Autor Thema: Dinosaurier oder heilige Kuh? Schweizer streiten um Rundfunkbeitrag  (Gelesen 667 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.104
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!

Bildquelle: http://up.picr.de/27406042gb.png

Südkurier, 22.02.2018

Dinosaurier oder heilige Kuh?
Schweizer streiten um Rundfunkbeitrag - und lassen das Volk abstimmen

Braucht eine lebendige Demokratie einen gebührenfinanzierten Rundfunk? Sind Bürger nicht mündig genug, selbst zu entscheiden, für was sie zahlen wollen? In der Schweiz hat jetzt das Volk das Sagen. In Deutschland gucken viele auf die Abstimmung nebenan.

(dpa)

Zitat
Für die einen ist der öffentlich-rechtliche Rundfunk mit seinen Informationssendungen ein unverzichtbarer Teil der Demokratie. Für die anderen ist er ein mit einer Zwangssteuer finanzierter Monopolist, der den privaten Sendern das Wasser abgräbt. In der Schweiz kommt es am 4. März nun zum Schwur: Bei einer Volksabstimmung geht es um die Abschaffung der Rundfunkgebühren. Die Entscheidung könnte durchaus Auswirkungen auf die Diskussion in Deutschland haben. „Wenn diese Initiative durchkommen würde, würde das hier all denjenigen Auftrieb geben, die den öffentlich-rechtlichen Rundfunk und den Rundfunkbeitrag infrage stellen“, prognostiziert der Vorsitzende des Deutschen Journalisten-Verbandes, Frank Überall.

Im Zeitalter von Gratismentalität und Fake News hat eine in Bierlaune entstandene Unmutsbewegung in der Schweiz Fahrt aufgenommen. […]

Weiterlesen auf:
https://www.suedkurier.de/nachrichten/panorama/Dinosaurier-oder-heilige-Kuh-Schweizer-streiten-um-Rundfunkbeitrag-und-lassen-das-Volk-abstimmen;art409965,9629270


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline maikl_nait

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 640
  • ...ceterum censeo, paludem esse siccandam
    • Sieb'n Millionen
Grüazi!

Ich hoffe doch sehr, daß sich diese "heiligen Dinosaurier" mit dem Aussterben nicht 100e Mio Jahre Zeit lassen!  >:D

Das läßt sich bestimmt was beschleunigen, zB bei der nächsten Wahl.

Hop Schwyz!
Michael


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

- "Überflüssige Gesetze tun den notwendigen an ihrer Wirkung Abbruch." - Charles de Secondat, Baron de la Brède et de Montesquieu
- qui custodiet custodes manipulatores opinionis?
- Schönen Gruß vom saarländischen Dachdecker "Unsern ÖRR in seinem Lauf, hält weder Ochs noch Esel auf"

Offline BR_Nichtnutzer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 108
Ich befürchte leider, die Schweizer lassen sich wieder einlullen...
Warten wirs ab. In ner Woche wissen wir mehr!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

ich bin ein nichtnutzer! weder schwarzseher, schmarotzer oder was sonst noch so seitens der ör vorgeworfen wird...

wenn ich nicht mit dem bus fahre, kaufe ich auch kein ticket!

Offline Blitzbirne

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 410
Zitat
Im Zeitalter von Gratismentalität und Fake News hat eine in Bierlaune entstandene Unmutsbewegung in der Schweiz Fahrt aufgenommen.

Wieder eine Ausdrucksweise, den andersdenkenden und -nicht zu vergessen- vor allem zahlenden Bürger zu diffarmieren. Sind ja eh alles nur Alkoholiker und Asoziale, denen so etwas wieder einfällt, wie z.B. den Beitrag zu kippen...

Gratis ist heute difinitiv nichts mehr. Wir zahlen jetzt schon mit unseren willentlich oder nicht willentlich bereitgestellten persönlichen Daten einen noch nicht absehbaren, viel zu hohen Preis.

Und von einem staatlich gelenktem Medium lasse ich mir nicht diktieren, was Fake-News ist und was nicht. Die Geschichte lehrt uns, dass derartige staatliche Unternehmungen jedesmal desaströs ausgegangen sind. Solange wir alle noch ein funktionierendes Gehirn haben, sind die Menschen größtenteils selbstständig in der Lage, Gutes von Bösem zu unterscheiden. Niemand wird mir sagen, was ich zu glauben habe!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Die Geschichte des Fernsehens ist eine Geschichte voller Missverständnisse. Dabei hat dieser kleine Kasten vielleicht mehr für die Verblödung der Menschheit getan als jedes andere Medium." - Oliver Kalkofe, Kalkofes letzte Worte, Eichborn, 1997, S. 22

Tags: