Autor Thema: ARD: über 90 Prozent der Sendungen ohne Geoblocking angeboten  (Gelesen 460 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.354
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!

Bildquelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/nordbayern.png

nordbayern.de, 24.03.2018

Netflix und Co.: Streamen in der EU jetzt grenzenlos

Urlaubsstrand oder Fußball-WM? Das schließt sich künftig nicht mehr aus. Ab dem 1. April können EU-Bürger ihre bezahlten Abonnements für Musik, Filme und TV-Sender auch im europäischen Ausland nutzen.

Von Detlef Drewes

Zitat
[…]
Die öffentlich-rechtlichen Anstalten bleiben zunächst außen vor. Das liegt an ihrer anderen Vergütungsstruktur für urheberrechtlich geschützte Beiträge. Allerdings praktizieren die Sender selbst das inzwischen dort großzügig, wo sie eigene Rechte haben. Die ARD bietet nach eigenen Angaben über 90 Prozent ihrer Sendungen ohne Geoblocking an. Der "Tatort" und die Nachrichtensendungen sind also überall abrufbar.

Im Hintergrund geht es um grundsätzliche Urheberrechtsfragen. Lizenzen für Filme und Produktionen mussten bisher für jedes Land einzeln erworben werden. Das ist ein großes Geschäft. Selbst die namhaften Hollywood-Studios haben die Verordnung bekämpft. Nun ist geklärt, dass der Kunde eines Bezahldienstes ja seine Gebühren für die Rechte entrichtet – egal wo er ein Angebot nutzt.
[…]

Weiterlesen auf:
http://www.nordbayern.de/wirtschaft/netflix-und-co-streamen-in-der-eu-jetzt-grenzenlos-1.7389907


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 25. März 2018, 23:32 von Bürger »

Offline lex

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 178
Re: ARD: über 90 Prozent der Sendungen ohne Geoblocking angeboten
« Antwort #1 am: 25. März 2018, 20:33 »
Der Artikel bezieht sich auf Streaming Angebote wie Netflix und Amazon Prime.

Die ARD ist ja kein Bezahldienst. Wer Netflix und Co. hat, hat einen Useraccount, über den er sich einloggen kann.
ARD bietet aber sein Programm kostenfrei der weltweiten Allgemeinheit an. Bezahlen soll es der Deutsche (Diskriminiert damit die Deutschen in der EU).
Und man kann es ja nicht oft genug wiederholen: Internet hat nichts mit Rundfunk zu tun.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: