Autor Thema: Öffentlich-Rechtliche: Reform oder Reförmchen?  (Gelesen 382 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.423
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! 86=1
Öffentlich-Rechtliche: Reform oder Reförmchen?
« am: 02. Oktober 2017, 19:23 »

Bildquelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/f/fd/Deutschlandfunk.svg/320px-Deutschlandfunk.svg.png

Deutschlandfunk, 02.10.2017

Öffentlich-Rechtliche:
Reform oder Reförmchen?

ARD, ZDF und das Deutschlandradio haben ihre Reformierungspläne vorgelegt. Trotz Sparvorschlägen bei der Rente oder weniger Doppelstrukturen bleibt die Frage für den Rundfunkbeitragszahler: Steigt der Beitrag oder bleibt er stabil?
Christoph Sterz im Gespräch mit Brigitte Baetz

Zitat
Die Intendanten von ARD, ZDF und Deutschlandradio haben am vergangenen Freitag erklärt, wie sich der öffentlich-rechtliche Rundfunk in Zukunft aufstellen will. Grund dafür ist, dass sich die Politik dafür einsetzt, den Rundfunkbeitrag in den nächsten Jahren nicht anzuheben. [..]

ZDF-Intendant Thomas Bellut sagte: "Ich kann sinnvollerweise nicht mehr anbieten. Das ist unser Vorschlag, wo wir zusammenarbeiten können. Natürlich wird es noch Rückfragen von den Ländern geben. So ist das immer." Es handle sich um kein taktisches Papier. Zusätzliche Einsparungen seien nicht vorgesehen. "Das ist ein ehrliches und unter vielen Qualen erstelltes Papier. Da können wir uns bewegen und da können wir was zeigen.“ [..]

Weiterlesen auf:
http://www.deutschlandfunk.de/oeffentlich-rechtliche-reform-oder-refoermchen.2907.de.html?dram:article_id=397270


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: