Autor Thema: Deutschlandradio: UKW-Abschaltung böte Sparpotenzial  (Gelesen 507 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.120
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Deutschlandradio: UKW-Abschaltung böte Sparpotenzial
« am: 29. Oktober 2017, 20:54 »
Medienkorrespondenz, 28.10.2017

Deutschlandradio: UKW-Abschaltung böte Sparpotenzial


Zitat
Das Deutschlandradio beziffert seine zusätzlichen Einsparmöglichkeiten ab dem Jahr 2021 auf jährlich bis zu 4 Mio Euro. Erreicht werden könne dies durch weitere eigene Reformen und neue Kooperationen mit ARD und ZDF. Rechne man die finanziellen Effekte einer reformierten Altersversorgungsregelung hinzu, könnten „jährlich rund fünf Millionen Euro an Einsparvolumen erreicht werden“, heißt es in einem Bericht des Deutschlandradios an die Bundesländer. Wie ARD und ZDF musste auch das Deutschlandradio den Ländern am 29. September einen Bericht zu den Themenfeldern „Auftrag und Strukturoptimierung“ vorlegen. Das Deutschlandradio veröffentlichte den Bericht am 4. Oktober in seinem Internet-Angebot. Die Anlagen zu dem Bericht wurden nicht zugänglich gemacht. [..]

Man sehe sich als „das bundesweite ‘Radio der Länder’ [..]

Die Bürger erwarteten, so die Sendeanstalt weiter, die „journalistisch-redaktionellen Qualitätsangebote von Deutschlandradio“ auf allen Internet-Plattformen. [..]

Weiterlesen auf:
http://www.medienkorrespondenz.de/politik/artikel/deutschlandradio-sieht-sparpotenzial-auch-durch-ukw-abschaltungnbsp.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline volkuhl

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.130
Re: Deutschlandradio: UKW-Abschaltung böte Sparpotenzial
« Antwort #1 am: 29. Oktober 2017, 21:08 »
Zitat
...
Die Bürger erwarteten, so die Sendeanstalt weiter, die „journalistisch-redaktionellen Qualitätsangebote von Deutschlandradio“ auf allen Internet-Plattformen. [..]

Die Namen der drei stehen wohl in den Anlagen, weswegen die nicht veröffentlicht werden können...


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Bremische Verfassung:
Artikel 19 [Widerstandrecht und -pflicht]
Wenn die in der Verfassung festgelegten Menschenrechte durch die öffentliche Gewalt verfassungswidrig angetastet werden, ist Widerstand jedermanns Recht und Pflicht.


Rundfunkbeitragsgegner = Grundrechtsverteidiger!

Einfach.
Für alle.
Einfach nicht zahlen.

Offline drone

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 520
Re: Deutschlandradio: UKW-Abschaltung böte Sparpotenzial
« Antwort #2 am: 29. Oktober 2017, 21:26 »
War schon klar, dass dieser Vorschlag jetzt irgendwann kommen musste!
Zitat
Weitere erhebliche Einsparungen ließen sich laut Deutschlandradio realisieren, wenn die lineare Verbreitung von Radioprogrammen hierzulande auf den Technikstandard DAB plus und auf das Internet konzentriert und dafür die UKW-Verbreitung abgeschaltet werden würde.
Den Verkauf von DAB/DAB+-empfangstauglichen Geräten künstlich selbst (auch als Profiteur) weiter anheizen, und wiederum Millionen von Geräten, diesmal die reinen FM-Empfänger, zu Elektronikschrott erklären. Schöne neue Welt - und die Wirtschaft bekommt Schnappatmung vor lauter Erregung über die neuen Verkaufspotenziale am sich permanent (rund-)erneuernden Markt.

Warum geht so eine "tiefgreifende Erneuerung" nicht einfach auch beim Rundfunkbeitrag?
(Bei der es dann zu keiner Abschaltung der FM-Sender mit allen Konsquenzen käme - und die ich persönlich so auch noch nicht sehe, Stichwort Notfall- oder Katastropheninformationsverbreitung für die Bevölkerung)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: