Autor Thema: Neue Bewegung gegen den Rundfunkbeitragszwang – rundfunk-frei.de  (Gelesen 49173 mal)

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8.764
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Re: Neue Bewegung gegen den Rundfunkbeitragszwang – rundfunk-frei.de
« Antwort #165 am: 22. Januar 2020, 01:16 »
~44.000 Neuanmeldungen seit Anfang 2020.
Zitat
AKTUELLER STAND:
110.503 SIND MIT DABEI!
www.rundfunk-frei.de

Sei mit dabei - sei rundfunk-frei ;)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

Offline Philosoph

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.164
  • Ich verhandle nicht mit Terroristen.
Re: Neue Bewegung gegen den Rundfunkbeitragszwang – rundfunk-frei.de
« Antwort #166 am: 24. Januar 2020, 15:15 »
Zitat
AKTUELLER STAND (24. Januar 2020):
111.307 SIND MIT DABEI!
www.rundfunk-frei.de

Sei mit dabei - sei rundfunk-frei ;)



Vielen Dank an alle Unterstützer und Mitwirkenden! Nur gemeinsam kann es in die Zukunft gehen!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Bayern

Widerspruchsverfahren: §§ 69-73 VwGO (Bundesrecht)

BVerfG zu Sonderbeiträgen: "Weinabgabe" - B. v. 4.2.1958 (2 BvL 31, 33/56); "Berufsausbildungsabgabe" - BVerfGE 55,274, U. v. 10.12.1980; "Kohlepfennig" - BVerfGE 91, 186, B. v. 11.10.1994; "Straßenbaubeiträge" - B. v. 25.6.2014, 1 BvR 668/10.

BVerwG zu VA: B. v. 30.8.2006, 10 B 38.06; U. v. 23.8.2011, 9 C 2.11.

Offline Kattie

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
Re: Neue Bewegung gegen den Rundfunkbeitragszwang – rundfunk-frei.de
« Antwort #167 am: 11. Februar 2020, 11:01 »
Schell angemeldet. Werde es allen weiter empfehlen  :)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Philosoph

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.164
  • Ich verhandle nicht mit Terroristen.
Re: Neue Bewegung gegen den Rundfunkbeitragszwang – rundfunk-frei.de
« Antwort #168 am: 12. Februar 2020, 11:12 »
Zitat
AKTUELLER STAND (12. Februar 2020):
114.752 SIND MIT DABEI!
www.rundfunk-frei.de

Sei mit dabei - sei rundfunk-frei ;)


P.s.: Absoluter Spitzenreiter ist übrigens Bayern mit 22.462 Stimmen.  8)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Bayern

Widerspruchsverfahren: §§ 69-73 VwGO (Bundesrecht)

BVerfG zu Sonderbeiträgen: "Weinabgabe" - B. v. 4.2.1958 (2 BvL 31, 33/56); "Berufsausbildungsabgabe" - BVerfGE 55,274, U. v. 10.12.1980; "Kohlepfennig" - BVerfGE 91, 186, B. v. 11.10.1994; "Straßenbaubeiträge" - B. v. 25.6.2014, 1 BvR 668/10.

BVerwG zu VA: B. v. 30.8.2006, 10 B 38.06; U. v. 23.8.2011, 9 C 2.11.

Offline Kattie

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
Re: Neue Bewegung gegen den Rundfunkbeitragszwang – rundfunk-frei.de
« Antwort #169 am: 13. Februar 2020, 10:10 »
Bayern ist sehr aktiv, was GEZ angeht. Wie sieht es in Thüringen aus?

Edit "Markus KA":
Beitrag musste leider angepasst werden.
Bitte keine überflüssigen Vollzitate verwenden.
Danke für das Verständnis und die zukünftige konsequente Berücksichtigung.



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 13. Februar 2020, 13:17 von Markus KA »

Offline MichaelEngel

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 420
    • Sancte Michael Archangele, defende nos in proelio
Re: Neue Bewegung gegen den Rundfunkbeitragszwang – rundfunk-frei.de
« Antwort #170 am: 14. Februar 2020, 13:20 »
P.s.: Absoluter Spitzenreiter ist übrigens Bayern mit 22.462 Stimmen.  8)
Bayern und NRW sind die Bundesländer mit den meisten Einwohnern.
Viel interessanter wäre der Quotient Angemeldete/ Einwohnerzahl.
Auch bei Mitgliedern in diesem Forum, was leider nicht möglich ist.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 14. Februar 2020, 17:59 von Bürger »

Offline lug

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 18
Re: Neue Bewegung gegen den Rundfunkbeitragszwang – rundfunk-frei.de
« Antwort #171 am: 08. März 2020, 22:30 »
Die Gesamtanzahl der einzelnen Bundesländer bleibt seit mehreren Tagen konstant, Abweichungen gibt es lediglich von der Prozentzahl.  ;) :o


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8.764
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Re: Neue Bewegung gegen den Rundfunkbeitragszwang – rundfunk-frei.de
« Antwort #172 am: 16. März 2020, 17:42 »
Zitat
AKTUELLER STAND:
120.224 SIND MIT DABEI!
www.rundfunk-frei.de

Sei mit dabei - sei rundfunk-frei ;)

Die Balken-Anzeige der einzelnen Bundesländer unter
https://www.rundfunk-frei.de/rundfunk-frei_rundfunk-volksentscheid.html
ist nunmehr "dynamisch", d.h. im Verhältnis zum Zielwert des jeweiligen Bundeslandes.


PS: Weiterverbreiten!
Teilnahme garantiert "Corona-frei" :laugh:


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8.764
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Zitat
AKTUELLER STAND:
136.631 SIND MIT DABEI!
www.rundfunk-frei.de

Sei mit dabei - sei rundfunk-frei ;)

PS: Weiterverbreiten!
Teilnahme garantiert "Corona-frei" :laugh:


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8.764
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Re: Neue Bewegung gegen den Rundfunkbeitragszwang – rundfunk-frei.de
« Antwort #174 am: 18. August 2020, 02:46 »
Zitat
AKTUELLER STAND:
140.515 SIND MIT DABEI!
www.rundfunk-frei.de

Sei mit dabei - sei rundfunk-frei ;)

PS: Weiterverbreiten!
Teilnahme garantiert "Corona-frei" :laugh:


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

Offline ope23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 930
Re: Neue Bewegung gegen den Rundfunkbeitragszwang – rundfunk-frei.de
« Antwort #175 am: 18. August 2020, 12:25 »
Ich habe mal einen Exponential-Fit gemacht  8)

Monatliche Steigerungsrate (gemessen ab Januar 2020) ist derzeit ca. 3,4%,
und die ja allseits bekannte Verdopplungszeit beträgt 20,4 Monate.

Bis 1 Million gut überschritten ist, dauert es mit 67 Monaten leider noch mehr als 5 Jahre.  ???

Da ein exponentielles Wachstum kaum von Menschenhand noch stärker (also hyperexponentiell) gemacht werden kann, müssten neue Quellen von Freiheitskämpfern erschlossen werden.

Aber gut, fünf Jahre können wir jetzt auch noch warten.  ;D

Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass bis dahin die technische und die gesellschaftliche Entwicklungen dem deutschen öffentlich-rechtlichen Rundfunk den kompletten Garaus gemacht haben werden. Leider - denn das wird eine ziemliche volkswirtschaftliche Katastrophe werden - und schuld daran sind die Intendanten.  >:(

Für die Mitleser und für besagte Intendanten: Dieses Forum beschäftigt sich mit der Abschaffung des Rundfunkbeitrags in seiner gegenwärtigen Form. Nicht mit der Abschaffung des deutschen öffentlich-rechtlichen Rundfunks.  ;)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 18. August 2020, 13:02 von Bürger »

Offline Olaf Kretschmann

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 21
    • »rundfunk-frei«
Re: Neue Bewegung gegen den Rundfunkbeitragszwang – rundfunk-frei.de
« Antwort #176 am: 18. August 2020, 19:18 »
Hallo Ihr Lieben,

ich Danke für die Verbreitung des aktuellen Etappen-Ziels hier im Forum. Wieder wurde eine 10.000-Marke geknackt und die nächste wird folgen ;) Das ist ein großer Marathon!

140.000 - WIR SAGEN DANKE:

LASST UNS WEITER DIE WELLE VERGRÖßERN!
GEMEINSAM SCHAFFEN WIR ES



Bildquelle: http://rundfunkbeitragswiderstand.de/public-share/rundfunk-frei_aktion-post-intendanten.jpg


LG Olaf


Edit "Bürger": Nachfolgende Kommentare zu "Corona" und diesbezüglichen Demos entfernt.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 11. Oktober 2020, 23:12 von Bürger »

Offline Kurt

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.958
Re: Neue Bewegung gegen den Rundfunkbeitragszwang – rundfunk-frei.de
« Antwort #177 am: 19. August 2020, 16:51 »
rundfunk-frei startete in der Nacht vom 05.01. auf 06.01.2019; ist jetzt also gut 1,5 Jahre am Start.

Ziel: Volksentscheid in wenigstens einem der 16 Bundesländer.

Man freut sich nun über 140.000 "Online-Aktivisten".

Was bedeutet das:
Zitat
Wie viele Teilnehmer sind für einen Rundfunk-Volksentscheid notwendig?

Zirka 100.000–1.500.000! Wichtig zu wissen ist, dass die erforderliche Teilnehmerzahl in jedem Bundesland eine andere und in der jeweiligen Landesverfassung festgelegt ist.
Quelle: https://www.rundfunk-frei.de/rundfunk-frei_rundfunk-volksentscheid.html

Jetzt schauen wir uns die Quote pro Bundesland an; Stand 18.08.2020:


Bildquelle auf: https://www.rundfunk-frei.de/rundfunk-frei_rundfunk-volksentscheid.html

Nun darf jeder selbst ausrechnen wann es soweit sein könnte, dass in einem Bundesland wenigstens die erforderliche Anzahl "Online-Aktivisten" erreicht wird bzw. man darf sich (besser nicht) ausmalen was passiert wenn anschl. innerhalb eines kleinen Zeitfensters tatsächlich "Butter bei die Fische" gebracht werden muss (also Unterschriften geleistet werden müssen).  :-X

Zitat
Volksinitiative: So nennt sich häufig die erste „offizielle“ Stufe, um einen Volksentscheid herbeizuführen zu können. Je nach Bundesland ist in diesem ersten Vorgang bereits der Gegenstand der Zielstellung zu benennen und zwischen 20.000 bis 30.000 Unterschriften sind in einem bestimmten Zeitraum zu sammeln.

Volksbegehren: So nennt sich häufig die zweite „offizielle“ Stufe, um einen Volksentscheid herbeizuführen. Hier ist ein konkreter Gesetzestext auszuarbeiten und zwischen 80.000 bis 200.000 Unterschriften (abhängig vom Bundesland) sind in einem bestimmten Zeitraum zu sammeln.

Volksentscheid: So nennt sich häufig die letzte „offizielle“ Stufe, um eine Gesetzgebung durch das Landesvolk herbeizuführen. In den meisten Bundesländern wird die Abstimmung analog wie bei einer Landeswahl durchgeführt. Jeder Bürger kann direkt per Wahlzettel abstimmen, ob er dem neuen Gesetz zustimmt. Sollte eine Mehrheit zustande gekommen sein und eine Mindestanzahl an Wahlberechtigten an dem Volksentscheid teilgenommen haben, gilt das neue Gesetz als angenommen
Quelle: https://www.rundfunk-frei.de/rundfunk-frei_rundfunk-volksentscheid.html


Im Anhang findet sich selbst erstellte Übersicht in Prozenten pro Bundesland.

PS: Mittlerweile vertrete ich die Ansicht, dass rundfunk-frei der ernsthaften Gegen-GEZ-Bewegung (gez-boykott.de) einen Bärendienst erweist; nicht zuletzt aus dem nun auf der homepage erscheinenden Aufruf zur Teilnahme an dieser ***Demo in Berlin.


***Edit "Markus KA":
Beitrag musste angepasst werden.
Begriffe die von Lesern falsch oder als Beleidigung interpretiert werden könnten, sollten vermieden werden.
Danke für das Verständnis und die zukünftige konsequente Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 11. Oktober 2020, 23:13 von Bürger »
"Deutschland, unendlich viele (ok: 16) Bundesländer. Wir schreiben das Jahr 2020. Dies sind die Abenteuer abertausender ÖRR-Nichtnutzer, die sich seit nunmehr 7 Jahren nach Beitragseinführung immer noch gezwungen sehen Gesetzestexte, Urteile usw. zu durchforsten, zu klagen, um die Verfassungswidrigkeit u. die Beitragsungerechtigkeit zu beweisen. Viele Lichtjahre von jeglichem gesunden Menschenverstand entfernt müssen sie sich Urteilen unterwerfen an die nie zuvor je ein Mensch geglaubt hätte."

Offline Roggi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.155
Re: Neue Bewegung gegen den Rundfunkbeitragszwang – rundfunk-frei.de
« Antwort #178 am: 19. August 2020, 17:53 »
Ohje, selbst das kleine Bremen schafft keine hohe Beteiligung. Dort leben zwar wenige Menschen, aber es braucht dort auch nur die wenigsten "Online-Aktivisten", so dass in diesem Bundesland die Quote mit wenigen Bürgern erreicht werden könnte. Aber egal wo: überall die gleiche geringe Prozentzahl.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Widerspruch und Klage 2019 https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=30197.0
Hilfstexte und Musterbriefe: http://volxweb.org/node/166/

Offline pjotre

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.189
  • Sparquote 2013...2020: 8x(~210)=~1680€
Re: Neue Bewegung gegen den Rundfunkbeitragszwang – rundfunk-frei.de
« Antwort #179 am: 19. August 2020, 18:36 »
Wir sind gegen staatliche verordnete Einheitsmeinung.
----------------------------------------------------
Wie wäre es, wenn wir uns einigen, auch selber Pluralismus zu praktizieren?

rundfunk-frei.de gehört zum Wichtigsten und über 100 000 Unterzeichner, das ist großartig. Der erfolgreichste Unterschriften-Sammler bisher. Nun zu nörgeln, wieso das nicht 1 Million sind, muss das sein?
Das Erreichen von solchen Zahlen ist ziemlich unerheblich. 100 000 ist die magische Grenze, dass Politiker etwas ernst nehmen. 

gez-boykott.de ist großartig, Der erfolgreichste Info-Sammler im Land für unsere Themen.
Da gibt es noch anderes, was auch wieder ganz anders ist, schriftsatzorientiert. Auch das wird gelegentlich benörgelt.

Muss das sein? Schwingt da nicht ein klein wenig Eifersucht mit? Wäre unsinnig - oder?

Wir alle zusammen - es ist unser gemeinsame Widerstand
----------------------------------------------------
gegen einen Politik- und Justizskandal, der mit rund 20 Millionen Betroffenen der jedenfalls mengenmäßig größte ist seit Bestehen der Republik - 70 Jahre. Der Gegner ist stark. Alle Kräfte hiergegen und also für den Rechtsstaat sind nötig, um es zu beenden. Also volle Einigkeit und enge Kooperation unter den Streitern und Plattformen.

***

***Edit "Bürger":
"Corona"-Anteil dieses Kommentars entfernt, auch weil Vorkommentare zu "Corona" und diesbezüglichen Demos entfernt werden mussten.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 11. Oktober 2020, 23:15 von Bürger »
"Glücklich das Land, das Rechtsstaatsverteidiger hat. Traurig das Land, das sie nötig hat."   (Pedro Rosso)
Deine Worte weht der Wind ins Nirvana des ewigen Vergessens. Willst du die Welt wandeln, so musst du handeln. Um Böses abzuschaffen, Paragrafen sind deine Waffen.