Autor Thema: „Rettet die Wahrheit“ – Claus Klebers zweifelhafte Verteidigung des öR  (Gelesen 3430 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.070
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de

Quelle Logo:http://resources.emartin.net/blog/pic/meedia-live.jpg
Die Medien-Woche: „Rettet die Wahrheit“ – Claus Klebers zweifelhafte Verteidigung des öffentlichen Rundfunks

Quelle: Meedia 08.09.2017


Zitat
Neue Ausgabe unseres Podcasts "Die Medien-Woche". Diesmal sprechen Stefan Winterbauer (MEEDIA) und Christian Meier (DIE WELT) u.a. über "Rettet die Wahrheit" - ein neues Buch von Claus Kleber, das er selbst als "Streitschrift" für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk bezeichnet. Weitere Themen: Der TV-Eklat um AfD-Frau Alice Weidel, Backstage beim "TV-Duell" und "Wir lieben Fernsehen".

weiterlesen auf:
http://meedia.de/2017/09/08/die-medien-woche-rettet-die-wahrheit-claus-klebers-zweifelhafte-verteidigung-des-oeffentlichen-rundfunks/

Podcast:
https://soundcloud.com/medien-woche/mw-5-tv-duell-backstage-alice-weidel-eklat-claus-kleber-buch-wir-lieben-fernsehen-joko


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 08. September 2017, 10:22 von Uwe »

Offline Markus KA

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.253
  • Das Ende des Rundfunkzwangsbeitrags naht!
oh...Herr Kleber hat in Tübingen studiert ;)
Zitat
1986 wurde er bei Thomas Oppermann an der Juristischen Fakultät in Tübingen mit der Schrift Privater Rundfunk – Gestaltungsmöglichkeiten im Verfassungsrahmen zum Dr. iur. promoviert.
https://de.wikipedia.org/wiki/Claus_Kleber


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

KEIN ZWANGSBEITRAG - 20 MIO. MAHNMASSNAHMEN, 3 MIO. MAHNUNGEN, 1.3 MIO. VOLLSTRECKUNGSERSUCHEN - KEINE ZAHLUNG - ICH MACH MIT! - MIT 18 HAT MAN NOCH TRÄUME, MIT 18 BIST DU JETZT SCHULDNER BEIM BELANGLOSEN RADIOSENDER UND DAS LEBENSLÄNGLICH! 

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.915
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Der Diskurs im verlinkten Podcast bezieht sich auf ein heute erscheinendes Büchlein von Herrn Kleber mit dem Titel

Rettet die Wahrheit!

Zitat
"Ohne seriösen Journalismus ist unsere Demokratie in Gefahr!"

Nein, das Kanzleramt gibt uns keine Aufträge, das würde man dort nicht wagen. Sagt Claus Kleber. Er tritt den "Lügenpresse"-Schreiern entgegen mit einem schonungslos offenen Blick in das Innere der Redaktionsarbeit, ihre Freuden, Anfechtungen und Schwierigkeit. Ein flammendes Plädoyer für die Unabhängigkeit der Medien und gegen die Kampagnen der Hetzer.

Informationen sind die Währung des 21. Jahrhunderts. Doch die Wahrheit hat es derzeit schwer ? im politischen und gesellschaftlichen Dialog zählen Emotionen heute offenbar mehr als belegbare Tatsachen. Was passiert mit einer Gesellschaft, in der Fake News Menschen manipulieren und das Vertrauen in die Politik und die Medien nachhaltig erschüttern? Was lässt sich tun, um der Orientierungslosigkeit und der Streuung von Unwahrheiten ein Ende zu setzen?Auch im Zeitalter von Social Media ist die Lieferung und Aufarbeitung von Information eine Sache für professionelle Journalisten, die ihren Job ernst nehmen und sich nicht auf ungesicherter Wissensbasis in den bequemen Mainstream ziehen lassen. Jammern bringt nichts - wir müssen noch besser werden, fordert der Autor.
http://www.ullstein-buchverlage.de/nc/buch/details/rettet-die-wahrheit-9783550050336.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline drboe

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.101
  • Ersatzmaßstab Wohnung: das BVerfG erklärt die Welt
Zitat von: Prof. Rainer Mausfeld
Denn allein die Tatsache, dass Scharen neoliberaler Wortverkäufer in endlosen Wiederholungen die immer gleichen Worthülsen von sich geben, verstärkt den Eindruck, dass ein so hohes Maß an Übereinstimmung nur als Zeichen der Wahrheit verstanden werden könne. Der Neoliberalismus ist eine Ideologie, die es über die Medien geschafft hat, den gesamten öffentlichen Denkraum zu dominieren und sich auf diese Weise gewissermaßen selbst »wahr« zu machen.

Herr Kleber ist zweifellos ein hochbezahlter neoliberaler Wortverkäufer der in schier endlosen Worthülsen versucht den Eindruck zu erwecken er und seinesgleichen wären im Besitz der Wahrheit, alle anderen Ansichten unwahr bzw. neuerdings "Fake News". Zwischen der auch von Claus Kleber so vehement verteidigten und verbreiteten Wahrheit der Mächtigen und dem, was ein großer Teil der Bevölkerung real erlebt, klaffen allerdings Welten. Deutschland geht es nicht gut, nur weil Herr Kleber das in die Öffentlichkeit tönt. Claus Kleber ist nichts anders als einer von vielen Kofmichs, die sich selbst als Teil der Nomenklatura wähnen um nicht gewahr zu werden, welch' erbärmlichen Job sie machen.

Zitat von: Birgit Vanderbeke
"Dass die Medien lügen, ist eine historische Tatsache und kein Geheimnis. Nicht einmal ‚umstritten‘. Es hat damit zu tun, dass sie in unseren westlichen Gesellschaften überwiegend Leuten oder Konzernen gehören, die sehr gern ihre Ansichten über die Welt publiziert und verbreitet wissen wollen, zu welchem Zweck sie Journalisten beschäftigen."

Journalismus ist heute meist nicht viel mehr als PR für die Reichen und Mächtigen. Das, was Claus Kleber des Abends in die Wohnzimmer übermittelt, sind unhinterfragte Verlautbarungen der Regierung, die ewig gleiche Platte amerikanisch dominierter Thinktanks, Russophobie garniert mit überheblichen Floskeln einer westlichen Wertegemeinschaft, die sich selbst zu den Guten zählt. Ursachen werden nicht genannt oder analysiert, insbesondere dann nicht, wenn es zum Erhalt dieser Werte nötig sein soll Waffen an Despoten zu liefern, Menschen im Mittelmeer ersaufen zu lassen, irgendwo auf der Welt den amerikanischen Kettenhunden deutsche Kläffer zur Seite zu stellen, einen Umsturz herbei zu führen, Ressourcen für "den Westen" zu sichern, also auf alle hehren Prinzipien, denen man sich verbal so verpflichtet fühlt, schlicht zu scheißen.
Das Land, dem noch jede deutsche Regierung unverbrüchliche Treue schwörte, die USA, führt seit über 100 Jahren nahezu ununterbrochen Krieg. Und wenn sie selbst gerade keinen führen, bereiten sie einen vor oder fördern Bürgerkriege. Ich wage die These, dass es in keinem dieser Kriege um andere menschliche Regungen als Gewalt, Machtstreben und Umsatz bzw. Gewinn ging. Ein kleiner Auszug:

23.bis 31. März 1903: Honduras3. November 1903: Panama
1906 bis 1909: Militärinterventionen auf Kuba    8. Februar 1907: Dominikanischen Republik.
18. März bis 8. Juni 1907: Honduras1909–1925 US-Militärintervention in Nicaragua
1911 bis 1925: Honduras1912 bis 1925: Nicaragua
1914 bis 1915: Mexiko1915 bis 1934: Haiti
18. Februar 1916: NicaraguaMärz 1916/Februar 1917: Mexiko
1916 bis 1924: Besetzung der Dominikanischen Republik1917 bis 1919: Teilnahme am Ersten Weltkrieg
1917 bis 1919: Kuba8. bis 12. September 1919: Honduras
28. Februar bis 31. März und
10. bis 15. September 1924: Honduras
September 1924 Republik China - US-Marines in Shanghai
15. Januar bis 29. August 1925: Republik China - Kämpfe zwischen
chinesischen Gruppierungen führen wiederum zur Landung von US-Truppen in Shanghai
19. - 21. April 1925: Honduras
1926–1933, Besetzung Nicaraguas Dominikanischen Republik die USA verhelfen Rafael Leónidas Trujillo Molina zur Macht. Dieser errichtet eines der despotischsten Regimes in der Geschichte Lateinamerikas, das bis zu seiner Ermordung 1961 standhält.
In Kuba verhelfen die USA dem Oberbefehlshaber der Armee, General Fulgencio Batista Zaldívar
(1901–1973) an die Macht, der das Land vollständig den amerikanischen Interessen preisgibt. Die Batista-Diktatur fällt 1959 mit der Kubanischen Revolution Fidel Castros und seiner Bewegung des 26. Juli (* 1926).
1941 bis 1945: Zweiter Weltkrieg
1950 bis 1953 KoreaJuli bis Oktober 1958: Libanon
17. April 1961: KubaMai 1964: Laos
1964 bis 1975: Vietnam1964 bis 1982: Bolivien
April bis September 1965: Dominikanische RepublikMai 1965: Kambodscha
Ab 1967: Nach dem Sechstagekrieg verstärken die Vereinigten Staaten die finanzielle und militärische Hilfe für Israel in der Auseinandersetzung mit den arabischen Nachbarn. Israel wird zum wichtigsten amerikanischen Verbündeten in Nahost.März 1970: Kambodscha
September 1970: Jordanien1977 bis 1992: El Salvador
25. April 1980: IranAb 1981: Nicaragua
Ab 1981: Afghanistan - Die Vereinigten Staaten gewähren den Mudschahidin
und anderen afghanischen Widerstandskämpfern massive finanzielle, militärische
und logistische Hilfe in ihrem Kampf gegen die sowjetische Besetzung des Landes.
Ab 1982: Nicaragua - Contras, von Honduras aus operierende Gegner
der Sandinisten in Nicaragua, erhalten militärische und l
ogistische Hilfe seitens der USA
April 1982: Argentinien (Unterstützung der Briten im Falkland-Krieg)September 1983: Libanon
25. Oktober 1983: Grenada1. Mai 1985 Nicaragua
Februar 1986: Haiti14. April 1986: Libyen
3. Juli 1988: Iran - Abschuss eines Passagierflugzeugs Airbus A300
der Iran Air wird über der Straße von Hormus vom Lenkwaffenkreuzer
USS Vincennes (CG-49) aus.
20. Dezember 1989: Panama wird besetzt
Januar/Februar 1991: KuwaitAb 1992 Februar/März: Jugoslawien
27. August 1992: Irak9. Dezember 1992: Somalia
27. Juni 1993: IrakAugust/September 1994: Haiti
20. August 1998: SudanMärz bis Juni 1999: Kosovokrieg
ab November 2001: Afghanistan20. März 2003: Irak
März 2004: HaitiFrühjahr 2011: Libyen
Seit Juni 2014: Syrien

Natürlich geht es auch ohne Beteiligung der USA in vielen Teilen der Welt alles andere als friedlich und gerecht zu. Das Machtstreben in anderern Länder ist tatsächlich auch nicht ohne. Die, die uns ihre Wahrheit vermitteln, unsere Denke beherrschen, indoktrinieren wollen, handeln aber gewiss nicht altruistisch bzw. in unserem Interesse. Sie sind Teil des Systems, sollen Macht sichern, wollen Teil der Elite sein und selbst einen Teil vom Kuchen haben, egal was in ihm steckt. Manipulation ist die politische und ökonomische Hauptfunktion von Medien heute. Die Wahrheit, die Herr Kleber und andere im Hörfunk, im Fernsehen, den übrigen Medien, in den Parlamenten und andernorts verbreiten, ist stark gefiltert, einseitig, verfälscht, gelogen, eben Manipulation. Ein großer Teil dessen, was ist, wird gar nicht erst erzählt, er könnte uns verunsichern. Aus dem, was berichtet wird, wenigstens einen Teil der möglichen Wahrheit zu destillieren ist eine Sisyphos-Aufgabe, da ein nicht unwesentlicher Teil letztlich Propaganda ist.

Um diese Wahrheit zu äußern braucht tatsächlich niemand Herrn Kleber oder seine Kollegen vom Kanzleramt aus anzurufen. Der Gleichklang, der uns aus den Medien entgegen tönt, ist ein freiwilliger, entspricht dem Selbstverständnis der Beteiligten, ist quasi die DNA des Medienbetriebs. Herr Kleber mag sich diesbezüglich selbst belügen. Aber das ist allein sein Problem.
 
M. Boettcher


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Während unseres endlosen Krieges gegen Syrien habe ich keinen einzigen glaubwürdigen Beweis dafür gesehen, dass die "Gasangriffe" von der syrischen Armee ausgingen. Und ich habe es satt, dass wir Syrien jedes Mal bombardieren, wenn Al-Qaidas "Weisshelme" ein weiteres Ereignis unter falscher Flagge veranstalten. Ein mutiger Journalist sollte sich fragen, warum alle Gasopfer Zivilisten sind und niemals die Terroristen selbst. (Richard H. Black, US-Senator, Republikaner, auf Facebook)

Tereza

  • Gast
Schon drei Buch-Rezensionen bei Amazon:
https://www.amazon.de/Rettet-die-Wahrheit-Ullstein-Sachbuch/dp/355005033X/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1504889134&sr=1-1&keywords=rettet+die+wahrheit

Man darf zwar davon ausgehen, dass die drei Rezensenten von dem Buch nur Titel, Autor, Kurzbeschreibung und Kindle-Vorschau gelesen, und sofort eine "vorgeingenommene" Bewertung abgegeben haben, wie z. B. diese hier
Zitat
Dass diese Leute nicht verstanden haben, dass ihre Zeit vorbei ist!? Dieses Buch will nur eines: Den Öffentlich Rechtlichen Medienbetrieb noch einige Jahre am Laufen halten.
ich gehe jedoch davon aus, dass auch die folgenden Kundenrezensionen über die "Wahrheits-Rettung" des selbstverliebten Herrn Cleber nicht besser ausfallen werden ...


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 22. Juli 2018, 12:50 von DumbTV »

zuwider

  • Gast
Update 24.11.:
Die 1-Sterne-Rezensionen sind in der Mehrheit und sehr lesenswert!

https://www.amazon.de/product-reviews/355005033X/ref=cm_cr_dp_hist_one/262-5902825-1332549?ie=UTF8&filterByStar=one_star&reviewerType=all_reviews&showViewpoints=0

Zitat Christian Claus am 4. Oktober 2017:
Zitat
Zu C. K. fällt mir im Zusammenhang mit seinen tlw. widerwärtigen Wahrheitsverdrehungen im ö.-r. TV Friedrich Schillers Bemerkung von 1789 über die „Brotgelehrten“ (in seiner Antrittsvorlesung als Geschichtsprofessor an der Jenenser Universität) ein: „...Sie (die „Brotgelehrten“) fechten mit Erbitterung, mit Heimtücke, mit Verzweiflung, weil sie bei dem Schulsystem, das sie verteidigen, zugleich für ihr ganzes Dasein fechten...“, das, so Schiller weiter, hinsichtlich ihrer materiellen Wohlfahrt von „Fürstengunst“ abhänge.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 22. Juli 2018, 12:49 von DumbTV »

Offline PersonX

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.352
Beim Stichproben Lesen einiger Bewertungen mit 1 Stern fällt auf, dass wohl kaum jemand dieser Schreiber tatsächlich das Buch gelesen haben mag - es wirkt halt einfach so - denn leider bleiben die meisten Kommentare eher flach und an der Oberfläche. Inhalte zum Buch werden meist nicht wieder gegeben sondern eher Einschätzungen zur Person, Beziehungen etc. Eine tatsächliche Auseinandersetzung mit dem Inhalt fehlt. Aber auch bei einigen der 5er Bewertungen könnte die Frage aufkommen, ob das Buch tatsächlich gelesen wurde.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 25. November 2017, 02:07 von Bürger »
Beim Benutzen von Geräten mit zu kleinem Bild werden öfters Zeichen nicht richtig eingegeben auch nicht immer sauber kontrolliert, wer also solche Zeichenfehler findet z.B. "ein" statt "eine", darf diese behalten, wenn der Inhalt des Textes nicht völlig entstellt wird.

Tags: