Autor Thema: Raubritter im Osten - Plündern ohne Sinn und Verstand  (Gelesen 357 mal)

Offline faust

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 464
  • ruhm und ehre dem profäten !
Raubritter im Osten - Plündern ohne Sinn und Verstand
« am: 13. September 2017, 11:37 »
Tief im Osten lebt Kunz, der Nachtwächter.
Kunz zahlt die neue Brieftaubensteuer nicht, denn er besitzt keine Brieftauben.
Was soll er damit? Tags schläft er, nachts geht er mit seiner Lampe durch die Stadt.
Und immer wenn ihm der Bote einen Brief des Fürsten bringt, so antwortet er: "Geh er zurück und sag er ihm - ich zahle nicht!"

Die Zeit verging, der Briefe wurden mehr, und es wurde eng in Kunzens Hütte.
Da ging er zum Friedensrichter und bat um Gehör.
Doch der sprach:"Pack dich, Knecht - alle zahlen, des Fürsten ists !"

Die Zeit verging, und der Fürst schickte ihm den Steuereintreiber. Das war ein freundlicher Mann, der sagte:
"Nun, es gibt eynen Weg: Bring er mir eyn Papier, in dem die magischen Zahlen 766 oder 767 vorkommen, so will ichs bewenden lassen und friedlich von dannen ziehen!"

Magie also. Aber das Papier aber kostete viel Geld. Das hatte Kunz nicht.
So ging er auf eigene Faust zum Oberrichter. Dieser hörte zu, nickte hier und da, und schickte Kunz weg. Er liess sich Zeit.

Inzwischen kam der Steuereintreiber wieder.
Er sagte: "Kunz, wenn er nicht balde zahlen wird, dann komme ich eines Tages in seyne Hütte, und ich nehme mit, was ich an Wertvollem daselbst finde!"

Kunz sagte "man wird sehen" und zahlte nicht. Da kam der Bote wieder, nur kurze Zeit später. Er teilte ihm mit, dass der Fürst jetzt Kunzens Geld von der Stadt, in der Kunz seine Runden drehte haben wollte - die Stadt sollte also dem Fürsten Kunzens Lohn geben.

Kunz dachte nach - was steckt dahinter???
Dann ging er zum Steuereintreiber und rief:"Er ist ein arger Schelm, was hat er getan? - andere sein Werk tun lassen?!".
Der Steuereintreiber jedoch gab zurück: "Ich wars nicht, ich wars nicht !"

Kunz ging zurück in seine Hütte und dachte:

"Der spinnt, der Fürst - der will mit Gewalt densölben Batzen zweymal gleich von mir, für ein und dieselbe Hütte - was soll ich tun?"


Edit "Bürger":
Fallbeschreibung zu unpräzise/ missverständlich/ nicht schnell erfassbar.
Klare Diskussionen benötigen klare Beschreibung und Fragestellung.
Durchgehende Großschreibung des Thread-Betreffs auf Groß-/Kleinschreibung angepasst.
Der Betreff ist "Raubritter im Osten - Plündern ohne Sinn und Verstand" ist zudem nicht aussagekräftig, denn er beschreibt den Fall und die Fragestellung nicht.
Ein Thread-Betreff soll den Fall und die Fragestellung kurz zusammengefasst wiedergeben, damit die Zielrichtung, das KERN-THEMA klar erkennbar ist und zu konkreten Thema sachkundige und interessierte Foristen auch erkennen, dass da ein Thread ist, zu dem sie ggf. etwas beitragen können.
Der Thread muss daher noch umfangreich moderiert/ überarbeitet werden.
Dafür ist die Mithilfe des Erstellers notwendig.
Bitte etwas Geduld. Danke für das Verständnis und die Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 15. September 2017, 13:10 von Bürger »

Offline PersonX

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.511
Re: Raubritter im Osten - Plündern ohne Sinn und Verstand
« Antwort #1 am: 14. September 2017, 23:36 »
Will Person A damit sagen, dass der GV "gutgelaunter Vollstrecker" versucht von Person A Geld zu bekommen, während gleichzeitig eine LRA "leidlich rücksichtslos aufdringlich" versucht den Lohn in Form einer Gehaltskürzung {Pfändungsverfügung} einzuziehen, so das der gleiche Betrag in Summe doppelt kassiert werden soll?
Und der GV dabei erklärt, dass er mit der Gehaltskürzung nichts zu tun hat, also auch noch keine Daten über einen Arbeitgeber von A weitergegeben habe und das Ganze auch noch vor einer Auskunft zum Vermögen {Ladung zu einer Vermögensauskunft} durch Person A?

