Autor Thema: Öffentlich-Rechtliche unter Druck: Schwindet der Rückhalt?  (Gelesen 1732 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.597
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!

Bildquelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/9/97/DWDL.de_logo.svg/320px-DWDL.de_logo.svg.png

DWDL, 14.12.2017

Öffentlich-Rechtliche unter Druck: Schwindet der Rückhalt?

  ARD & ZDF müssen künftig wohl mehr sparen als ihnen lieb ist, in Österreich diskutiert die Politik über niedrigere Rundfunkgebühren und in der Schweiz könnte sich die SRG 2018 auflösen. Die Öffentlich-Rechtlichen stehen überall unter steigendem Rechtfertigungsdruck.

von Timo Niemeier 

Zitat
2017 ist für die Öffentlich-Rechtlichen in ganz Europa ein schwieriges Jahr gewesen, ganz besonders im deutschsprachigen Raum stehen die Sender in der Kritik. Auch in Deutschland wird seit jeher über Sinn und Unsinn von ARD und ZDF gestritten, in den vergangenen Monaten hat diese Diskussion spürbar an Fahrt aufgenommen, auch durch die Entscheidung der Ministerpräsidenten im Oktober 2016, den Rundfunkbeitrag nicht zu senken und ihn bei 17,50 Euro zu belassen. Zwar gab es durch die Umstellung auf den Rundfunkbeitrag über 500 Millionen Euro an Mehreinnahmen, weil die Politiker in wenigen Jahren aber wohl eine Erhöhung beschließen müssten, wenn alles so weiter läuft wie bisher, beließen sie den Rundfunkbeitrag dort, wo er war. […]

Weiterlesen auf:
https://www.dwdl.de/nachrichten/64715/ffentlichrechtliche_unter_druck_schwindet_der_rckhalt/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: