Verlinkte Ereignisse

  • Berliner Mediendiskurse: „Strukturreform des öffentlich-rec: 17. Oktober 2017

Autor Thema: Berliner Mediendiskurse: „Strukturreform des öffentlich-rechtlichen Rundfunks"  (Gelesen 316 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.081
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Berliner Mediendiskurse zum Thema „Strukturreform des öffentlich-rechtlichen Rundfunks"
17. Oktober 2017 , 19:30 Uhr


Edit: Inzwischen ist das Video der Veranstaltung online:
Youtube Video des Community-Senders ALEX Berlin (~1:27:24 h)
Strukturreform des öffentlich-rechtlichen Rundfunks | Berliner Mediendiskurse
https://youtu.be/G0X_D6kSEoc

Zitat
Gemeinsam mit der Senatskanzlei Berlin veranstaltet die mabb die Berliner Mediendiskurse zum Thema „Strukturreform des öffentlich-rechtlichen Rundfunks".

Prof. Dr. Hansjürgen Rosenbauer, Vorsitzender des Medienrats der mabb, eröffnet die Veranstaltung.

Im Anschluss diskutieren Patricia Schlesinger (Intendantin rbb), Dr. Thomas Bellut (Intendant ZDF), Claus Grewenig (Leiter Medienpolitik RTL) und Staatssekretär Björn Böhning (Chef der Senatskanzlei Berlin) mit Moderatorin Dr. Ursula Weidenfeld u. a. darüber:

Was gehört zu einem zeitgemäßen Angebot des öffentlich-rechtlichen Rundfunks, wenn er sein Publikum erreichen möchte? Wie denkt der private Rundfunk über mögliche Reformen und veränderte Auftragsinhalte der Öffentlich-Rechtlichen? Und was darf das alles kosten?

Anmeldung bitte bis zum 10. Oktober 2017 per E-Mail an anmeldung@mabb.de.

Ort: Berliner Rathaus, Wappensaal/Festsaal, Rathausstraße 15, 10178 Berlin

Weiterlesen auf:
http://mabb.de/uber-die-mabb/aktuelles/veranstaltungen-details/berliner-mediendiskurse.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 20. Oktober 2017, 12:36 von ChrisLPZ »

Offline pinguin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.548
Diese Zusammensetzung ist mit 2x ÖRR und nur 1x PRR nicht ausgewogen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Hinweis: Private Mitteilungen werden nicht mehr beantwortet; jede Kommunikation bitte nur noch via Forumsbeitrag.

Offline ohmanoman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 695
Die wissen nicht mehr weiter und holen sich Ideen, vom vermeintlichen Publikum?

Das ganze hat was erbärmliches


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

ARD: „Bei uns sitzen Sie in der Ersten Reihe“ //// Bei uns reihern Sie in die Ersten Sitze!     ZDF: „Mit dem Zweiten sehen Sie Besser“ //// Ein blinder Mensch nicht! Ich sag halt nix und das werde ich wohl noch sagen dürfen! GEZ = Ganoven-Erpresser- Zyniker // ARD = Anstalt-rechtsloser-Diktatur // ZDF = Zentrum der Finsternis

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.081
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Inzwischen ist das Video der Veranstaltung online:

Youtube Video des Community-Senders ALEX Berlin (~1:27:24 h)
Strukturreform des öffentlich-rechtlichen Rundfunks | Berliner Mediendiskurse
Zitat
Was gehört zu einem zeitgemäßen Angebot des öffentlich-rechtlichen Rundfunks, wenn er sein Publikum erreichen möchte? Wie denkt der private Rundfunk über mögliche Reformen und veränderte Auftragsinhalte der Öffentlich-Rechtlichen? Und was darf das alles kosten?
Gemeinsam mit der Senatskanzlei Berlin veranstaltet die mabb (Medienanstalt Berlin-Brandenburg) die Berliner Mediendiskurse zum Thema „Strukturreform des öffentlich-rechtlichen Rundfunks".

Prof. Dr. Hansjürgen Rosenbauer, Vorsitzender des Medienrats der mabb, eröffnet die Veranstaltung. Im Anschluss diskutieren Patricia Schlesinger (Intendantin rbb), Dr. Thomas Bellut (Intendant ZDF), Claus Grewenig (Leiter Medienpolitik RTL) und Staatssekretär Björn Böhning (Chef der Senatskanzlei Berlin) mit Moderatorin
Dr. Ursula Weidenfeld.
https://youtu.be/G0X_D6kSEoc


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: