Autor Thema: SRG-Spitze zeigt sich nach Sieg über No Billag demütig - Tagesanzeiger Schweiz  (Gelesen 363 mal)

Online seppl

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.627

Bild-Quelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/tagesanzeiger.png

Tagesanzeiger, 04.03.2018 (ABO)
SRG-Spitze zeigt sich nach Sieg über No Billag demütig
Die No-Billag-Initiative wurde deutlich abgelehnt. Trotzdem kündigt die SRG Reformen an, die über das bisher Gehörte hinausgehen.
offensichtlich geänderter Teaser:
Klatsche für No Billag – und trotzdem kündigt die SRG Reformen an, die über das bisher Gehörte hinausgehen.

Zitat
Es waren keine Triumphatoren, die am Sonntag in dem kleinen, überfüllten Raum im Berner Hotel National vor die Medien traten. Als hätten sich SRG-Präsident Jean-Michel Cina und Generaldirektor Gilles Marchand abgesprochen: Nur nicht überheblich wirken, nur nicht arrogant. Sondern Dankbarkeit, Demut, Sensibilität gegenüber den Abstimmungsverlierern signalisieren.

weiterlesen unter (ABO)
https://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/demuetige-sieger/story/31611269


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 05. März 2018, 12:55 von Bürger »
„Eine ewige Erfahrung lehrt jedoch, daß jeder Mensch, der Macht hat, dazu getrieben wird, sie zu mißbrauchen. Er geht immer weiter, bis er an Grenzen stößt.
Wer hätte das gedacht: Sogar die Tugend hat Grenzen nötig. Damit die Macht nicht mißbraucht werden kann, ist es nötig, durch die Anordnung der Dinge zu bewirken, daß die Macht die Macht bremse.“ (Montesquieu)

Tags: