wenn sie uns tatsächlich Bilden und Informieren möchten, dann bitte nicht für 17€ im Monat. Und schon gar nicht auf so eine kriminelle Art und Weise wie sie mit uns umgehen. Das ist, finde ich, menschenverachtend. Verschlüsseln ist auch nicht gut. Freiwillig ist besser. So wie vorher. 5€ im Monat ist doch OK. Das wäre sozial und angemessen. Ohne Bescheide, Erinnerungen, Mahnungen und Drohungen. Pfändungen etc.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

1 h TV am Tag=365 h im Jahr= 15,2 Tage im Jahr
2 h TV am Tag=30 Tage im Jahr

Offline Carina

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 342
Aber da hat sich ja eine ganze Industrie darauf eingerichtet, als Parasiten von der in Geld gegossenen
 Arbeitskraft anderer Menschen zu leben - und dafür belügen sie diese Menschen!

Von den berüchtigten "Brot und Spielen" sind sie der letztere Teil... das hat niemand gebucht, das
sollte niemand bezahlen müssen.
Genau meine Meinung. Da ist im Schatten der Sendeanstalten eine Unterhaltungsindustrie herangewachsen, die sich ganz bequem unserer Gelder bedient. Alles unter dem Deckmantel der Grundversorgung. Deshalb kann ich mich nur wiederholen: Die Abteilung Unterhaltung und Bespaßung muß raus aus der Grundversorgung und über Card-System von den Fans dieser Serien, Shows etc. finanziert werden. Ich brauche keine Spiele-Grundversorgung von einem TV-Gerät!!! Ich komme mir vor wie im Heim ....


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 15. August 2014, 09:32 von Carina »
"Das Internet ist für uns alle Neuland": Angela Merkel, 19.06. 2013

mk222

  • Gast
Allein schon der Fakt, das man bei einer ZDF Show (Quiz-Champion mit Kerner) 250.000 Euro gewinnen kann, ist ein Schlag ins Gesicht für jeden Gebührenzahler.

Die Produktion dieser Show und die Gehälter von Kerner und den Promis dürfte ein vielfaches Kosten. Ich denke, eine Million reicht nicht aus.

Nur zum Preisgeld: 250.000 / 215,76 = mehr als 1100 Menschen müssen ein Jahr lang Gebühren zahlen, damit man 1,5 Stunden Programm füllen kann. Hallo?

http://www.quotenmeter.de/n/70154/kerner-sucht-wieder-den-quiz-champion



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline PersonX

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.192
Wie kann so eine Show Grundversorgung sein? Die Begründung dafür würde ich gerne mal sehen. Irgendwie sollte man alle bei der überwachenden Stelle KEF anzeigen, wegen der Zulassung der Verschwendung und der Möglichkeitsmachung der Zweckentfremdung von Beitragsgeldern beim Rundfunk. Aus meiner Sicht sollte so eine Kommission doch genau so eine Verwendung unterbinden, aber naja ... weil aber nicht weiter definiert ist, was Grundversorgung ist, wird diese Anzeige wahrscheinlich im Sande stecken bleiben.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Beim Benutzen von Geräten mit zu kleinem Bild werden öfters Zeichen nicht richtig eingegeben auch nicht immer sauber kontrolliert, wer also solche Zeichenfehler findet z.B. "ein" statt "eine", darf diese behalten, wenn der Inhalt des Textes nicht völlig entstellt wird.

Offline realAndy

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 36
Hallo,
Ich denke dass es wichtig ist, einen unabhängigen Rundfunk zu haben. Durch Privatisierung und nur über Webung finanziert wird dies nicht funktionieren. Medien die nur von Werbung leben, sind immer von den Werbefirmen abhängig.
Über den Umfang und die höhe der Gebühren kann und muss man sicher reden,  aber ohne kann es meiner Meinung nach nicht funktionieren. 


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Sebastian

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 103
Hierzu habe ich ein Beispiel:

Hör dir die Antenne Bayern Radios mal an. Egal welches, die sind alle privat finanziert und machen ein tolles Programm. Nachrichten, Staumeldungen, alles wie bei den öffentlich rechtlichen, ohne Gebühr!

Oder guck dir bei Youtube Jung & Naiv an, die machen kritischen Journalismus ohne eine müde Mark an Gebühren zu kassieren. Sie leben von den Spenden der über 1 Mio Fans und Werbeeinnahmen von Youtube.

Es gibt heutzutage hunderte Alternativen zu einem gebührenfinanzierten Verblödungsfunk. Vergleiche doch einfach mal die Leistungen eines BBC mit denen des ÖRR. Wenn ich an Serien, wie Dr. Who oder Sherlock Holmes denke, da sind Welten zwischen.

Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg, man muss nur über den Tellerrand schauen, und gucken, wie es andere machen, und dann einfach besser machen.

Aber solange unser ÖRR ein Selbstbedienungsladen für die Politik ist, der durch die Bürger finanziert wird, werde ich bei soetwas nicht mitmachen.

Guck dir Spotify oder Netflix an, für die Hälfte des monatlichen Beitrages habe ich dort mehr Auswahl als bei allen ÖRR Sendern zusammen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


zuwider

  • Gast
Zitat:
"Durch Privatisierung und nur über Werbung finanziert wird dies nicht funktionieren. Medien die nur von Werbung leben, sind immer von den Werbefirmen abhängig. "

...und warum zum Geier braucht dieser zwangsfinanzierte sogenannte ÖRR dann Werbung???
Doch nicht um unabhängig zu sein, sondern ... Stichwort Nimmersatt, Korruption, Filz kurz MAFIA!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline volkuhl

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.119
Hallo,
Ich denke dass es wichtig ist, einen unabhängigen Rundfunk zu haben.
...

Wenn wir DEN nur hätten...
Dank vieler aufmerksamer Beobachter und den Möglichkeiten des Internet (JEDER kann veröffentlichen) gibt es inzwischen unzählige Beispiele für die praktizierte Volksverdummung und Desinformation. Wer noch immer an das Märchen vom "Qualitätsjournalismus" glaubt, ist entweder blind oder versteht die Zusammenhänge nicht wirklich.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Bremische Verfassung:
Artikel 19 [Widerstandrecht und -pflicht]
Wenn die in der Verfassung festgelegten Menschenrechte durch die öffentliche Gewalt verfassungswidrig angetastet werden, ist Widerstand jedermanns Recht und Pflicht.


Rundfunkbeitragsgegner = Grundrechtsverteidiger!

Einfach.
Für alle.
Einfach nicht zahlen.

Offline pinguin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.915
Ich denke dass es wichtig ist, einen unabhängigen Rundfunk zu haben.
Ja, wenn er unabhängig ist.

Ein Rundfunk, der durch staatliche Mittel unterstützt wird, kann aber gar nicht unabhängig sein.

Ein Rundfunk, der durch Werbung finanziert wird, kann freilich auch nicht gänzlich unabhängig sein.

Es scheint die Quadratur des Kreises?

Unabhängig ist Rundfunk nur dann, wenn er sich alleine durch seine Hörer/Zuschauer finanziert und diese wiederum nachhaltig und stets das Programm "ihres" Rundfunks so gut finden, daß sie alle anderen unbeachtet lassen.

Explizit sei darauf hingewiesen, daß es sich um Hörer bzw. Zuschauer handeln muß; zwangsabgezockte Bürger sind keine Basis für einen unabhängigen Rundfunk, da sie stets und zu Recht gegen ihre Zwangsabzocke vorgehen werden.

Es braucht tagaktuelle Informationen ohne(!) Beeinflussung von Politik und Wirtschaft; denn sowohl Wirtschaft wie auch Politik werden von einem seriösen Rundfunk nur im Rahmen einer Korrekturdarstellung gehört und bleiben sonst vollständig außen vor.

Wollen das Staat, bzw. Politik, Wirtschaft und Bürger?

Das ZDF wäre ein guter Anfang, denn es ist eine Stiftung.

Immer möge man erkennen, daß dort, wo Wirtschaft wie Politik die Möglichkeit der Beeinflussung haben, sie es auch tun werden.

Die Unabhängigkeit der Medien ist grundgesetzlich fixiert und mehrfach vom BVerfG bestätigt bzw. eingefordert worden, doch, mal ehrlich, wer hält sich denn daran?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 28. Januar 2016, 18:46 von pinguin »
Die Europäische Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten hat den Rang eines Bundesgesetzes, (BVerfG - 2 BvR 1481/04 - Rn. 30), und bricht gemäß Art. 31 GG jede Art von Landesrecht, welches sich außerhalb der vom Bund gesetzten Norm bewegt, (BVerfG - 2 BvN 1/95 - Rn. 66).

Keine Unterstützung für jene, die sich über die Verfassung des Landes Brandenburg hinwegsetzen und/oder die Europäische Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten mißachten.

Offline ellifh

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 811
Keiner hält sich dran.

Der oder die, die es versuchen, sind bald weg vom (Filz-) Fenster.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.
                                                Curt Goetz

Tags: