Autor Thema: Deutsche Richter im Digitalen Daten Sumpf  (Gelesen 4667 mal)

Offline marga

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.169
  • „Wie der Herr, so`s Gescherr“
Re: Deutsche Richter im Digitalen Daten Sumpf
« Antwort #15 am: 04. Januar 2019, 10:36 »
Aus aktuellem Anlass,

hier einige Querverweise (Link) zu bereits geführten Diskussionen bezüglich der 3. Staatsgewalt in der BRD!

Die 3. Staatsgewalt im Zwiespalt der Wahrheitsfindung.
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,29728.msg186254.html#msg186254

Umfrage-Schock: 45% der Deutschen misstrauen der Justiz > Schreiben Sie uns!
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,29706.msg186148.html#msg186148

Personalbestand des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz und seines Geschäftsbereichs

https://www.bundesjustizamt.de/DE/Themen/Buergerdienste/Justizstatistik/Personal/Personal_node.html

PS.
Anmerkung einer fiktive Person zum youtube Video:
Edit "Bürger":
Da mglw. nicht mehr in den Mediatheken auffindbar, hier Alternativlink einer ca. 13-minütigen Kurzfassung
https://youtu.be/lhg2k1Pvzgg


Zitat
(...) 2000 Richter fehlten in Deutschland im Jahre 2016, so schätzte der Deutsche Richterbund.

Die Politik spart besonders gern da, wo es keinen Widerstand gibt.

*** (Gäbe es diesen Widerstand seitens der 3. Staatsgewalt, könnte man(n) Frau meinen, die Richter seien „Unabhängig. Aber dem ist nicht so)".

Die Justiz scheint ihr dafür besonders geeignet.

Ausgerechnet im „Rechtsstaat DEUTSCHLAND“.
*** Anmerkung einer fiktive Person zum Beitrag.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 21. Januar 2020, 22:03 von Bürger »
Jetzt das Kinderlied: Drah`di net um, oh, oh, oh schau, schau, der ÖR geht um, oh, oh, oh er wird di anschau`n und du weißt warum, die Lebenslust bringt di um, alles klar Herr Justiziar? OVG Saarlouis Beschluß vom 10.11.2016 1 D 230/16, Urteil AZ: 6 K 2043/15 (http://www.rechtsprechung.saarland.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=sl&nr=5671&Blank=1) , Urteil AZ: 6 K 2061/15 VG des Saarlandes (https://filehorst.de/d/cnqsyhgb)

Offline Miklap

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 373
  • Status: Vielleicht gehe ich bald in den Knast
Re: Deutsche Richter im Digitalen Daten Sumpf
« Antwort #16 am: 21. Januar 2020, 22:00 »
Ich weiß jetzt nicht obs schon bekannt ist.
Finde es aber angebracht, es noch einmal ins aktuelle Thema anzuhängen!

Endlose Justizverbrechen durch Richter  Aussagen namhafter Richter und Erfahrung
http://www.tadema.de/erbrecht/justiz.pdf

Ex-OLG Richter Dr.Egon Schneider
„Die Justiz in Deutschland befindet sich nicht in einer Krise. Den Zustand, in der die Justiz sich befindet, eine Krise zu nennen, wäre eine Beschönigung.

Doch der Wahnsinn, den die der Justizausgelieferten Menschenin unserer Gesellschaft täglich in deutschen Gerichtssälen erleben müssen und für den sie als Steuerzahler sogar noch bezahlen müssen, ist Alltag- und leider nicht die Ausnahme. Das ist nicht die unqualifizierte Meinung von uns Redakteuren. Das ist die Meinung erfahrener Insider, von Richtern und ehemaligen Richtern, von renommierten Strafverteidigern, allgemein von Juristen, deren Gewissen noch funktioniertund die diese Zustände bitter beklagen.“


Um diese unwahre Beschönigung zu widerlegen, habe ich seit 1992 als Herausgeber der Zeitschrift für die Anwaltspraxis (ZAP) den „ZAP-Report Justizspiegel“ eingeführt und die Leser um Mitarbeit durch Einsendungengebeten. Deren Reaktion war überwältigend.


Richter Diether Huhn:
„Ich bin selbst ein deutscher Richter, seit fast 20 Jahren. Ich würde mich nicht noch einmal
entscheiden, ein deutscher Richter zu werden. Die deutschen Richter machen mir Angst.“


Stuttgarter Landgerichtsrichter a.D. Frank Fahsel
In der Justiz gegen solche Kollegen vorzugehen, ist nicht möglich, denn das System schützt sich vor einem Outing selbst– durch konsequente Manipulation.
Wenn ich an meinen Beruf zurückdenke (ich bin im Ruhestand),dann überkommt mich ein  tiefer Ekel vor „meinesgleichen”


Interessante Lektüre !
Somit wird Euch auch einiges klar...

EDIT :
Richter Udo Hochschild, Verwaltungsgericht Dresden
„In  Deutschland  ist  die  Justiz  fremdbestimmt.  Sie  wird  von  einer  anderen  Staatsgewalt  –  der  Exekutive  –  gesteuert,
  an  deren  Spitze  die  Regierung  steht.


Zitat
Zuletzt war er stellvertretender Vorsitzender des Senats. Nach seiner Versetzung in den Ruhestand, die am 1. Mai 1989 erfolgte, war Schneider noch als Rechtsanwalt tätig. Nunmehr unabhängig, entwickelte sich Schneider zu einem Kritiker seines Berufsstandes, der ihn bisweilen den Ruf eines Nestbeschmutzers einbrachte.
Quelle:
Egon Schneider (Jurist)
https://de.wikipedia.org/wiki/Egon_Schneider_(Jurist)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 21. Januar 2020, 22:18 von Miklap »
Der Bürger hat das Recht und die Pflicht, die Regierung zur Ordnung zu rufen, wenn er glaubt, daß sie demokratische Rechte mißachtet.”
Dr. Gustav Heinemann, Bundespräsident (1969 –1974 )

Tags: