Autor Thema: ARD-Intendanten-Tagung: Suche nach Sparideen geht weiter  (Gelesen 281 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.752
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!

Bildquelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/f/fd/Deutschlandfunk.svg/320px-Deutschlandfunk.svg.png

Deutschlandfunk, 08.02.2018

ARD-Intendanten-Tagung:
Suche nach Sparideen geht weiter

Der ARD-Vorsitzende Ulrich Wilhelm kritisierte auf der ARD-Intendanten-Tagung in München die vom Kontrollgremium KEF vorgeschlagenen Sparmaßnahmen. Mögliche Einsparungen beim ARD-Programm seien noch nicht vorgesehen.

Christoph Sterz im Gespräch mit Sebastian Wellendorf

Zitat
Die ARD-Intendanten sind gestern und vorgestern zusammengekommen, erstmals unter ihrem neuem Vorsitzenden, dem BR-Intendanten Ulrich Wilhelm. Die KEF war zu dem Schluss gekommen, dass es gerade bei der ARD noch deutliches Einsparungspotential gibt.
Der ARD-Vorsitzende Ulrich Wilhelm stellte die Einsparungsvorschläge der KEF infrage: "Wir sind ein Land der regionalen Vielfalt, also das ist eine verkürzte Betrachtung, die föderale Vielfalt unter Kostenaspekten allein zu bewerten", sagte ARD-Vorsitzender Ulrich Wilhelm.   […]

Weiterlesen auf:
http://www.deutschlandfunk.de/ard-intendanten-tagung-suche-nach-sparideen-geht-weiter.2907.de.html?dram:article_id=410202


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline drone

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 512
Re: ARD-Intendanten-Tagung: Suche nach Sparideen geht weiter
« Antwort #1 am: 09. Februar 2018, 09:21 »
Suche nach Sparideen geht weiter
Der ARD-Vorsitzende Ulrich Wilhelm kritisierte auf der ARD-Intendanten-Tagung in München die vom Kontrollgremium KEF vorgeschlagenen Sparmaßnahmen. Mögliche Einsparungen beim ARD-Programm seien noch nicht vorgesehen.

Eine Suche, die sich Herr Wilhelm sparen kann. Seine Prämissen erlauben keine Antworten, die zielführend sein könnten (u.v.a. das bayerische "Weg mit der KEF"). Und den Kollegen Christoph Sterz und Sebastian Wellendorf lege ich Beiträge von, und die Diskussion mit einem anderen Kollegen im DLF, Peter Welchering, nahe.

Peter Welchering (hier zitiert in):
Wie und warum der Journalismus gerade den Bach runterzugehen droht
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,26246.msg165435.html#msg165435


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: