Autor Thema: UKW-Radio: Droht MDR eine Sendepause?  (Gelesen 475 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.117
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
UKW-Radio: Droht MDR eine Sendepause?
« am: 17. März 2018, 21:56 »

Bildquelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/presseportal.png

Presseportal, 17.03.2018

UKW-Radio: Droht MDR eine Sendepause?

Pressemitteilung der Mitteldeutschen Zeitung

Zitat
Ein Streit zwischen Antennen- und Sendenetzbetreibern gefährdet den Empfang von Radiosendern über UKW-Geräte. Im schlimmsten Fall könnten ab April Sender im gesamten Bundesgebiet zeitweise ausfallen, berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Sonnabendausgabe) mit Verweis auf Angaben der Sendenetzbetreiber Divicon und Uplink. In Mitteldeutschland könnten etwa die Wellen des MDR und Privatradios wie PSR betroffen sein. Der Hintergrund des Streits: In der Vergangenheit ist der Antennenmarkt staatlich reguliert gewesen. Der Ex-Monopolist Media Broadcast hat seine Stationen jedoch an 30 Investoren verkauft. Nun können sich die neuen Antenneneigner und die Sendenetzbetreiber nicht über die Nutzungspreise einigen. Bei einem runden Tisch wurde im Beisein der Landesmedienanstalten diese Woche zwischen allen Beteiligten vereinbart, dass vorerst keine Antennen abgeschaltet werden. Thomas Fuchs, Direktor der Hamburger Medienanstalt, sieht kurzfristige Abschaltungen abgewendet: "Es gab eine Übereinkunft, dass der Sendebetrieb ungestört weiterläuft", sagte er der Zeitung. Jetzt solle weiter verhandelt werden. Vertraglich fixiert ist nichts. UKW-Radios sind millionenfach in Fahrzeugen installiert und auch in Haushalten noch weit verbreitet.

Weiterlesen auf:
https://www.presseportal.de/pm/47409/3893643


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: