Autor Thema: ARD-ZDF Mediatheken: Sparpläne auf Kosten der Kreativen  (Gelesen 444 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.104
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!

Bildquelle: http://up.picr.de/26742115jt.png

Professional Production, 26.10.2017

ARD-ZDF Mediatheken: Sparpläne auf Kosten der Kreativen


Zitat
Als Vorsitzende der Ministerpräsidenten-Konferenz fordert Malu Dreyer mit der “aufwendungsneutralen“ Ausweitung der öffentlich-rechtlichen Onlineangebote eine faktischeTeil-Enteignung von Urhebern, Künstlern und Produzenten, beklagen die für TV tätigen Künstlerverbände die TV-Sparpläne.

Zur geplanten "Weiterentwicklung" der öffentlich-rechtlichen Mediatheken stellen die Film- und Fernsehschaffenden fest:

Die Verbände und Gewerkschaften von Fernsehschaffenden, insbesondere aus den urheberrechtlich relevanten Bereichen (Drehbuch, Regie, Kamera, Schnitt, Szenen-und Kostümbild) sind entsetzt über die rundfunkrechtliche Absicht der Länder, die Verweildauer in öffentlich-rechtlichen Onlineangeboten “aufwendungsneutral“ auszuweiten. [..]

Der Begriff “aufwendungsneutral“, den die Ministerpräsidenten der massiven Ausweitung der Einstellzeiten in kostenlosen öffentlich-rechtlichen Mediatheken beigaben, ist eine Katastrophe für die zukünftige Fernsehproduktion, da sie Fernsehschaffenden wie Produzenten ein wesentliches Refinanzierungsmittel vorenthält. Es bleibt zu hoffen, dass die Formel, mehr zu bekommen und weniger zu bezahlen, nicht das medienpolitische Bekenntnis ist, das von den Bundesländern im Februar 2018 bei der endgültigen Neujustierung der Rahmenbedingungendes öffentlich-rechtlichen Rundfunks gegeben wird.

Weiterlesen auf:
http://www.professional-production.de/news/einzelansicht/datum/2017/10/26/ard-zdf-mediatheken-sparplaene-auf-kosten-der-kreativen/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.104
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Re: ARD-ZDF Mediatheken: Sparpläne auf Kosten der Kreativen
« Antwort #1 am: 26. Oktober 2017, 18:49 »

Bildquelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/f/fd/Deutschlandfunk.svg/320px-Deutschlandfunk.svg.png

Deutschlandfunk, 26.10.2017

Schauspielerverband fordert mehr Geld von ARD und ZDF

Sollten ARD und ZDF ihre Sendungen bald unbegrenzt im Netz anbieten dürfen, befürchten viele Schauspieler weitere Einbußen. Heinrich Schafmeister vom Bundesverband der Film- und Fernsehschauspieler beklagte im Deutschlandfunk, dass die Sender ihnen dafür jetzt schon nichts zahlen - obwohl sie müssten.

Heinrich Schafmeister im Gespräch mit Stefan Fries

Zitat
Bislang gilt, dass viele Angebote der öffentlich-rechtlichen Sender im Internet nach einer Woche aus den Mediatheken entfernt werden müssen. Das gilt für Beiträge aus der Tagesschau, Serien, aber auch Fernsehfilme. Bei der zurückliegenden Tagung haben sich die Ministerpräsidenten nun darauf geeinigt, diese sogenannte Sieben-Tage-Regel zu lockern. [..]

Weiterlesen auf:
http://www.deutschlandfunk.de/mediatheken-schauspielerverband-fordert-mehr-geld-von-ard.2907.de.html?dram:article_id=399212


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: