Nach unten Skip to main content

Autor Thema: Vor allem ab 50plus, Fernsehen beeinträchtigt das Gedächtnis (Studie)  (Gelesen 1142 mal)

b
  • Beiträge: 465

Bildquelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/ntv.png

n-tv, 3.3.2019

Vor allem ab 50plus
Fernsehen beeinträchtigt das Gedächtnis


Zitat von: n-tv.de, Anja Garms, dpa
Viele Eltern begrenzen die Fernsehzeit ihrer Kinder. Doch wie wirkt sich der TV-Konsum auf Erwachsene aus? Forscher liefern nun eine Antwort: Fernsehen schadet dem Gedächtnis. Die Ursachen sind noch unklar. [..]

Weiterlesen auf:
https://www.n-tv.de/wissen/Fernsehen-beeintraechtigt-das-Gedaechtnis-article20885472.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
Wer sieht dich, selbst wenn du ihn nicht siehst?
 - Der ÖRR.

b
  • Beiträge: 465

Bildquelle: https://www.bilder-upload.eu/bild-22bd11-1551637021.png.html

nature, International journal of science, Scientific reports, published 28.2.2019

Television viewing and cognitive decline in older age: findings from the English Longitudinal Study of Ageing

Daisy Fancourt & Andrew Steptoe,
Scientific Reportsvolume 9, Article number: 2851 (2019)


Read more:
https://www.nature.com/articles/s41598-019-39354-4


See also:
https://www.sciencenews.org/article/watching-hours-tv-tied-verbal-memory-decline-older-people


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
Wer sieht dich, selbst wenn du ihn nicht siehst?
 - Der ÖRR.

f

faust

... jaaa - aber das wird doch höherenorts billigend (und gern?) in Kauf genommen:

Wenn die Bevölkerung eines Tages klüger als die Regierung ist, dann könnt es Probleme  (#) geben - das kann man doch vorsorglich ausschließen, oder ?!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 03. März 2019, 20:33 von Bürger«

P
  • Beiträge: 30
Diese Studie kann ich aus eigener Erfahrung nur bestätigen. Drei meiner Vorfahrinnen beschäftigten sich den ganzen Tag damit, vor dem Fernseher zu sitzen und sich berieseln zu lassen. Auf Fragen wie "war es schön, was hast Du gesehen" kam ab einem bestimmten Zustand die stereotype Antwort: "Mei das weiß ich nimmer, aber schön wars schon".

Übrigens ist es offenbar Standard, daß die Insassen von Heimen aus dem Bett vor den Fernseher gebracht werden und dort - nur durch das Mittagessen unterbrochen - sitzen, bis sie wieder ins Bett gebracht werden.

Gehirnwäsche für die Alten - und übrigens auch für die Kinder.

Fernsehen macht blöd - fragen sie nicht ihre Landesrundfunkanstalt und nicht ihren Linguisten!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

  • Beiträge: 2.624
  • Ersatzmaßstab Wohnung: das BVerfG erklärt die Welt
Fernsehen beeinträchtigt das Gedächtnis

Dieser Vorgang ist mir nicht erinnerlich (H. Kohl)  :D

M. Boettcher


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
Ken Je(b)sen, Betreiber von KenFM, soll "politische Entfremdung" betreiben und "unwahre Verschwörungstheorien" verbreiten. Daher beobachtet ihn der sogn. Verfassungsschutz. Würden die "Verschwörungspraktiker" dieses Dienstes ihren Maßstab an den öffentlich-rechtlichen Rundfunk und Publikationen von der BILD-Zeitung bis zum Magazin SPIEGEL anlegen, in Deutschland bliebe kein Medium unbeobachtet. So schnell wird in Deutschland zum Staatsfeind, der nicht mit dem Strom schwimmt.

 
Nach oben