Autor Thema: Polizeieinsatz Bielefeld: Demonstranten stürmen Bielefelder WDR-Studio  (Gelesen 212 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.674
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
nw.de, 17.01.2019

BIELEFELD
Polizeieinsatz: Demonstranten stürmen Bielefelder WDR-Studio

Kurdische und linke Aktivisten wollen Berichterstattung über Hungerstreik in türkischen Gefängnissen erzwingen

Von Jens Reichenbach

Zitat
Bielefeld. Ungewöhnlicher Vorfall im Studio Bielefeld des WDR an der Lortzingstraße. Kurz nach 11.30 Uhr stürmen neun kurdische und linke Aktivisten in den Eingangsbereich des Studios. Ihr Ziel: Eine Fernsehberichterstattung über die Hungerstreikenden in der Türkei.
Um 11.40 Uhr ruft Studioleiterin Solveig Münstermann schließlich die Polizei. "Ich habe den Demonstranten angeboten, ihr Schriftstück weiterzuleiten. Aber die wollten eine Zusicherung für eine Berichterstattung. Das können wir nicht machen." Wenig später standen neun Streifenwagen, zwei Polizei-Bullis und ein Zivilfahrzeug des Staatsschutzes vor der Tür des Rundfunkstudios. […]

WDR-Sicherheitschef droht mit Strafanzeige
[…]
Worum geht es den Demonstranten?
[…]

Weiterlesen auf:
https://www.nw.de/lokal/bielefeld/mitte/22352586_Polizeieinsatz-Demonstranten-stuermen-Bielefelder-WDR-Studio.html


Danke an User Blitzbirne für den Hinweis.

Anm. Mod. seppl: Thema bleibt geschlossen, da ein Abdriften in politische Diskussionen droht. Ein Beispiel dafür, dass ein Protest gegen die Machenschaften der ÖRR also auch mit "handfesteren" (nicht "robusten"(!) (Neusprech ÖRR)) Methoden stattfinden kann...


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 17. Januar 2019, 19:53 von seppl »

Tags: