Autor Thema: Ergebnis muss uns zu denken geben - ARD und ZDF erleichtert  (Gelesen 1371 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.070
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de

Quelle Logo:https://wwkn.de/uploads/pics/focus_money_logo_02.jpg
Ergebnis muss uns zu denken geben - ARD und ZDF erleichtert

Quelle: Focus Money 04.03.2018


Zitat
Für den ARD-Vorsitzenden Ulrich Wilhelm ist die Entscheidung ein „wichtiges Signal für unabhängigen Qualitätsjournalismus auch über die Schweiz hinaus“. Der öffentlich-rechtliche Rundfunk ermögliche allen Menschen, unabhängig von ihrer finanziellen Leistungsfähigkeit, Zugang zu umfassenden Angeboten, teilte Wilhelm mit. „Denn wer bei öffentlichen Gütern und hochwertigen Inhalten allein auf die Kräfte des Marktes vertraut, merkt: Mit einer Vielzahl an Marktlösungen und Bezahlmodellen wird es nicht gelingen, für die unterschiedlichsten Interessen ein so breites Gesamtpaket in dieser Qualität und regionalen Vielfalt zu liefern.“

ZDF-Intendant Thomas Bellut teilte mit, das Abstimmungsergebnis sei ein ermutigendes Signal. Die Schweizer hätten damit deutlich gemacht, welche Bedeutung der öffentlich-rechtliche Rundfunk für eine pluralistische Gesellschaft habe. „Auch in Deutschland müssen sich ZDF und ARD richtigerweise immer wieder einer Legitimationsdebatte stellen und um die Akzeptanz bei den Beitragszahlern kämpfen.“

weiterlesen auf:
https://www.focus.de/finanzen/news/wirtschaftsticker/djv-ergebnis-muss-uns-zu-denken-geben-ard-und-zdf-erleichtert_id_8558304.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Nevrion

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 317
Re: Ergebnis muss uns zu denken geben - ARD und ZDF erleichtert
« Antwort #1 am: 04. März 2018, 15:47 »
Zitat
Für den ARD-Vorsitzenden Ulrich Wilhelm ist die Entscheidung ein „wichtiges Signal für unabhängigen Qualitätsjournalismus auch über die Schweiz hinaus“. Der öffentlich-rechtliche Rundfunk ermögliche allen Menschen, unabhängig von ihrer finanziellen Leistungsfähigkeit, Zugang zu umfassenden Angeboten, teilte Wilhelm mit. „Denn wer bei öffentlichen Gütern und hochwertigen Inhalten allein auf die Kräfte des Marktes vertraut, merkt: Mit einer Vielzahl an Marktlösungen und Bezahlmodellen wird es nicht gelingen, für die unterschiedlichsten Interessen ein so breites Gesamtpaket in dieser Qualität und regionalen Vielfalt zu liefern.“

Wie würde Luke Skywalker sagen: "Erstaunlich. Jedes einzelne Wort, dass du gesagt hast, war falsch."

Das No-Billag so deutlich gescheitert ist, hat mich hingegen etwas überrascht. Ich hatte aber auch nicht mit einem Erfolg gerechnet. Dafür war es zu radikal. Mit Reformieren oder Umstrukturieren als Ziel, wäre vielleicht mehr gegangen und das würde in Deutschland ja auch schon vielen helfen, damit sie nicht in den Knast müssen ...


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Online Markus KA

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.256
  • Das Ende des Rundfunkzwangsbeitrags naht!
Re: Ergebnis muss uns zu denken geben - ARD und ZDF erleichtert
« Antwort #2 am: 04. März 2018, 18:08 »
Na da haben aber die Wilhelms, Belluts, Überalls und alle anderen Nutznießer der Zwangsabgabe heute ganz schön schwitzen müssen um ihr monatliches unabhängiges Qualitätsgehalt. Aber keine Angst, das war erst der Anfang, es werden noch einige schlaflose Nächte für die Nutznießer des Zwangsbeitrages folgen.
Die Akzeptanz fällt, Zahl der Nichtzahler steigt und die Geldquelle sprudelt nicht mehr so sehr... das Ende des Rundfunkzwangsbeitrags naht. 8)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 05. März 2018, 15:47 von Bürger »
KEIN ZWANGSBEITRAG - 20 MIO. MAHNMASSNAHMEN, 3 MIO. MAHNUNGEN, 1.3 MIO. VOLLSTRECKUNGSERSUCHEN - KEINE ZAHLUNG - ICH MACH MIT! - MIT 18 HAT MAN NOCH TRÄUME, MIT 18 BIST DU JETZT SCHULDNER BEIM BELANGLOSEN RADIOSENDER UND DAS LEBENSLÄNGLICH! 

Offline Metzelmaennchen

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 24
Re: Ergebnis muss uns zu denken geben - ARD und ZDF erleichtert
« Antwort #3 am: 04. März 2018, 18:20 »
34% dagegen. Es wird sich immer behauptet, die Leute die dem nicht wollen läge im Promille Bereich. Wenn 34% der Leute dagegen sind, ist das keine Minderheit oder vernachlässigbar, so wie das hierzulande immer behauptet wird.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 05. März 2018, 15:48 von Bürger »

Online PersonX

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.357
Re: Ergebnis muss uns zu denken geben - ARD und ZDF erleichtert
« Antwort #4 am: 04. März 2018, 18:25 »
"Unabhängiger Qualitätsjournalismus", es darf gelacht werden. Es wird Zeit, dass mehr Personen aus dem freien Umfeld tatkräftig gegen die Wahl solcher Worte vorgehen. Schön zu sehen wäre es auch, wenn Plattformen solchen nicht qualifizierten und auch nicht mittelbar prüfbaren Behauptungen weniger Raum geben oder entsprechende Beweise einfordern.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 05. März 2018, 15:48 von Bürger »
Beim Benutzen von Geräten mit zu kleinem Bild werden öfters Zeichen nicht richtig eingegeben auch nicht immer sauber kontrolliert, wer also solche Zeichenfehler findet z.B. "ein" statt "eine", darf diese behalten, wenn der Inhalt des Textes nicht völlig entstellt wird.

Offline NichtzahlerKa

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 576
Re: Ergebnis muss uns zu denken geben - ARD und ZDF erleichtert
« Antwort #5 am: 04. März 2018, 19:07 »
Man will gar nicht mehr lesen als nur die kurzen Auszüge:
Für den ARD-Vorsitzenden Ulrich Wilhelm ist die Entscheidung ein „wichtiges Signal für unabhängigen Qualitätsjournalismus auch über die Schweiz hinaus“.
Was hätte er wohl bei 20% mehr für die Initiative gesagt? "Ein wichtiges Signal in Deutschland für den Erhalt des Rundfunks zu kämpfen?"
Ein Signal transportiert Information. Ein Empfänger der die Information nutzt, ändert durch ein Signal sein verhalten. Die öffentlich-rechtlichen Gehirne scheinen nicht in der Lage, Signale zu empfangen.

Zitat
„Denn wer bei öffentlichen Gütern und hochwertigen Inhalten allein auf die Kräfte des Marktes vertraut, merkt: Mit einer Vielzahl an Marktlösungen und Bezahlmodellen wird es nicht gelingen, für die unterschiedlichsten Interessen ein so breites Gesamtpaket in dieser Qualität und regionalen Vielfalt zu liefern.“
Reine Spekulation, die auf nichts basiert als Selbstbeweihräucherung. Wo ist es denn zuletzt eine Demokratie zusammengebrochen, weil es keinen Staatsfunk gab?

Zitat
Auch in Deutschland müssen sich ZDF und ARD richtigerweise immer wieder einer Legitimationsdebatte stellen und um die Akzeptanz bei den Beitragszahlern kämpfen.
Und wieso tun sie das dann nie?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 05. März 2018, 15:49 von Bürger »

Offline lex

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 196
Re: Ergebnis muss uns zu denken geben - ARD und ZDF erleichtert
« Antwort #6 am: 04. März 2018, 22:50 »
Zitat
Der öffentlich-rechtliche Rundfunk ermögliche allen Menschen, unabhängig von ihrer finanziellen Leistungsfähigkeit, Zugang zu umfassenden Angeboten, teilte Wilhelm mit.
Das ist aber in Deutschland nicht gegeben, Herr Willhelm. Zudem ist mir in der Schweiz keine Inhaftierung von Menschen, die für ihre Grundrechte einstehen, bekannt.

Zitat
Auch in Deutschland müssen sich ZDF und ARD richtigerweise immer wieder einer Legitimationsdebatte stellen und um die Akzeptanz bei den Beitragszahlern kämpfen.
Wo und wann stimmen wir dann in Deutschland ab? Nur so kann ja tatsächlich verifiziert werden, ob die bisherigen Umfrageergebnisse (meist 60,70 oder gar 90% gegen die Beiträge) Ihre Richtigkeit besitzen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 05. März 2018, 15:49 von Bürger »

Tags: