Nach unten Skip to main content

Autor Thema: ORF-Moderator: «Wenn die SRG keinen Franken wert ist, können wir zusperren»  (Gelesen 1263 mal)

C
  • Moderator
  • Beiträge: 7.437
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! This is the way!

Bildquelle: http://up.picr.de/31437629fq.png

Berner Zeitung, .01.2018

«Wenn die SRG keinen Franken wert ist, können wir zusperren»

Der österreichische Topjournalist Armin Wolf fürchtet sich vor einer Zukunft ohne öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Initiativen wie No Billag würden die Gesellschaft in ihrem Kern angreifen.

Interview mit ORF-Moderator Armin Wolf

Zitat
Sie moderieren die wichtigste Sendung in Österreich und sind für Ihren harten Interviewstil bekannt. Wie hat sich die «Zeit im Bild 2» (ZIB) zur «nationalen Anklagebank» entwickelt, wie es einige nennen?
Es ist keine Anklagebank. Die ZIB 2 war immer schon eine wichtige Sendung für den politischen Diskurs in Österreich. Ein normaler Wähler hat nur wenig Chancen, einem Politiker direkt gegenüberzutreten. Die meisten nehmen wir nur medial vermittelt wahr. Ein Liveinterview im Fernsehen ist eine der ­wenigen Möglichkeiten, in denen man einem Politiker direkt gegenübersitzt und Fragen stellen kann. Ich mache das stellvertretend für die 600'000 Zuschauer der ZIB 2. Ich versuche Politiker mit Kritik, Einwänden und Widersprüchen in ihrer Argumentation zu konfrontieren. In einer Demokratie ist Politik legitimations­pflichtig.
[…]

Neu einen Franken pro Tag.
Das ist doch nichts! Das ist wahrscheinlich das Billigste an Medien, was die Leute in ihrem Leben so konsumieren. Jede Tageszeitung kostet mehr.

Bei einer Zeitung entscheidet man selber, ob man sie kauft.
Das Argument verstehe ich. Gleichzeitig leistet man sich in Österreich und in der Schweiz auch öffentliche Kulturinstitutionen, die am Markt niemals bestehen würden. […]

Weiterlesen auf:
https://www.bernerzeitung.ch/schweiz/standard/wenn-die-srg-keinen-franken-wert-ist-koennen-wir-zusperren/story/25723674


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
„Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken." (E. Kästner)

Schnelleinstieg | Ablaufschema | FAQ-Lite | Gutachten
Facebook | Twitter | YouTube

P
  • Beiträge: 377
Diese öffentlichen Kulturinstitutionen, die am Markt niemals bestehen, werden aber auch gewollt und werden nicht direkt als Beitrag erhoben. Das ist ein wesentlicher Unterschied.

Peli


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 05. Januar 2018, 22:57 von Bürger«

 
Nach oben