Autor Thema: VOLKSVERDUMMUNG Aufbruch ins Ungewisse – DEFA-Politfernsehen der ARD  (Gelesen 2678 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.068
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de

Quelle Screenshot ARD/Das Erste


Quelle Logo:http://uebermedien.de/wp-content/uploads/tichyseinblick.gif
VOLKSVERDUMMUNG
Aufbruch ins Ungewisse – DEFA-Politfernsehen der ARD


Quelle: Tichys Einblick 15.02.2018 VON ALEXANDER WALLASCH


Zitat
Neue Westfälische stellte schon einmal klar, was von Kritik am ARD-Film (Produktionsleitung beim WDR) „Aufbruch ins Ungewisse“ zu halten sei: Die, die diesen Film kritisieren, sind „rechte Troll(e)“, die sich „zum Kommentarkrieg in den sozialen Netzwerken verabredeten“. Die Bild-Zeitung dreht den Spieß merkwürdig um, sie hält den Film für einen Skandal, für rassistisch, weil die ARD damit die Haltung verbreiten würde „(a)ls ob wir nur Mitleid mit Flüchtlingen hätten, wenn sie weiß sind.“

[...]

Politisch ambitionierte, filmische Volksverdummung. Die Öffentlich-Rechtlichen als neue VEB DEFA, bei der es damals hieß: Die DEFA hat den Auftrag „in Deutschland die Demokratie zu restaurieren, die deutschen Köpfe vom Faschismus zu befreien und auch zu sozialistischen Bürgern erziehen.“ So betrachtet ist das erste Gebot der Öffentlich-Rechtlichen längst ad Absurdum geführt, das nämlich lautet: Der öffentlich-rechtliche Rundfunk hat das Gebot der Staatsferne und der Unabhängigkeit. Die DEFA-sozialisierte Angela Merkel wird‘s freuen.

weiterlesen auf:
https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/medien/aufbruch-ins-ungewisse-defa-politfernsehen-der-ard/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 15. Februar 2018, 21:20 von DumbTV »

Offline Darwin

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
Es wird immer schlimmer mit der Manipulation, aber was diese Schöpfer dieser Lüge allem Anschein nach noch nicht mitbekommen haben: WIR WISSEN DAS SIE LÜGEN.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 07. April 2018, 03:10 von Bürger »

motte

  • Gast


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


motte

  • Gast
Auch interessant: es gibt bereits einen komplett fertigen Wikipedia-Eintrag:
https://de.wikipedia.org/wiki/Aufbruch_ins_Ungewisse



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline drone

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 516
Auch interessant: es gibt bereits einen komplett fertigen Wikipedia-Eintrag [...]
...in dem dann u.a. ein...
Zitat
Thomas Gehringer von tittelbach.tv würdigte, dass der Film „zum einen Empathie wecken, zum anderen an die Fragilität der politischen Verhältnisse erinnern“ wolle. Es werde „vor allem das Ausgeliefertsein“ deutlich.
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Aufbruch_ins_Ungewisse

Diese Bemerkung zu einem rein fiktionalen Produkt trifft allerdings auch auf meine Situation mit einem "Gefühl des Ausgeliefertseins" zu. Sie ist jedoch an ein gegenwärtig sehr reales "Produkt" geknüpft...

(Damit wäre der RF-Beitrag doch geradezu prädestiniert, endlich dokumentatorisch aufgearbeitet zu werden - in einer Form von Verschmelzung aus Realität und Realität. Fiktionen bräuchte es dazu gar nicht mehr - und das "Drama" wäre perfekt...)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 07. April 2018, 03:10 von Bürger »

Tereza

  • Gast
Auch ewähnenswert ist dieser Zusammenhang:
http://www.degeto.de/film/aufbruch-ins-ungewisse/

Zitat
Deutschland 2018

Regie: Kai Wessel
Redaktion:  Sophie Seitz (WDR), Christine Strobl (ARD Degeto) …

    Mittwoch, 14. Februar 201820:15 Uhr im Ersten

https://de.wikipedia.org/wiki/Degeto_Film
Zitat
Geschichte

Das Unternehmen wurde 1928 als Deutsche Gesellschaft für Ton und Film e.V. gegründet und produzierte und vertrieb in den 1930er und 1940er Jahren Propagandafilme für die Reichsregierung ... Es firmierte seit 1937 als Degeto–Kulturfilm G.m.b.H., ab 1942 als Degeto Film GmbH. ...

... Seit Juli 2012 ist die Juristin Christine Strobl Leiterin der Degeto Film.

https://de.wikipedia.org/wiki/Christine_Strobl_(Medienmanagerin)
Zitat
Leben

Strobl wurde 1971 als ältestes Kind des Politikers Wolfgang Schäuble (CDU) und seiner Frau Ingeborg, einer Volkswirtin, geboren und hat drei jüngere Geschwister.[2] Seit 1996 ist sie mit dem CDU-Politiker Thomas Strobl verheiratet. Auch Christine Strobl ist langjähriges CDU-Mitglied; Ende der 1980er Jahre war sie in die Junge Union (JU) eingetreten.[3]
SWR

Nach dem erfolgreich abgeschlossenen Studium der Rechtswissenschaft kam Strobl 1999 als Volljuristin zum Südwestrundfunk (SWR),


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 16. Februar 2018, 16:02 von Bürger »

Tereza

  • Gast
VOLKSVERDUMMUNG Part II - "der richtige Film zur richtigen Zeit"

Zitat
04.04.2018 17:42 Uhr
"Das deutsche Kind" in der ARD

Meine Enkelin, mein Glaube, meine Sorge

Provokanter Thesenfilm im Ersten: Dürfen die türkischen Nachbarn die Tochter einer Deutschen großziehen? Ein Gewinner dürfte jetzt schon feststehen. Markus Ehrenberg

Pia gehört zu uns! Die Großeltern wollen verhindern, dass ihre Enkelin von den türkischen Nachbarn großgezogen wird.

Eine deutsche Christin, die bei türkischen Pflegeeltern aufwächst? Bei einem Vater, der angehender Imam ist und früher mal Salafist war? Bei einer Mutter mit Kopftuch? Anders gefragt: Würden Sie für den Fall Ihres Ablebens eine Sorgerechts-Verfügung aufsetzen, dass Ihr Kind zu den türkischen Nachbarn kommt, nicht zu den deutschen Großeltern? Die Fragen, die der Fernsehfilm „Das deutsche Kind“ stellt, sind vor dem Hintergrund des Islamstreits hochaktuell. Man könnte auch sagen, das ist der richtige Film zur richtigen Zeit, der Film zur Seehofer-These, dass der Islam nicht zu Deutschland gehört. ...

Auch wenn sich Regisseur Dag scheut, in diesem provokanten Thesenstück über Toleranz, Glauben und Vorurteile eindeutig Position zu beziehen – selten ist ein Charakter so unsympathisch über den Bildschirm rübergekommen wie diese deutsche Großmutter.

Quelle: https://www.tagesspiegel.de/medien/das-deutsche-kind-in-der-ard-meine-enkelin-mein-glaube-meine-sorge/21137656.html#


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 07. April 2018, 03:11 von Bürger »

Tags: