Nach unten Skip to main content

Autor Thema: Medienrating: Journalistische Qualität lässt sich messen - Schweiz zeigt wie  (Gelesen 1995 mal)

  • Moderator
  • Beiträge: 10.233
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
übermedien, 13.02.2019
Medienrating
Journalistische Qualität lässt sich messen – und die Schweiz zeigt wie

von Henry Steinhau

Zitat
[...]
Wer prüft – oder wer sollte prüfen –, wie gut oder schlecht die Qualität der Berichterstattung ist? Und wie sie sich im Laufe der Zeit ändert? Nach welchen Kriterien und mit welchen „Messgeräten“ lässt sich journalistische Qualität überhaupt erfassen und bewerten? Und welche Perspektive auf die Medienqualität ist eigentlich die „richtige“: die der Medienakteure – oder die der Medienkonsumenten?

International einzigartiges Rating

Auf diese Fragen gibt das Schweizer „Medienqualitätsrating“ seit 2016 handfeste Antworten. Und das mit einer Methodik, die Kommunikationswissenschaftler und Journalismusforscher in Deutschland theoretisch gut finden, aber praktisch bisher nicht hinbekommen haben.
[...]

Was zeigen die Ergebnisse?
[...]

Was bedeuten die Qualitätswerte?
[...]
Qualitätskriterien
[...]

Welche Erkenntnisse bietet das Rating?
[...]

Was will das Medienqualitätsrating erreichen?
[...]

Und was macht Deutschland?
[...]

weiterlesen unter
https://uebermedien.de/35325/journalistische-qualitaet-laesst-sich-messen-und-die-schweiz-zeigt-wie/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

 
Nach oben