Autor Thema: Fernsehrat verabschiedet ZDF-Haushaltsplan 2018 - Fehlbetrag: 116 Mio. Euro  (Gelesen 2517 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.467
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! 86=1

Bildquelle: http://up.picr.de/27224846kj.png

Presseportal, 15.12.2017

Fernsehrat verabschiedet ZDF-Haushaltsplan 2018

Pressemitteilung des ZDF

Zitat
Mainz (ots) - Der ZDF-Fernsehrat hat am Freitag in Berlin den Haushaltsplan des Senders für 2018 einstimmig genehmigt. Die Gesamtaufwendungen des ZDF steigen auf 2,374 Mrd. Euro. Ein Fehlbetrag von 116 Mio. Euro im Jahr 2018 kann aus der Rücklage finanziert werden. Die mittelfristige Finanzplanung des ZDF sieht vor, die laufende Beitragsperiode (2017 bis 2020) mit einem positiven Ergebnis abzuschließen.

In seiner Haushaltsrede erklärte ZDF-Intendant Dr. Thomas Bellut, das ZDF sei im zu Ende gehenden Jahr mit deutlichem Abstand der erfolgreichste deutsche TV-Sender. Bellut: "Die Zuschauer spüren, wenn man nur eins will: gute Programme, gute Inhalte. Eine Bestätigung dafür sind auch die mehr als 220 Preise, die wir 2017 dafür bekommen haben." 2018 werde das ZDF seine Informationsangebote im Netz weiter verbessern und in die Qualität seiner Programmangebote investieren.

Bei den massiven Einsparungen im Personalbereich sei das ZDF im Plan, sagte Bellut und ergänzte: "Mehr geht nicht ohne spürbare Abstriche in der Qualität unserer Programme. Wir verkraften den Abbau von zehn Prozent unserer Belegschaft, aber wir stoßen in einigen Bereichen an unsere Grenzen. Wir haben uns in den letzten fünf Jahren in der Struktur erheblich reformiert, eine ganze Direktion abgeschafft, Studios zusammengelegt, neue effektivere Einheiten geschaffen wie Morgen- und Mittagsmagazin hier in Berlin und vieles mehr. Auf dem Tisch liegen weitreichende Pläne für eine bessere Zusammenarbeit mit der ARD."

Weiterlesen auf:
https://www.presseportal.de/pm/7840/3816847

siehe auch:
Rundfunkräte segnen ab: rbb Fehlbetrag in Höhe von 83,2 Mio.€

https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,25542.0.html

Rundfunkrat segnet geplanten Verlust in höhe von 69 Millionen € des MDR ab
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,25490.0.html

Fernsehrat verabschiedet ZDF-Haushaltsplan 2018 - Fehlbetrag: 116 Mio. Euro
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,25623.0.html

Rundfunkrat nickt Wirtschaftsplan ab - NDR erwartet für 2018, 120 Mio Verlust
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,25465.msg160793.html#msg160793

WDR: Bis Ende 2021 droht ein Defizit von rund 178 Mio. Euro
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,25659.msg162073/topicseen.html#msg162073

WDR mit einem Fehlbetrag von 95,5 Millionen Euro für 2018
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,25664.0.html

wird fortgesetzt :-(


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 19. Dezember 2017, 20:15 von Uwe »

Offline Wolfman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 884
Bellut sackt wohl auch so 30 Mille im Monat ein (Verdienst kommt von verdienen - und das wohl eher nicht). Er und die ganze Führungsriege könnten ja auf 90% ihrer Bezüge verzichten, von dem Rest kann man immer noch gut leben! Würde nicht viel ausmachen in der Summe, machte aber die Aussage: "Wir verkraften den Abbau von zehn Prozent unserer Belegschaft, aber wir stoßen in einigen Bereichen an unsere Grenzen..." ein wenig glaubwürdiger.

Selbst in Saus & Braus leben, Journalisten als sog. "freie Mitarbeiter" bis auf´s Blut ausbeuten, und dann jammern, man laufe auf dem Zahnfleisch - widerlicher geht´s wohl nimmer!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.467
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! 86=1

Bildquelle: http://up.picr.de/27721231uk.png

Digitalfersnehen.de, 15.12.2017

"Mehr geht nicht ohne spürbare Abstriche in der Qualität"

Intendant Dr. Thomas Bellut schilderte heute vorm ZDF-Fernsehrat die finanziell machbaren Rahmenbedingungen des Senders. Der Rat hat den Haushalt für 2018 abgesegnet. Das Minus von 116 Millionen Euro wird durch Rücklagen ausgeglichen. Für die Zukunft sieht sich das Zweite trotzdem gut aufgestellt.

Zitat
Der mittelfristige Plan des ZDF ist es, die laufende Beitragsperiode von 2017 bis 2020 mit einem positiven Ergebnis abzuschließen. Für 2018 steht jedoch ein deutlich Minus von 116 Millionen Euro im Haushalt. ZDF-Fernsehrat hat am Freitag in Berlin den Haushaltsplan des Senders für 2018 zwar einstimmig genehmigt, der Fehlbetrag muss aber aus Rücklagen refinanziert werden. Die Gesamtaufwendungen des ZDF steigen derweil auf 2,374 Mrd. Euro. […]

Weiterlesen auf:
http://www.digitalfernsehen.de/Mehr-geht-nicht-ohne-spuerbare-Abstriche-in-der-Qualitaet.159985.0.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 15. Dezember 2017, 16:39 von DumbTV »

Offline maikl_nait

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 657
  • ...ceterum censeo, paludem esse siccandam
    • Sieb'n Millionen
Hallo!

Zitat
"Mehr geht nicht ohne spürbare Abstriche in der Qualität"

Nun, dann halt Abstriche an der Breite, Euer Staatsfunk braucht für eine Grundversorgung keine 30 Kanäle!

... PLÖNK

MfG
Michael


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

- "Überflüssige Gesetze tun den notwendigen an ihrer Wirkung Abbruch." - Charles de Secondat, Baron de la Brède et de Montesquieu
- qui custodiet custodes manipulatores opinionis?
- Schönen Gruß vom saarländischen Dachdecker "Unsern ÖRR in seinem Lauf, hält weder Ochs noch Esel auf"

Offline samson_braun

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 223
kommt es mir so vor oder ist das jetzt bei allen Vereinen jetzt so, mal mehr mal weniger? Soll das als Vorbereitung für die KEF Runde dienen?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Wer die Meinungsfreiheit erst dann verteidigt, wenn die eigene Meinung unter Feuer kommt, der wird sie wahrscheinlich verlieren.
(Paul Schreyer)

Offline azdb-opfer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 177
Zitat
In seiner Haushaltsrede erklärte ZDF-Intendant Dr. Thomas Bellut, das ZDF sei im zu Ende gehenden Jahr mit deutlichem Abstand der erfolgreichste deutsche TV-Sender. Bellut: "Die Zuschauer spüren, wenn man nur eins will: gute Programme, gute Inhalte. Eine Bestätigung dafür sind auch die mehr als 220 Preise, die wir 2017 dafür bekommen haben." 2018 werde das ZDF seine Informationsangebote im Netz weiter verbessern und in die Qualität seiner Programmangebote investieren.

Den Nichtzuschauer wird das nicht interessieren. Er spürt nur, dass er ungerechtfertigt abgezockt wird und der Intendant sich die Taschen vollstopft.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline unGEZahlt

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.327
  • Bin Wohnungsmieter bekam 2013 dafür Lebenslänglich
"Mehr geht nicht ohne spürbare Abstriche in der Qualität."

Herrje.
Durch diese ständigen, penetranten, unehrlichen "Qualitäts"-Behauptungen kommt doch dort auch keine Qualität automatisch zustande!
Dieser Bellut könnte doch höchstens versuchen, durch seine Position als ZDF-Käsesenderintendant dort Qualität reinzubekommen.
Macht er aber nicht.
Stattdessen immer nur wieder diese fortlaufenden "Qualitäts"-Unterstellungen.

Ich habe noch nie irgendetwas Vernünftiges von diesem Bellut gelesen. Immer nur diesen Unsinn!

Wenn das angeblich so eine hervorragende "ZDF-Qualität" sein soll, wieso ist dann nie etwas davon zu hören oder zu lesen?
Kein geistig gesunder Mensch redet je vom "ZDF-Programm"!

Markus



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Lebenslänglich für NICHTS? -> Nein Danke, ö.-r. R.!
Ist der Rundfunkbeitrag nun die Strafe für das Bedürfnis, ein Dach über den Kopf haben zu wollen?
Zwangsbeitragszahlung = Korruptionsunterstützung. Das zahle ich NICHT, schon allein aus Gewissensgründen.

Ulrich Wilhelm (sinngemäß auf der BVerfG-Toilette) : "Wenn sie ARDZDFDR nicht bezahlen können, dann sollen sie doch ihre Handys verkaufen!“

( Quelle: https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,28135.msg177046.html#msg177046 )

Tags: