Nach unten Skip to main content

Autor Thema: Aus für "RTL II News" : Kritik von Medienanstalten und DJV  (Gelesen 1830 mal)

l
  • Pressemitteilungen
  • Beiträge: 921

Bildquelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/dwdl.png

DWDL.de      30.07.2018

von Uwe Mantel
Aus für "RTL II News" : Kritik von Medienanstalten und DJV

Die selbst produzierten "RTL II News" in der bisherigen Form wird es ab dem kommenden Jahr nicht mehr geben, stattdessen nur noch eine abgespeckte, zugekaufte Variante. "Sparen am falschen Ende", kritisieren die Landesmedienanstalten.
Zitat
Cornelia Holsten, Vorsitzende der Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten, sagt: "In Zeiten von Desinformation und Falschmeldungen sind verlässliche und eigenproduzierte Nachrichten- und Informationssendungen wichtiger denn je. RTL 2 erreicht mit seinem Nachrichtenformat eine Zielgruppe, die sonst eher keine Nachrichtensendung und Politikberichterstattung anschauen würde. Ausgerechnet dieses Programmangebot zu beschneiden, bedeutet Sparen am falschen Ende."
Zitat
So bleibt den Landesmedienanstalten lediglich ein Appell und ein Hinweis darauf, dass man sich dafür einsetze, dass Programme mit einem hohen "Public Vallue" bei der Auffindbarkeit gegenüber anderen Programmen bevorzugt behandelt werden sollten. Nachrichten wie die "RTL II News" gehören zu solchen "Public-Value"-Angeboten - umstimmen lassen dürften sich die Gesellschafter davon allerdings kaum.
Weiterlesen auf :
https://www.dwdl.de/nachrichten/68042/aus_fuer_rtl_ii_news_kritik_von_medienanstalten_und_djv/


Anm. :
Die Medienanstalten erhalten zur Erledigung ihrer Aufgaben einen Anteil von annähernd zwei Prozent aus den Rundfunkbeiträgen.
( § 40 RStV und die §§ 10 und 11 Rundfunkfinanzierungsstaatsvertrag )



Cornelia Holsten ( Vorsitzende der Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten ) hält die "RTL II News" echt für ein "Public - Value - Angebot" ?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

  • Beiträge: 577
Und wie genau schützt ein "hoher Public Value", der im Übrigen auch nur eine oder mehrere Meinungsäußerungen widerspiegelt, jetzt vor "Desinformation und Falschmeldungen"?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 31. Juli 2018, 07:52 von DumbTV«

P
  • Beiträge: 3.638
Woran man sehen kann, das lineare Fernsehprogramm ist tot. Die Zuschauerzahl sank zuletzt auch hier bei den jungen.

vgl. dazu die Aussage hier
DWDL, 30.07.2018
Umbruch nach Quotenrückgang
"RTL II News": Bei den Jüngeren ging es zuletzt bergab
http://m.dwdl.de/?storyid=68029


Edit "Bürger":
Link-Informationen ergänzt. Bitte die Forum-Regeln zur Verlinkung beachten und immer die erforderlichen Informationen angeben.
Danke für das Verständnis und die Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 31. Juli 2018, 13:43 von Bürger«

 
Nach oben