Nach unten Skip to main content

Autor Thema: ARD, Sky und "Babylon Berlin"- ein gefährliches Joint Venture  (Gelesen 896 mal)

C
  • Moderator
  • Beiträge: 6.808
  • ZahlungsVERWEIGERUNG!

Bildquelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/2/27/BZ_Logo.jpg

Badische Zeitung, 13.10.2017


ARD, Sky und "Babylon Berlin"- ein gefährliches Joint Venture

von Peter Disch

Zitat
Kaum einer Institution bringt die Bild-Zeitung so unverhohlen ihre Abneigung entgegen wie den öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten. Bei jeder Gelegenheit hält Deutschlands größte Boulevardzeitung den Sendern Prasserei und Verschwendung von Rundfunkgebühren vor. Da kommt "Berlin Babylon" gerade recht. Für die mit 40 Millionen Euro teuerste deutsche Serie aller Zeiten hat sich die ARD mit dem Bezahlsender Sky und Partnern zusammengetan. Doch während die ARD nach Angaben des Tagesspiegels zwölf Millionen beisteuert, beteiligt sich Sky nur mit fünf Millionen, darf den 16-Teiler aber trotzdem zuerst zeigen. Wer kein Sky-Abo für monatlich 9,99 Euro abschließen will, muss sich bis Herbst 2018 gedulden. Erst dann ist "Berlin Babylon" im Ersten zu sehen. [..]

Weiterlesen auf:
http://www.badische-zeitung.de/computer-medien-1/ard-sky-und-babylon-berlin-ein-gefaehrliches-joint-venture--143323213.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
„Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken." (E. Kästner)
Schnelleinstieg | Ablaufschema | FAQ-Lite | Gutachten
Facebook | Twitter | YouTube

 
Nach oben