Autor Thema: nextMedia-Studie Bewegtbildnutzung: TV-Gerät hängt Smartphones ab  (Gelesen 407 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.067
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de

Quelle Logo:https://www.dwdl.de/grafik/features/logodl_dwdl_a_weiss.jpg

nextMedia-Studie
Bewegtbildnutzung: TV-Gerät hängt Smartphones ab

Quelle: DWDL 05.03.2018 von Alexander Krei

Zitat
Auch wenn Filme und Serien inzwischen längst nicht nur im Wohnzimmer konsumiert werden können, bleibt der Fernseher für die Deutschen noch immer das beliebteste Gerät für die Bewegtbildnutzung - auch bei den jüngeren Zuschauern. […]

weiterlesen auf:
https://www.dwdl.de/nachrichten/65920/bewegtbildnutzung_tvgert_hngt_smartphones_ab/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 08. März 2018, 22:35 von DumbTV »

Offline Blitzbirne

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 405
Das mag schon sein, jedoch wird eine Feinheit verschwiegen:

Es ist hier nur die Rede von dem physischen TV-Gerät und nicht vom TV-Programm.

Fakt ist, dass "neuartige TV-Empfangsgeräte" im Grunde regelrechte Alleskönner geworden sind. Niemand kauft heute ein Gerät ohne Internetanbindung, Netflix oder UHD-Auflösung, obwohl die gängigen Sender hierfür noch kein Signal in 4K anbieten. Das hochauflösende Material kommt entweder von UHD-BluRay, Netflix oder anderen Streaming oder Videoplattformen. Wieso sollte also jemand einen UHD Film auf seinem 5,5" QHD Smartphone schauen, wenn er es auch auf dem 65" UHD TV mit Dolby Atmos genießen kann?

Das ist der Grund, den immer größer werdenden Fernseher zunehmend für Bewegtbilder zu nutzen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 09. März 2018, 17:43 von Bürger »
"Die Geschichte des Fernsehens ist eine Geschichte voller Missverständnisse. Dabei hat dieser kleine Kasten vielleicht mehr für die Verblödung der Menschheit getan als jedes andere Medium." - Oliver Kalkofe, Kalkofes letzte Worte, Eichborn, 1997, S. 22

Offline BR_Nichtnutzer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 106
Genau so.

habe meinen TV auch für
- private
- Blue Ray und
- als großen Bildschirm! (Handy oder Tablet)

Von daher darf es in Karlsruhe kein zurück zu "Wer TV hat..." geben!!!

Und selbst die Ausweitung auf "moderne" Blablubb... war bereits verfassungswidrig, weil das Internet schlichtweg kein Rundfunk ist! Und das bereits per Definition!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 09. März 2018, 17:43 von Bürger »
ich bin ein nichtnutzer! weder schwarzseher, schmarotzer oder was sonst noch so seitens der ör vorgeworfen wird...

wenn ich nicht mit dem bus fahre, kaufe ich auch kein ticket!

Tags: