Autor Thema: Textsender Radio #RFF (Sender 41) - Rundfunkkritikkritik (2)  (Gelesen 182 mal)

Offline marx

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 139
  • Murks? Nein danke!
Mit dem Gongschlag ist es Neunzehnuhr. Hier spricht Radio #RFF, Text-Sender 41.

Rundfunkkritiker üben gern radikal Kritik am Rundfunksystem. Doch ist Ihre Kritik nicht nur einfach Neid? Was ist wirklich dran? Was steckt dahinter?

Heute knöpfen wir uns erneut eine Kritikschrift vor, welche es in den Debattenraum geschafft hat. Die Schrift ist auch als eBook erhältlich.

Elisabeth Wehling: Politisches Framing - bpb.de
bpb.de/system/files/dokument_pdf/politisches_framing_bpb.pdf

Sicherheitsabbild:
https://web.archive.org/web/20190218223433/https://www.bpb.de/system/files/dokument_pdf/politisches_framing_bpb.pdf


Der Eigenbeschreibung zufolge erläutert das Werk die Grundlagen des politischen Framings und gibt danach eine Analyse der augenfälligsten Frames unserer deutschsprachigen Debatten über Steuern, Sozialstaat, Gesellschaft, Sozialleistungen, Arbeit, Abtreibung, Islam, Terrorismus, Zuwanderung, Flüchtlingspolitik und Umwelt.

Zitat von: Klappentext
Politisches Denken ist bewusst, rational und objektiv – diese althergebrachte Vorstellung geistert bis heute über die Flure von Parteizentralen und Medienredaktionen und durch die Köpfe vieler Bürger. Doch die Kognitionsforschung hat die ›klassische Vernunft‹ längst zu Grabe getragen. Nicht Fakten bedingen unsere Meinungen, sondern Frames. Sie ziehen im Gehirn die Strippen und entscheiden, ob Informationen als wichtig erkannt oder kognitiv unter den Teppich gekehrt werden. Frames sind immer ideologisch selektiv, und sie werden über Sprache aktiviert und gefestigt – unsere öffentlichen Debatten wirken wie ein synaptischer Superkleber, der Ideen miteinander vernetzen kann, und zwar dauerhaft. In der Kognitionsforschung ist man sich daher schon lange einig: Sprache ist Politik.

Zitat von: Seite 18
Es ist höchste Zeit, unsere Naivität gegenüber der Bedeutung von Sprache in der Politik abzulegen.



Der geneigte Leser, der nun den Kapiteln folgt, bekommt einen Eindruck, dass die Autorin selbst mit ihren sehr weisen Worten verbunden, ja verheiratet, ist. Sie ist ihre Worte und ihre Worte sind wiederum sie selbst. Diese Verhaftung geht dem behutsamen Leser nahe und läßt ihn eine Spannung empfinden, die herkömmlicher Medienkonsum kaum noch auszulösen vermag.

Prädikat: äußerst empfehlenswert.



Zitat von: Thomas Webers, www.managementwissenonline.de, 09.05.2017
»Wehling bringt dermaßen viele Themen aufs Tapet, dass es nur so klingelt im Hinterkopf. Ein Aha-Erlebnis jagt das andere. Die Erkenntnis, dass man mit dem Gebrauch solcher Metaphern Schemata und Vorurteile bemüht und gleichzeitig verstärkt, drängt sich auf. Und dass man auch falsche, hinkende Vergleiche nutzen kann und damit politische Diskussionen beeinflussen und lenken kann, ebenfalls. [...]«

Zitat von: Wolfgang Storz, oxiblog.de, 15.09.2016
»Wehling erläutert ihre wissenschaftlichen Befunde anhand von zahlreichen Beispielen aus dem Alltag. [...] Sie stellt interessante Fragen, beantwortet sie, fasst die Antworten noch einmal kompakt zusammen. Und »dass uns nur 2 Prozent unseres Denkens bewusst sind«, bringt sie uns schonend bei. [...] reinschauen.«


Radio #RFF, Textsender 41, sendet unabhängig in (gebrochenem) Deutsch (Akzent bitte selbstständig hinzudenken).


Edit "Bürger":
Thread-Betreff ist nicht aussagekräftig/ lässt nicht erkennen, worum es in diesem Thread konkret geht (die verlinkte Broschüre) und sollte daher angepasst/ präzisiert werden.
Danke für das Verständnis und die Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 18. Februar 2019, 23:37 von Bürger »
LES GILETS JAUNES TRIOMPHERONT

Zahlungsstopp: Hol Dir den Festsetzungsbescheid! Deine Eintrittskarte in den Protest.

Tags: