Autor Thema: Qualitätsjournalismus: „Tagesschau“ drehte Buhrufe für Trump „etwas lauter“  (Gelesen 2140 mal)

Offline volkuhl

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.119

Bild-Quelle: https://pbs.twimg.com/profile_images/775621564708651008/xiDLVjmV.jpg

WELT, 27.01.2018
„Tagesschau“ drehte Buhrufe für Trump „etwas lauter“
Während er Rede von US-Präsident Trump in Davos regte sich Unmut im Publikum. Wie viel, darüber wird gestritten. Die „Tagesschau“ betonte die Buhrufe aber noch, wie sie nun bei Twitter zugab.

Zitat
[...]
Vonseiten der Journalisten im Saal erntete der US-Präsident dafür Unmut und offenbar auch einige Buhrufe. Insgesamt verlief der Auftritt Trumps zwar deutlich reibungsloser, als viele Beobachter zuvor vermutet haben – doch insbesondere diese Pressekonferenz und die angeblichen Buhrufe werden in der deutschen Presse breit thematisiert.

So etwa bei der „Tagesschau“ (ARD), die am Freitag ein Video von der Ansprache twitterte: „,Hinterhältige, gemeine, bösartige, falsche Presse‘ - hier wird Trump nach seiner Rede beim #WEF18 in #Davos dafür ausgebuht“, hieß es in dem Tweet.

Der wurde kurz danach von einem weiteren Tweet ergänzt, in dem die Redaktion der ARD-Sendung offen einräumte, die Unmutsäußerungen gegen Trump noch technisch verstärkt zu haben, um den Sachverhalt deutlicher zu machen. [...]

weiterlesen unter
https://www.welt.de/vermischtes/article172917293/ARD-Nachrichtensendung-Tagesschau-drehte-Buhrufe-fuer-Trump-etwas-lauter.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 27. Januar 2018, 17:33 von Bürger »
Bremische Verfassung:
Artikel 19 [Widerstandrecht und -pflicht]
Wenn die in der Verfassung festgelegten Menschenrechte durch die öffentliche Gewalt verfassungswidrig angetastet werden, ist Widerstand jedermanns Recht und Pflicht.


Rundfunkbeitragsgegner = Grundrechtsverteidiger!

Einfach.
Für alle.
Einfach nicht zahlen.

Offline Tracker

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 242
Unfassbar... ;D

Und dann weinen sie rum, wenn man sie "Staatsfunk" oder "Lügenpresse" nennt...


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 27. Januar 2018, 21:15 von Bürger »

Online Housebrot

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 504
Vielleicht weinen sie gar nicht, sondern schluchzen nur ganz ganz leise..

Weil aber jemand weiß, wie er das ganz ganz leise Geschluchze lauter darstellen kann, nehmen wir es als weinen auf :-) :) :)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 27. Januar 2018, 21:14 von DumbTV »

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.052
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de

Quelle Logo:http://geschenkbuecher.files.wordpress.com/2010/02/000_tagesspiegel.jpg
"Tagesschau" wird nicht besser, wenn sie lauter wird

Quelle: Tagesspiegel 28.01.2018 von  JOACHIM HUBER

Zitat
Was anderes ist bemerkenswert. Der US-Präsident hat die Presse als „hinterhältig, gemein, bösärtig, Fake“ beschimpft. Das kommt in dem „Tagesschau“-Video klar und unmissverständlich rüber, dafür musste der Tonregler überhaupt nicht bewegt werden.

weiterlesen auf:
http://www.tagesspiegel.de/medien/hoeherer-tonpegel-bei-buhrufen-fuer-trump-tagesschau-wird-nicht-besser-wenn-sie-lauter-wird/20900772.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline drone

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 506
Wie passt denn...
Zitat
„Tagesschau“ drehte Buhrufe für Trump „etwas lauter“
... jetzt zum RStV, §11 (2)...
Zitat
Die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten haben bei der Erfüllung ihres Auftrags
die Grundsätze der Objektivität und Unparteilichkeit der Berichterstattung, die Mei-
nungsvielfalt sowie die Ausgewogenheit ihrer Angebote zu berücksichtigen.
...? Ich seh' hier kein soll/kann/darf, sondern hat (gefällligst!) zu berücksichtigen.

(Die Frage ist rhetorischer Natur, und könnte einzig von der ARD beantwortet werden...)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: