Nach unten Skip to main content

Autor Thema: Lettlands öffentlich-rechtliche Medien sollen ab 2021 werbefrei werden  (Gelesen 957 mal)

l
  • Pressemitteilungen
  • Beiträge: 920

Bildquelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/radiowoche.png

radioWOCHE.de      22.06.2018

von Tom Sprenger
Lettlands öffentlich-rechtliche Medien sollen ab 2021 werbefrei werden

Lettlands öffentlich-rechtliche Fernseh- und Radiosender sollen ab 2021 keine Werbung mehr ausstrahlen, das hat das lettische Parlament, die Saeima, am Mittwoch beschlossen. Die dadurch entstehende Etatlücke von 14 Millionen Euro soll stattdessen durch staatliche Mittel aufgefangen werden.
Weiterlesen auf :
http://www.radiowoche.de/lettlands-oeffentlich-rechtliche-medien-sollen-ab-2021-werbefrei-werden/



LSM.lv      20.06.2018

Authors: eng.lsm.lv (Latvian Public Broadcasting)
No ads on public media starting 2021, parliament says

On June 20 the Saeima adopted amendments to the media law, stipulating that, should there be enough money, no ads are to appear on Latvian public media - LTV and Latvian Radio - starting 2021.
Zitat
Nevertheless, this is to happen only if there's enough money in the budget to cover the ensuing €14 million funding gap.
Zitat
The move was supported by 77 MPs, with none voting against or 'abstaining'.
Zitat
Under the bill, expected to be promulgated by the president within days, NEPLP is also granted the ability to block TV channels barred from broadcasting in other EU/EEA countries for hate speech.
Weiterlesen auf :
https://eng.lsm.lv/article/society/society/no-ads-on-public-media-starting-2021-parliament-says.a282668/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

m

motte

Ist diese Meldung für einen deutschen Beitragsverweigerer relevant?



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

  • Beiträge: 1.334
  • bye offiz nicht "deutsch genug" angek Abschiebung
M. M. n. ja.
Es hat wohl Bezug wegen immer wiederkehrenden Behauptungen wie bspw.:

"Öffentlich-rechtlicher Rundfunk in Deutschl. kann niemals werbefrei sein!
Öffentlich-rechtlicher Rundfunk in Deutschl. darf niemals verschlüsselt sein!
Öffentlich-rechtlicher Rundfunk in Deutschl. darf niemals -offiziell- steuerfinanziert sein!
....."usw.


Als nächste Frage könnte hier z. Bsp. anschließen:

Welcher nachvollziehbare Unterschied besteht denn nun zum öffentlich-rechtlichen Rundfunk in Lettland, da sie werbefrei senden können?

Markus


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 23. Juni 2018, 22:33 von Bürger«

 
Nach oben