Autor Thema: Schweiz: Ende Gesende  (Gelesen 285 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.484
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Schweiz: Ende Gesende
« am: 19. Januar 2018, 20:03 »

Bildquelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/4/49/LogoFreitag.svg/320px-LogoFreitag.svg.png

Der Freitag, 19.01.2018

Schweiz
Ende Gesende

Volksabstimmung Die Schweiz könnte bald ihre Rundfunkgebühren abschaffen – und somit den öffentlichen Rundfunk

Von Nick Lüthi

Zitat
Das letzte Mal, dass in Europa eine öffentliche Rundfunkanstalt ihren Betrieb einstellen musste, war vor vier Jahren in Griechenland. Im Zuge der von der EU verordneten Austeritätspolitik entschied sich die Regierung 2013, die Radio- und Fernsehprogramme von Ellinikí Radiofonía Tileórasi (ERT) abzuschalten und so ein paar Millionen Euro einzusparen. Zwei Jahre später löste Ministerpräsident Tsipras eines seiner Wahlversprechen ein und brachte ERT wieder auf Sendung. Als Nächstes könnte es die schweizerische SRG treffen. Ein Happy End mit Wiedereröffnung wäre wenig wahrscheinlich. Anders als in Griechenland liegt das Schicksal des öffentlichen Rundfunks in der Schweiz in den Händen der Bevölkerung. Sie entscheidet in diesem Jahr, am 4. März, in einer Abstimmung über ein komplettes Gebührenverbot. Stimmt eine Mehrheit zu, verlöre die Schweizerische Radio- und Fernsehgesellschaft auf einen Schlag drei Viertel ihres jährlichen Budgets von 1,6 Milliarden Franken (1,37 Milliarden Euro). Eine Weiterexistenz wie bisher wäre unmöglich, ein Großteil der rund 6.000 Arbeitsplätze akut gefährdet. […]

Weiterlesen auf:
https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/ende-gesende


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: