Autor Thema: Meine Geschichte mit der GEZ - Ich habe gewonnen!  (Gelesen 8975 mal)

Offline GEZackt

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
Meine Geschichte mit der GEZ - Ich habe gewonnen!
« am: 27. April 2011, 16:09 »
Hi,

möchte mich kurz vorstellen, mein Name ist Tim, ich bin 24 und komme aus NRW.
Ich bin seit einigen jahren Selbstständig und habe vor einigen Monaten mein Fernseh abgemeldet.

Es klingelte heute Sturm, ca. 14 Uhr, meine Freundin öffnete.
Dieser Mensch sagte nur "Ich suche Herrn X", in Ihrer sehr freundlichen Art dachte Sie es wäre ein Kunde für mich und lies Ihn herein.
Der nette Mensch, ca. 50-55 Jahre, gepflegt, dünn, groß, kam herein mit den Worten "Sind Sie Tim X? Nur zur Info: Ich wurde hereingebeten! Ich bin von der GEZ und ich sehe hier einen Fernseher der nicht angemeldet ist." Ich gucke meine Freundin böse an, der direkt klar wird, was das nun kosten mag und sofort die Tränen in den Augen hat, was Sie da gemacht hat.

Also griff ich zur Waffe, ich holte meine Spiegelreflexkamera raus, fotografierte den Typen in 10 Sekunden gut 15 Mal und sagte 2 mal (er brauchte glaube ich das zweite Mal, da er beim ersten Mal nur mit offenem Mund da stand):
"Der Fernseher ist gestern gekauft und wird morgen wider verkauft, den einen Monat zahle ich gerne in Bar. Sie verlassen binnen 30 Sekunden meine Wohnung oder es gibt eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch. Ihre Provision bekommen Sie gerne, aber das Foto hier wird innerhalb von 20 Minuten ungefähr auf 20 verschiedenen Wegen im Internet verbreitet und jeder Mensch dieser Welt weiß ab dann, dass Sie ein GEZ Schnüffler sind. Ich weiß, dass mit dem Foto ist nicht Legal, was mir aber egal ist. Rufen Sie die Polizei, bis die hier sind, ist Ihr Bild ohne das man es zu mir nachvollziehen kann im Internet verbreitet. Und jetzt raus hier."

Nachdem er fast 2 Minuten ohne einen Ton zu sagen da stand, stammelte er etwas von "Herr X, sie können es doch leichter haben, es kostet nur 18€ / Monat und wir berechnen auf keinen Fall rückwirkend.".

Ich widerholte nur kurz die Kernpunkte auf eine kindliche dümmliche Art: "Klar. Fernseh wird morgen verkauft. Foto von Ihnen in wenigen Minuten im Internet.".

Er schüttelte den Kopf, strich mich aus der Liste und ging zur Tür.
Im Türrahmen sagte ich: "Das Foto bleibt 3 Monate auf einem USB Stick versteckt, nicht in meienr Wohnung. Höre ich von der GEZ das Sie heute hier waren, sehen Sie Ihr Foto online. Auf Widersehen".

=)

Ich denke das habe ich gewonnen =)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Safrael

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 108
Re: Meine Geschichte mit der GEZ - Ich habe gewonnen!
« Antwort #1 am: 28. April 2011, 10:30 »
Hi,

wenn Du Pech hast Kann da so einiges nach kommen.
Deswegen nicht zur Nachahmung geeignet.

Ansonsten: Gut gemacht. Einen Überrumpler überrumpelt.
Gefällt mir.

MFG


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline GEZ noch?

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 916
Re: Meine Geschichte mit der GEZ - