Autor Thema: ARD und ZDF - Warum die nächste Gebührenerhöhung droht (Abo)  (Gelesen 272 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.344
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!

Bildquelle: http://up.picr.de/30426718cz.png

Wirtschafts Woche (Abo), 13.12.2017

ARD und ZDF
Warum die nächste Gebührenerhöhung droht

Der Spardruck auf ARD und ZDF steigt zusehends. Doch an die wirklichen Kostenposten oder gar die Zusammenlegung von Anstalten traut sich niemand ran. Alle Reformen scheitern.

von Peter Steinkirchner

Zitat
Jenseits der Alpen könnte die Welt bald eine bessere sein. Zumindest aus der Sicht all jener, die Rundfunkbeiträge ablehnen. Am 4. März stimmen die Schweizer ab, ob sie ihre TV- und Radiogebühren abschaffen wollen. Einer aktuellen Umfrage zufolge tendieren inzwischen 50 Prozent der Eidgenossen dazu, für das Aus zu stimmen. Kippt das Rundfunkgebot, würden die Schweizer damit Mediengeschichte schreiben. Zum ersten Mal würde eine öffentlich finanzierte TV- und Rundfunkanstalt in Westeuropa kippen. Eine Anstalt, die auf viel Historie aufbaut, die aber eine nur teuer aufrechtzuerhaltende Zukunft hat.

Umgerechnet gut 390 Euro im Jahr müssen die Schweizer an Rundfunkgebühren zahlen, so viel wie in keinem anderen Land der Welt. In Deutschland werden 210 Euro je Haushalt fällig. […]

Weiterlesen auf (Abo):
http://www.wiwo.de/my/unternehmen/dienstleister/ard-und-zdf-warum-die-naechste-gebuehrenerhoehung-droht/20680612.html?ticket=ST-2716232-t1XSks9JlWw2ebVL6HUp-ap1


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: