Autor Thema: AS&S Radio vermarktet SPIEGEL ONLINE-Podcast "Stimmenfang"  (Gelesen 799 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.394
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!

Bildquelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/presseportal.png

Presseportal, 29.05.2018

AS&S Radio vermarktet SPIEGEL ONLINE-Podcast "Stimmenfang"

Pressemitteilung ARD Werbung AS&S

Zitat
Frankfurt am Main (ots) - Der Public-Private-Vermarkter AS&S Radio erweitert sein Podcast-Portfolio um eine weitere starke, nationale Medienmarke. "Stimmenfang", der Politik-Podcast von SPIEGEL ONLINE, wird ab 1.6.2018 von AS&S Radio in Kombination mit anderen Podcasts vermarktet und ergänzt damit das klassische und digitale Qualitätsangebot des Frankfurter Unternehmens. Neben öffentlich-rechtlichen und privaten Radiosendern vermarktet AS&S Radio seit einiger Zeit erfolgreich profilierte Podcast-Labels und -Marken wie Viertausendhertz, detektor.fm, Lage der Nation und den Podcast SZ-Das Thema.

"Stimmenfang" bündelt Nachrichten, erzählt Geschichten und bringt Interviews in einem hintergründigen und unterhaltsamen Audioformat, das einmal in der Woche veröffentlicht wird. Die durchschnittliche Dauer des "SPIEGEL"-Podcast liegt bei 15 bis 20 Minuten und erreicht pro Ausgabe rund 50.000 Downloads und richtet sich vor allem an die Zielgruppe der 20 bis 49-jährigen Infoelite.

"Mit dem neuen Podcast-Mandanten 'SPIEGEL' verstärken wir das Qualitätsprofil um eine ganz wichtige neue Marke", sagt Oliver Adrian, Geschäftsführer AS&S Radio."Spitzenjournalismus im Podcast-Bereich mit klar definierten Inhalten, starkem Profil und spannenden Themen findet weiterhin in uns einen leidenschaftlichen Vermarkter. Wir freuen uns daher sehr, mit "Stimmenfang" unser nationales Angebot für den Werbemarkt um eine faszinierende neue Marke erweitern zu können." Werbungtreibende haben bei "Stimmenfang" die Möglichkeit, sich im Rahmen der Werbeform Native Advertising zu platzieren.

Das Vermarktungsportfolio der AS&S Radio mit seinem einzigartigen Angebot aus öffentlich-rechtlichen und privaten Sendern sowie innovativen Webradio-Angeboten steht für starke Reichweiten, kaufkräftige Zielgruppen und effizienten Mitteleinsatz. Die AS&S Radio ist eine 100-prozentige Tochter der ARD-Werbung SALES & SERVICES GmbH (AS&S). Infos zum Unternehmen und seinem Vermarktungsangebot finden sich unter www.ass-radio.de.

Weiterlesen auf:
https://www.presseportal.de/pm/76496/3955586


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8.286
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Re: AS&S Radio vermarktet SPIEGEL ONLINE-Podcast "Stimmenfang"
« Antwort #1 am: 29. Mai 2018, 23:13 »
"Beitragsfinanzierte" Werbung für private Verlage?!?

Für ein schönes Gekungel zwischen "öffentlich-rechtlichem Rundfunk" und "privaten Verlagen"?

Auf dass noch mehr potenzielle "Gegner" eingekauft werden?
Eine Schweige-Leistung?
Komplott?


Ich muss mich wiederholen...

AS&S-Radio-Chef: "Werbung spielt in der ARD "eine beachtliche Rolle"
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,27278.msg171378.html#msg171378

= zwangsabgabenfinanzierte Pensionskassen mit angeschlossenen Werbefernsehsendern

"Akzeptanzsteigerung" des "Beitrags" durch (noch) mehr Werbeabhängigkeit und damit quotenfixiertes HalliGalli-Herzschmerz-Infotainment-Programm?!?

Noch mehr mediales Wettrüsten "privat" / "öffentlich-rechtlich"?!?

Zum "Demokratie-Erhalt"?!?

"Unverzichtbar"?
Gar "konstitutiv"?!?

::) ::) ::)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

Offline Zeitungsbezahler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.158
Re: AS&S Radio vermarktet SPIEGEL ONLINE-Podcast "Stimmenfang"
« Antwort #2 am: 30. Mai 2018, 10:06 »
"Infoelite", "Werbeform Native Advertising", klar doch, wir wissen ja, was das ist, weil ja der ÖRR seinen Programmauftrag der Bildung so ernst nimmt, daß wir alle kapieren was das ist, wenn wir den Podcast der ÖRR nutzen würden...

Wobei, Native Advertising könnte für Schleichwerbung stehen, das kann der ÖRR ja, zum Beispiel indem er überall für sich selbst wirbt...


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 30. Mai 2018, 12:56 von Bürger »

Offline linkER

  • Pressemitteilungen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 921
Re: AS&S Radio vermarktet SPIEGEL ONLINE-Podcast "Stimmenfang"
« Antwort #3 am: 31. Mai 2018, 10:23 »

Bildquelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/sueddeutsche_zeitung.jpg

Süddeutsche Zeitung     28.05.2018

Radikale Reform
Zusammenrücken auf dem Dickschiff

Der "Spiegel" führt ein neues Bezahlmodell ein, das mehr Kooperation zwischen Print und Online erfordert. Statt auf den Einzelverkauf von Artikeln setzt der Verlag nun auf ein Flatratemodell.
Zitat
Dem Bezahlmodell ging ein monatelanger Diskussionsprozess voraus, der sich um die Frage drehte, wofür Leser bereit wären, Geld auszugeben und welche Inhalte sie kostenfrei auf der Website erwarten. Die Antworten, die man beim Spiegel gefunden hat, unterscheiden sich nun kaum von jenen der anderen großen deutschen Verlagshäuser und Nachrichtenportale. Plöchinger zeigt sich überrascht, wie homogen die Erkenntnisse der einzelnen Häuser in dieser Frage ausgefallen seien.
Weiterlesen auf :
http://www.sueddeutsche.de/medien/radikale-reform-zusammenruecken-auf-dem-dickschiff-1.3994197


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: