Autor Thema: GEZ monatlich zahlen - so geht's  (Gelesen 1561 mal)

Offline linkER

  • Pressemitteilungen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 921
GEZ monatlich zahlen - so geht's
« am: 04. Mai 2018, 07:09 »

Bildquelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/chip.png

Chip     03.05.2018

GEZ monatlich zahlen - so geht's
Monatlich ist ein GEZ-Beitrag von 17,50 Euro zu leisten, den man bei der GEZ offiziell jedoch nicht pro Monat zahlen kann. Wie es aber doch geht, verraten wir Ihnen in diesem Praxistipp.
Zitat
Möchten Sie dennoch monatlich zahlen, so können Sie den Beitrag von derzeit 17,50 Euro auch pro Monat entrichten und per Überweisung an die GEZ zahlen. Die entsprechenden Angaben finden Sie ebenfalls auf der oben genannten Homepage.
Zitat
Sie riskieren dann zwar einen Rückstand bei der GEZ, da Sie zur Frist erst 35 Euro statt der üblichen 52,50 Euro entrichtet haben. Allerdings gehen Anwälte davon aus, dass ein solcher Rückstand in der Regel nicht angemahnt wird.
Zitat
Wenn Sie das geringe Risiko eingehen möchten, können Sie die GEZ also auch monatlich zahlen. Wer das nicht riskieren möchte, sollte lieber bei den üblichen Zahlungsrhythmen bleiben.
Weiterlesen auf :
https://praxistipps.chip.de/gez-monatlich-zahlen-so-gehts_93019


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 05. Mai 2018, 18:42 von ChrisLPZ »

Offline Markus KA

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.051
  • Das Ende des Rundfunkzwangsbeitrags naht!
Re: GEZ monatlich zahlen - so geht's
« Antwort #1 am: 04. Mai 2018, 08:47 »
Ein viel besserer und viel einfacherer Praxistip wäre, monatlich nichts zu zahlen - wie geht's?...nix zahlen und Beiträge im Forum lesen - so geht's! 8)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

KEIN ZWANGSBEITRAG - 20 MIO. MAHNMASSNAHMEN, 3 MIO. MAHNUNGEN, 1.3 MIO. VOLLSTRECKUNGSERSUCHEN - KEINE ZAHLUNG - ICH MACH MIT! - MIT 18 HAT MAN NOCH TRÄUME, MIT 18 BIST DU JETZT SCHULDNER BEIM BELANGLOSEN RADIOSENDER UND DAS LEBENSLÄNGLICH! 

Offline muuhhhlli

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 428
Re: GEZ monatlich zahlen - so geht's
« Antwort #2 am: 04. Mai 2018, 10:17 »
Chip     03.05.2018

GEZ monatlich zahlen - so geht's
Weiterlesen auf :
https://praxistipps.chip.de/gez-monatlich-zahlen-so-gehts_93019
Dass die Zeitschrift CHIP unterstützend für die BS-Internetseite https://www.rundfunkbeitrag.de/ Werbung macht, in dem beschrieben wird wie diese LRA-Abzocker an RF-Monatsbeiträge kommen zeigt schon, dass die Medien alle für Ihren staatskonformen Dreck den Sie meist schreiben und liefern immer am besten ein ABO abschließen wollen ist doch logisch. Sicher ein Grund, dass CHIP für den ÖR Werbung macht. Eine Hand wäscht die andere.

So ein ABO auf Monatsbasis ist doch eine sichere Sache, ob RF-Beitrag, Versicherungen, Miete, sonstige Wartungsverträge alle wollen Sie von einem Konto in Vorleistung zu Beginn eines Monats abbuchen. Und der ABO Betrag wird immer abgebucht, solange nicht der Dispo überschritten oder gekündigt wird. Nur der Verdienst desjenigen der das Konto füllt bekommt seinen Lohn nicht im voraus überwiesen, sondern er muss zuerst mit seiner Arbeitskraft den Lohn verdienen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Markus KA

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.051
  • Das Ende des Rundfunkzwangsbeitrags naht!
Re: GEZ monatlich zahlen - so geht's
« Antwort #3 am: 04. Mai 2018, 10:34 »
...So ein ABO auf Monatsbasis ist doch eine sichere Sache, ...

Man könnte die Zeitschrift darüber informieren, dass man sie gerne kaufen möchte, allerdings muss man schon einen Zwangsbeitrag für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk leisten, so dass ein Kauf der Zeitschrift nicht mehr möglich ist.
Zudem möchte man noch anmerken, dass die Zeitschrift leider selbst für diesen Zwangsbeitrag wirbt.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

KEIN ZWANGSBEITRAG - 20 MIO. MAHNMASSNAHMEN, 3 MIO. MAHNUNGEN, 1.3 MIO. VOLLSTRECKUNGSERSUCHEN - KEINE ZAHLUNG - ICH MACH MIT! - MIT 18 HAT MAN NOCH TRÄUME, MIT 18 BIST DU JETZT SCHULDNER BEIM BELANGLOSEN RADIOSENDER UND DAS LEBENSLÄNGLICH! 

Tags: