Autor Thema: Sexistische Bilder beim SWR – nach Kritik gelöscht, aber nicht vollständig  (Gelesen 325 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.670
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!

Bildquelle: http://up.picr.de/31628729fs.jpg

Rheinneckarblog, 25.01.2018

Öffentlich-rechtlicher Rundfunk unter Boulevardverdacht
Sexistische Bilder beim SWR – nach Kritik gelöscht, aber nicht vollständig

Rhein-Neckar/Stuttgart, 24. Januar 2018. (red/pro) Glaubwürdigkeit ist das A und O des Journalismus. Und diese Glaubwürdigkeit ist mächtig unter Druck in Zeiten von Fakenews, aber auch von massiven handwerklichen Mängeln "etablierter" Medien. Aktuell hat der CDU-Landtagsabgeordnete Dr. Bernhard Lasotta (CDU) massive Kritik geübt - wegen "Sexismus pur". Er meinte nicht die Bild, das hätte man verstanden, sondern den öffentlich-rechtlichen SWR. Der löschte die Aufnahme im kritisierten Bericht - doch als "Schnibi" (Schnittbild) taucht der sexistische Schwenk in einem anderen Bericht immer noch auf.

von Hardy Prothmann

Zitat
Es gibt Leute, die sagen mir nach, ich hätte "persönliche Rechnungen" offen und würde deshalb gegen diese oder jene Person schießen. Das ist und bleibt leider blöder Quatsch.

Diese Leute können sich nur nicht vorstellen, dass ich Haltungen habe, die ich vertrete. Dazu gehört auch der SWR-Intendant Peter Boudgoust, dem ich persönlich noch nie begegnet bin.

Den habe ich schon mehrmals angeschrieben - wegen mangelhafter journalistischer Qualität im Programm des SWR, beispielsweise, wenn der SWR beim Rheinneckarblog Infos klaut und diese als exklusive SWR-Information ausgibt. Herr Boudgoust hat mir darauf geantwortet. Leider sehr glatt, sehr arrogant von oben herab und ohne Einsicht.

Von hinten genommen

Aktuell ist der SWR "am Arsch" angelangt. Mit einem Kameraschwenk, der "eine Frau von hinten nimmt". Angefangen bei den Fersen, über die Beine, den Hintern, den Rücken bis zum blonden Haar.

Die Frau kann sich sehen lassen.

Sie hat eine gute Figur (hängt zwar vom Auge des Betrachters ab, aber wir lassen das mal gerne als Kompliment so stehen).

Obszön begrapscht

Das Problem: Diese Frau wusste nicht, dass sie von hinten durch eine SWR-Kamera begrapscht worden ist. Sie ist Opfer ein obszönen Inszenierung. […]

Weiterlesen auf:
https://rheinneckarblog.de/25/sexistische-bilder-beim-swr-nach-kritik-geloescht-aber-nicht-vollstaendig/135891.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 26. Januar 2018, 20:19 von Bürger »

Tags: