Autor Thema: Tagesschau Faktenfinder: Was ist "Staatsfunk"?  (Gelesen 3940 mal)

Offline Besucher

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 836
  • So hatten sie es sich auch diesmal wieder gedacht.
Re: Tagesschau Faktenfinder: Was ist "Staatsfunk"?
« Antwort #15 am: 07. Oktober 2017, 13:04 »
Als ein überaus schönes Beispiel dafür...

...
Die wenigsten Journalisten verdienen soviel, dass sie nicht beim ÖRR anheuern würden, bekämen sie die Chance dazu. Für etablierte Journalisten gilt das nur eingeschränkt. Allerdings sind nicht wenige davon Mitglieder in US-amerikanisch dominierten Zirkeln und von daher eh Unterstützer einer entsprechenden Politik. Von daher ist man dann quasi eins mit dem politischen Establishment, was Folgen auch für eher nationale Themen hat. Soll heißen: so jemand braucht keinen Zensor an seiner Seite um systemkonforme Texte und Filme/Dokumentationen zu produzieren.
 ...

...wäre dieser Herr Kornelius in seiner Eigenschaft als Politikressortchef der - ehemals lesenswerten - Südd. Zeitung  zu nennen (der, schlau wie er ist, natürlich aber auch Mitglied in irgendeinem deutsch-russischen Zirkel ist), der doch auf dem Höhepunkt des Ukraine-Konflikts vor lauter Ansch... seitens der dummen Rezipienten einstweilen aus der Schusslinie hatte genommen werden müssen. Besagter Herr Kornelius war dem Vernehmen nach bereits auch in einer kommunikationswissenschaftlichen Doktorarbeit (Krüger: Meinungsmacht) Gegenstand der Betrachtung geworden, was die "Einbettung" bzw. Verstrickung zeitgenössischer Journalisten in politisch-gesellschaftliche Machtstrukturen angeht.

Leicht OT: Und bei der Gelegenheit kann einem dann auch passend wieder dieser ominöse "Rechercheverbund" aus gewissen ÖRR-Anstalten & Süddeutscher Zeitung (mit seinen doch durchaus vielfältigen denkbaren Strukturen & Dimensionen :->>) in den Sinn kommen...

PS: Soeben ist zu dem Thema einem fiktiven Besucher noch folgendes über den Weg gelaufen, nämlich: https://www.medienverantwortung.de/wp-content/uploads/2009/07/20141118_Piwonka_Ukraine-SZ.pdf - u. a. mit diesem Auszug, Zitat: "Gabor Steingart hat es treffend formuliert: "  Westliche Politik und deutsche Medien sind eins". "

Besagter Herr Steingart, ehemals Spiegel-Ressortchef & inzw. Chefredakteur des Handelsblattes, sofern ein fiktiver Besucher sich nicht irrt, muss es wissen (und scheint sich eine gewisse Ehrlichkeit bewahrt zu haben).


Aber natürlich soll der ÖRR hier Thema bleiben, deshalb im Sinne auch der Moderation keine weitere Vertiefung an dieser Stelle.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 08. Oktober 2017, 19:06 von Bürger »
"Es ist dem Untertanen untersagt, das Maß seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen." - v. Rochow

"Räsoniert, soviel ihr wollt und worüber ihr wollt, aber gehorcht!" - Dieser Wunsch Friedr. II. ist wohl der Masse immer noch (oder wieder) Musik in ihren Ohren...

"Der höchste Grad von Ungerechtigkeit ist geheuchelte Gerechtigkeit." - Platon

Offline VGkoblenz

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 53
Re: Tagesschau Faktenfinder: Was ist "Staatsfunk"?
« Antwort #16 am: 08. Oktober 2017, 13:26 »
ARD Tagesschau / Faktenfinder, 06.10.2017
Rundfunk-Debatte
Was ist "Staatsfunk"?

"Staatssender", "Staatsfernsehen", "Staatsfunk": Immer wieder wird ARD und ZDF in der öffentlichen Debatte unterstellt, im Auftrag von Politik und Regierung zu senden. Was unterscheidet die Öffentlich-Rechtlichen von einem "Staatsfunk"?
Von Jonas Schreijäg, NDR
[...]
Weiterlesen auf:
http://faktenfinder.tagesschau.de/inland/rundfunk-107.html
Zitat
Missliebige Leitungsfiguren würden durch regierungskonforme ersetzt. "Über die Personen greift man auf das Programm zu", sagt Thomaß. "Dann wird das gesendet, was die Regierung haben möchte."
Quelle: o.g. Artikel

Woher kommt mir das bekannt vor?? Ich sage nur Nikolaus Brender...


Edit "Bürger":
Quelle/Link des Zitates angegeben/ ergänzt.
Bitte immer die Forum-Regeln zur Zitierung und Verlinkung beachten und Zitate immer mit nachvollziehbarer Quelle und Link angeben.
Danke für das Verständnis und die zukünftige Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 08. Oktober 2017, 19:12 von Bürger »

Tags: