Autor Thema: Selbstbedienungsmentalität: "ARD/ZDF haben sich zum Staat im Staate entwickelt  (Gelesen 500 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.061
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de

Quelle Logo:https://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/thumb/8/82/Focus-logo.svg/320px-Focus-logo.svg.png

Gastbeitrag von FDP-Generalsekretärin Beer
Selbstbedienungsmentalität:
"ARD und ZDF haben sich zum Staat im Staate entwickelt"


Quelle: Focus Online 02.03.2018


Zitat
Gastbeitrag von FDP-Generalsekretärin Beer

Schlechte Nachrichten für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk: Die Bundesländer baten die Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten (KEF) im September 2017 um eine Stellungnahme zum Bericht von ARD, ZDF und Deutschlandradio über deren "Auftrag und Strukturoptimierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks".

weiterlesen auf:
https://www.focus.de/politik/experten/beer/gastbeitrag-von-fdp-generalsekretaerin-beer-selbstbedienungsmentalitaet-ard-und-zdf-haben-sich-zum-staat-im-staate-entwickelt_id_8552164.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 03. März 2018, 01:47 von Bürger »

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.683
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Zitat
Selbstbedienungsmentalität: ARD und ZDF haben sich längst zum Staat im Staate entwickelt

Der ARD-Vorsitzende Wilhelm geht sogar noch einen Schritt weiter. Er fordert ein „Modernisierung des KEF-Verfahrens“, also übersetzt: Die Kontrolleure müssen so reformiert werden, dass sie dem Ruf nach höheren Rundfunkbeiträgen nie mehr im Weg stehen. Vorsorglich fordert er ab 2021 einen „Inflationsausgleich“ – Wilhelm will weg vom KEF-Verfahren und die Garantie jährlicher Beitragserhöhungen.

ARD und ZDF haben sich längst zum Staat im Staate entwickelt. Mit dem Verweis auf verfassungsrechtliche Finanzierungsgarantien wird eine Selbstbedienungsmentalität an den Tag gelegt, die beim Umgang mit öffentlichen Geldern ihresgleichen sucht.

Tiefgreifende Strukturreform nötig: Fachgremien haben sich als kontrollunfähig erwiesen […]
wow, endlich  :laugh:


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Peli

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 377
JETZT kommen wir in die RICHTIGE RICHTUNG!

Ein Staat im Staate auch deshalb, da ARD/ZDF heftigst mit der Regierung im Bette liegen, wobei die Regierung der dominante Teil und der ÖRR eher auf Submission steht. Im Ergebnis - Staat im Staate - ändert sich da aber nichts. Und die Verwaltungsgerichtsbarkeit ?... Die sorgt für ein schönes "Kuschelklima". Eine reale, passende aber leider hier im Forum verbotene Berufsbezeichnung fängt mit "Z" an, dann kommt ein "u".. ein "h" ist glaub ich auch noch irgendwo mit drin. Und für den Notfall, wenn jemand nicht zahlen will, gibt es dann von denen auch die Erlaubnis, dass der aufmüpfige Bürger per jurstischem, und schon als akrobatisch zu bezeichnenden Kungfu-Kampftritt, eines auf seine vorlaute "Schnau.." bekommt. Sicher ist sicher.

LG Peli


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline drone

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 510
Zu diesem "Staat im Staate" gehören demnach nicht nur ARD und ZDF, sondern die jeweils regierende Landespolitik (alternativlos, da Farbe egal), eine Verwaltungsjustiz, denen das Recht der Bürger am Allerwertesten vorbeigeht (früher wie heute als "Büttel" [1] bezeichnet), und eine "vierte" Säule als "staatliche Kontrollinstanz", die nur noch ihre wirtschaftlichen Existenzängste selbstbemitleidet und pflegt, und zu einem "Journalismus" nicht mehr fähig ist. Und, nicht zu vergessen, all die anderen, nicht namentlich näher benannten, heimlichen und unheimlichen Profiteure dieses in sich geschlossenen Systems... hallo, Demokratie, schläfst du schon?!?

(...und dann waren da noch die BürgerInnen, ... ach so, ja, die davon Betroffenen, aber das ist eine andere Geschichte...)

[1] Scherge, Büttel (wikipedia)
https://de.wikipedia.org/wiki/Scherge


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: