Autor Thema: Melderunde 2018 [allgem. Frage, Thread in Prüfung]  (Gelesen 484 mal)

Offline OpaBubi

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Melderunde 2018 [allgem. Frage, Thread in Prüfung]
« am: 13. Dezember 2018, 09:58 »
Hallo zusammen,

Person A hat heute einen Brief des Beitragsservices im Briefkasten gehabt.

Person A wohnt seit ca. 5 Jahren in dieser Wohnung (Ende 2013) und wurde seitdem auch nicht von der GEZ / Beitragsservice kontaktiert.

Nun soll diese Person allerdings gemäß der Standardvorgehensweise eine der folgenden Angaben machen:

"Die Wohnung ist nicht auf meinen Namen zum Rudfunkbeitrag angemeldet und ich melde Sie daher zum xx.xxxx an"
oder
"Die Wohnung ist nicht auf mich sondern war bisher auf den Namen einer Mitbewohnerin oder eines Mitbewohners zum Rundfunkbeitrag angemeldet. Ich melde sie deshalb zum Auszugsdatum der Mitbewohner/in auf meinen Namen an: xx.xxxx"
oder
"Die Wohnung ist bereits angemeldet Beitragsnr.:" (Kurzform)
"Ist bereits auf meinen Namen angemeldet Beitragsnr.:" (Kurzform)

Ich habe nun eine Frist v. zwei Wochen um mich zu melden da ich sonst zwangsangemeltend werde, als Basis dienen hierzu die Daten vom Einwohnermeldeamt.

Womit muss Person A rechnen, wenn er sich nun einfach nicht meldet? Ich habe im Internet ( https://www.t-online.de/digital/id_83704782/grosser-meldedatenabgleich-bei-ard-und-zdf-die-wichtigsten-fragen-und-antworten.html )gelesen, dass ich maximal. die Beiträge vom 01.01.2016 bis heute nachzahlen müsste - ist das so korrekt? Oder muss ich alles komplett nachzahlen? Die Verjährungsfrist würde ohnehin 3 Jahre betragen, oder?

Anmerkung: Ich habe zuvor im gleichen Haus allerdings noch bei meinen Eltern gewohnt, die haben ganz normal bezahlt.

Viele Grüße und ein Dankeschön
OpaBubi


Edit "Bürger":
Thread-Betreff nicht aussagekräftig. Beitrag nicht hypothetisch/ nicht mit Platzhaltern verfasst.
Fragestellung erscheint allgemeiner Art - bereits mehrfach diskutiert.
Thread muss geprüft/ ggf. moderiert und zu diesem Zweck vorerst geschlossen werden.
Bitte Suchfunktion nutzen.
Bitte etwas Geduld. Danke für das Verständnis und die Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 13. Dezember 2018, 18:39 von Bürger »

Offline GesamtSchuldner

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 95
Re: Melderunde 2018 [allgem. Frage, Thread in Prüfung]
« Antwort #1 am: 13. Dezember 2018, 16:37 »
Hat OpaBubi sich denn bei der Meldebehörde irgendwie gemeldet, als er im selben Haus in eine eigene Wohnung gezogen ist?
Das ist doch wohl nicht vorgeschrieben.

Ansonsten müsste die Meldebehörde als Einzugsdatum doch das Einzugsdatum seiner Eltern bzw. das Geburtsdatum von OpaBubi an den Beitragsservice gemeldet haben.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline drboe

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.873
  • Ersatzmaßstab Wohnung: das BVerfG erklärt die Welt
Re: Melderunde 2018 [allgem. Frage, Thread in Prüfung]
« Antwort #2 am: 13. Dezember 2018, 16:49 »
Die Frage ist, ob der Meldebehörde Angaben zur Lage der Wohnung vorliegen? So etwas wie "2.r", oder ggf. auch eine Wohnungsnummer. Da offenbar ja eine vorherige Anmeldung bei der Meldebehörde mit gleicher Adresse existierte: erfolgte beim Wohnungsbezug eine Änderung der Meldedaten mit Wohnungsangabe an die Behörde?

M. Boettcher


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Während unseres endlosen Krieges gegen Syrien habe ich keinen einzigen glaubwürdigen Beweis dafür gesehen, dass die "Gasangriffe" von der syrischen Armee ausgingen. Und ich habe es satt, dass wir Syrien jedes Mal bombardieren, wenn Al-Qaidas "Weisshelme" ein weiteres Ereignis unter falscher Flagge veranstalten. Ein mutiger Journalist sollte sich fragen, warum alle Gasopfer Zivilisten sind und niemals die Terroristen selbst. (Richard H. Black, US-Senator, Republikaner, auf Facebook)

Offline OpaBubi

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Melderunde 2018 [allgem. Frage, Thread in Prüfung]
« Antwort #3 am: 13. Dezember 2018, 17:17 »
Hallo,

vielen Dank für die schnelle Antwort.

In der Adresse steht ein 1OG, dass ist aber falsch! Beim Amt oä. wurden aber seit Jahren keine Änderungen angegeben.

Wie geht's nun weiter?

Viele Grüße
Opi


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 13. Dezember 2018, 17:24 von OpaBubi »

Offline GesamtSchuldner

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 95
Re: Melderunde 2018 [allgem. Frage, Thread in Prüfung]
« Antwort #4 am: 13. Dezember 2018, 17:30 »
In welchem Geschoss wohnen denn die Eltern?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline OpaBubi

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Melderunde 2018 [allgem. Frage, Thread in Prüfung]
« Antwort #5 am: 13. Dezember 2018, 17:33 »
Haben im ersten gewohnt aber als ich umgezogen bin sind sie quasi ausgezogen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Zeitungsbezahler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 976
Re: Melderunde 2018 [allgem. Frage, Thread in Prüfung]
« Antwort #6 am: 13. Dezember 2018, 18:07 »
Handelt es sich um ein Einfamilienhaus?
Wenn ja, dann zahlt vielleicht schon jemand (Eltern), diese Beitragsnummer könnte gegenüber der zuständigen Rundfunkanstalt angegeben werden, oder erst bei einem Klageverfahren hergezaubert werden, schließlich gibt es ja Bedenken bezüglich des Datenschutzes und es muß ja erst die Einwilligung eingeholt werden, daß man diese Beitragsnummer weitergeben darf.
Ansonsten freue ich mich, wenn die Rundfunkbeiträge für die letzten drei Jahre auf mein Konto überwiesen werden, falls ich da Zahlungsbereitschaft herausgelesen habe...


Edit "Bürger":
Thread-Betreff nicht aussagekräftig. Beitrag nicht hypothetisch/ nicht mit Platzhaltern verfasst.
Fragestellung erscheint allgemeiner Art - bereits mehrfach diskutiert.
Thread muss geprüft/ ggf. moderiert und zu diesem Zweck vorerst geschlossen werden.
Bitte Suchfunktion nutzen.
Bitte etwas Geduld. Danke für das Verständnis und die Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 13. Dezember 2018, 18:39 von Bürger »

Tags: