Autor Thema: Die "Maus" und "logo" auf Instagram  (Gelesen 407 mal)

Offline linkER

  • Pressemitteilungen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 921
Die "Maus" und "logo" auf Instagram
« am: 22. August 2018, 18:45 »

Bildquelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/dwdl.png

DWDL.de     22.08.2018
von Alexander Krei

Die "Maus" und "logo" auf Instagram
"Wir sprechen die an, die ohnehin schon da sind"

Eigentlich soll Instagram erst ab 13 genutzt werden, doch die Realität sieht freilich anders aus. Inzwischen sind auch öffentlich-rechtliche Kinder-Formate wie "logo" oder die "Sendung mit der Maus" dort vertreten. Ein Schritt, der nicht jedem gefällt.
Zitat
"logo"-Redakteur Markus Mörchen sieht das nicht so. "Die Instagram-Nutzer sind natürlich alle offiziell 13, in Wirklichkeit sind viele aber jünger", sagte Mörchen auf dem Gamescom Congress. Gleichzeitig betonte er, dass das ZDF als öffentlich-rechtlicher Sender eine besondere Verpflichtung habe. So weise man in der Sendung selbst gar nicht auf den Instagram-Account hin. Dennoch erreiche man auf diese Weise viele Jugendliche.
Zitat
Instagram sehe man in diesem Zusammenhang ohnehin eher als Marketing-Plattform für die eigenen Angebote wie die vom ZDF betriebene Website tivi.de. Und auch WDR-Redakteur Matthias Körnich hat kein Problem damit, Instagram zu nutzen - selbst die "Sendung mit der Maus" sei dort vetreten. "Wir sprechen die an, die ohnehin schon da sind", sagte er mit Blick auf das junge Alter vieler Nutzer der von Facebook betriebenen Plattform.
Zitat
Und so werden ARD und ZDF wohl auch weiterhin versuchen, die Kinderfernsehmarken in Zeiten von Games, YouTube und Social Media ins Netz zu transferieren. Nach Ansicht von WDR-Redakteur Matthias Körnich werde ohnehin zu oft nur auf Probleme, Kritik und Gefahren mit neuen Medien hingewiesen. "Aber dadurch kommt man nicht von der Rolle des Nutzers in die des Gestalters", mahnte er in Köln. "Man kann Dinge verbieten, am Ende des Tages gibt es sie aber doch und ich weiß nicht, wie sie funktionieren. Das finde ich eigentlich das Schlimmste."
Weiterlesen auf :
https://www.dwdl.de/nachrichten/68387/wir_sprechen_die_an_die_ohnehin_schon_da_sind/



Siehe auch :
"KiKa-Player" geht an den Start
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=28495.0

KiKA-Chefin: "Nicht auf verschiedenen Hochzeiten vertanzen"
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=28493.0


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 22. August 2018, 19:35 von Bürger »

Tags: kika