Wie hat eine LRA überhaupt die Daten {Arbeitgeber} von Person A bekommen?
 


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 15. September 2017, 13:10 von Bürger »
Beim Benutzen von Geräten mit zu kleinem Bild werden öfters Zeichen nicht richtig eingegeben auch nicht immer sauber kontrolliert, wer also solche Zeichenfehler findet z.B. "ein" statt "eine", darf diese behalten, wenn der Inhalt des Textes nicht völlig entstellt wird.

Offline ohmanoman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 650
Re: Raubritter im Osten - Plündern ohne Sinn und Verstand
« Antwort #2 am: 15. September 2017, 08:04 »
Uijuijui,

so einen Fall konnte ich gestern im Westen auch beobachten!!
Zu mal für die Wohnung schon für einen Zeitraum gezahlt wurde!

Mit Kopfschütteln ist es nicht mehr getan!

Was glauben die Schergen eigentlich? Die stellen Behauptungen auf, und der Genötigte soll deren Arbeit machen
und nachweisen, das deren Behauptung nicht stimmen und wird von einem Eintreiber belästigt und bedroht?!

Ohmanoman


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 15. September 2017, 13:10 von Bürger »
ARD: „Bei uns sitzen Sie in der Ersten Reihe“ //// Bei uns reihern Sie in die Ersten Sitze!     ZDF: „Mit dem Zweiten sehen Sie Besser“ //// Ein blinder Mensch nicht! Ich sag halt nix und das werde ich wohl noch sagen dürfen! GEZ = Ganoven-Erpresser- Zyniker // ARD = Anstalt-rechtsloser-Diktatur // ZDF = Zentrum der Finsternis

Offline faust

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 464
  • ruhm und ehre dem profäten !
Re: Raubritter im Osten - Plündern ohne Sinn und Verstand
« Antwort #3 am: 15. September 2017, 08:44 »
... abgesehen davon, dass das zunächst ärgerlich ist:

Wenn Fälle wie dieser aufgedröselt sind, können sie uns sicher eine ganze Menge über das "Innenleben" dieses "Saftladens" offenbaren.

Vielleicht sollte man spezielle Fälle dieser Art mal separat sammeln?

(... hoffentlich müssen wir das nicht mehr allzu lange tun - ich bete jeden Tag Richtung Karlsruhe! )


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 15. September 2017, 13:10 von Bürger »

Offline ohmanoman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 650
Re: Raubritter im Osten - Plündern ohne Sinn und Verstand
« Antwort #4 am: 15. September 2017, 11:54 »
..... ich kenne noch einen Fall, in dem ein Kranker Mensch, der sich durch seine Krankheit nicht wehren
kann, es bis zur Zwangsvollstreckungankündigung gekommen ist, obwohl der Mensch nachweißlich nicht Beitragspflichtig war / ist!

Wenn ich die heutigen Pressemeldungen im Forum lese, reich Kopfschütteln nicht mehr!

Unglaublich!

PS : “Vielleicht sollte man spezielle Fälle dieser Art mal separat sammeln?“ find ich gut!

Ohmanoman


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 15. September 2017, 13:10 von Bürger »
ARD: „Bei uns sitzen Sie in der Ersten Reihe“ //// Bei uns reihern Sie in die Ersten Sitze!     ZDF: „Mit dem Zweiten sehen Sie Besser“ //// Ein blinder Mensch nicht! Ich sag halt nix und das werde ich wohl noch sagen dürfen! GEZ = Ganoven-Erpresser- Zyniker // ARD = Anstalt-rechtsloser-Diktatur // ZDF = Zentrum der Finsternis

Offline pinguin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.316
Re: Raubritter im Osten - Plündern ohne Sinn und Verstand
« Antwort #5 am: 15. September 2017, 13:21 »
Da war doch letztens erst was?

Rechtssache C-357/16
http://curia.europa.eu/juris/document/document.jsf?text=&docid=193031&pageIndex=0&doclang=DE&mode=lst&dir=&occ=first&part=1&cid=452316

Zitat
„Vorlage zur Vorabentscheidung – Unlautere Geschäftspraktiken – Richtlinie 2005/29/EG – Anwendungsbereich – Inkassogesellschaft – Verbraucherkredit – Forderungsabtretung – Art des Rechtsverhältnisses zwischen der Gesellschaft und dem Schuldner – Art. 2 Buchst. c – Begriff ‚Produkt‘ – Parallel zur Tätigkeit eines Gerichtsvollziehers durchgeführte Beitreibungsmaßnahmen“
Wäre evtl. durchlesenswert?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Hinweis: Private Mitteilungen werden nicht mehr beantwortet; jede Kommunikation bitte nur noch via Forumsbeitrag.