Autor Thema: YouGov-Umfrage: Mehrheit wünscht sich Abstimmung über Rundfunkbeitrag  (Gelesen 4798 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.807
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!

Bildquelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/yougov.png

YouGov, 06.03.2018

Mehrheit wünscht sich Abstimmung über Rundfunkbeitrag

44 Prozent finden den aktuellen Beitrag zu hoch, die Mehrheit fände einen Betrag bis zu 5 Euro angemessen.

Von Lisa Inhoffen (Data Journalist)

Zitat
Gründe für den Wunsch nach einer direkten Abstimmung haben vor allem etwas mit den Gebühren zu tun: 44 Prozent finden den Beitrag zu hoch, den sie aktuell zahlen. 43 Prozent möchten ihn sogar gar nicht mehr zahlen. Zwar findet es ein Viertel (28 Prozent) okay zu zahlen, die aktuellen Inhalte sind es ihnen jedoch nicht wert.

Knapp ein Viertel nutzt öffentlich-rechtlichen Medien nicht

Auch in den Wunsch einer Abstimmung hinein spielt die Relevanz, die den öffentlich-rechtlichen Sendern von den Deutschen zugemessen wird. Knapp ein Drittel (30 Prozent) der Befragten finden ihre Interessen im Angebot des öffentlich-rechtlichen Rundfunks nicht wieder. Fast ebenso viele (29 Prozent) halten den öffentlich-rechtlichen Rundfunk nicht (mehr) für notwendig.
Knapp ein Viertel (23 Prozent) nutzt das Angebot der öffentlich-rechtlichen Medien überhaupt nicht. […]

Auf Basis des YouGov Omnibus wurden 1139 Personen ab 18 Jahren vom 23.-27.02.2018 repräsentativ befragt
Anm: davon 866 (76%), die eine direkte Abstimmung in Deutschland befürworten würden (s.Grafiktext).


Weiterlesen auf:
https://yougov.de/news/2018/03/06/mehrheit-wunscht-sich-abstimmung-uber-rundfunkbeit/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 06. März 2018, 15:31 von ChrisLPZ »

Offline Markus KA

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.186
  • Das Ende des Rundfunkzwangsbeitrags naht!
Es wäre doch alles so einfach, wenn die Mehrheit einfach die Zahlungen einstellt, hat es sich mit der Abstimmung auch erübrigt  ;)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

KEIN ZWANGSBEITRAG - 20 MIO. MAHNMASSNAHMEN, 3 MIO. MAHNUNGEN, 1.3 MIO. VOLLSTRECKUNGSERSUCHEN - KEINE ZAHLUNG - ICH MACH MIT! - MIT 18 HAT MAN NOCH TRÄUME, MIT 18 BIST DU JETZT SCHULDNER BEIM BELANGLOSEN RADIOSENDER UND DAS LEBENSLÄNGLICH! 

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.807
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Zitat
Knapp ein Viertel (23 Prozent) nutzt das Angebot der öffentlich-rechtlichen Medien überhaupt nicht.
Die zur Verwaltungsvereinfachung "hinzunehmende" Typisierung (10%) bröckelt gewaltig  ;D


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: