Autor Thema: Weniger als die Hälfte der Deutschen sieht Programmauftrag der ÖR erfüllt  (Gelesen 729 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.574
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!

Bildquelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/meedia.png

Meedia, 04.05.2018

Weniger als die Hälfte der Deutschen sieht Programmauftrag der öffentlich-rechtlichen Sender erfüllt

Nur knapp die Hälfte der Befragten einer aktuellen, repräsentativen Forsa-Umfrage findet, dass ARD und ZDF ihren Programmauftrag gut oder sehr gut erfüllen. Die Befragung wurde im Auftrag der Mediengruppe RTL durchgeführt und kam außerdem zu dem Ergebnis, dass immerhin fast drei Viertel der Bundesbürger dafür sind, dass das bestehende duale Rundfunksystem aus öffentlich-rechtlichen und privaten Sendern erhalten bleibt.


Zitat
48 Prozent der Befragten gaben an, dass ARD und ZDF ihren Programmauftrag gut (39 %) oder sehr gut (9 %) erfüllen. Hingegen sind 30 Prozent der Meinung, dass die öffentlich-rechtlichen Sender ihren Programmauftrag mittelmäßig erfüllen, 14 Prozent meinen sogar, dass sie ihn schlecht erfüllen. 42 Prozent der befragten Bundesbürger meint, das Programm der Öffentlich-Rechtlichen sei besser als das der anderen Fernsehsender. Insbesondere die formal höher Gebildeten mit Abitur oder einem abgeschlossenen Studium (53 %) sind von der höheren Qualität des Programms bei den öffentlich-rechtlichen Sendern überzeugt. 34 Prozent hingegen sehen keinen Unterschied, 16 Prozent finden es sogar schlechter. Zu diesen Ergebnissen kam eine repräsentative forsa-Meinungsumfrage im Auftrag der Mediengruppe RTL. […]

Weiterlesen auf:
http://meedia.de/2018/05/04/forsa-umfrage-von-rtl-weniger-als-die-haelfte-der-deutschen-sieht-programmauftrag-der-oeffentlich-rechtlichen-sender-erfuellt/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline fox

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 427
Gibt es vielleicht auch irgendwo eine Defintion des Programmauftrages?

Außer daß die ÖRR versuchen alles an sich zu reißen?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline tokiomotel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 796
  • Cry for Justice
Ich fass es nicht, ständig kommt aufs neue irgendeine Website mit der Auffrischung von Zweifeln an der Daseinsberechtigung des örR, mit der Infragestellung des ominösen Programmauftrages.
Doch die wenigsten dieser schlauen Motzer fordern eine Volksabstimmung, welche endlich Klarheit und eine vernünftig neue Diskussionsgrundlage zu diesem ganzen Hickhack schaffen würde.
Dieses nur allgemeine Gelaber von ungezählt vielen Online-Blättern, Magazinen oder sonstigen Web-Gebilden hilft zur Sache herzlich wenig weiter.



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Schrei nach Gerechtigkeit

Offline Housebrot

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 512
Nur knapp die Hälfte der Befragten einer aktuellen, repräsentativen Forsa-Umfrage findet, dass ARD und ZDF ihren Programmauftrag gut oder sehr gut erfüllen.

Die Befragung .....kam außerdem zu dem Ergebnis, dass immerhin fast drei Viertel der Bundesbürger dafür sind, dass das bestehende duale Rundfunksystem aus öffentlich-rechtlichen und privaten Sendern erhalten bleibt.
zum ersten Satz:
Man kann es aber auch ehrlich formulieren (nicht schöngeredet):
Über die Hälfte der Befragten (wieviele und wer eigentlich) geben an, dass die ÖRs Ihren Programmauftrag nicht erfüllen.

zum zweiten Satz:
Wieder am Thema vorbei.
Es geht doch überhaupt nicht darum, ob das duale Rundfunksystem erhalten bleibt oder nicht. Es geht immer nur darum, wer es finanziert. Begreift es doch
endlich einmal.

Grüße
Adonis


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: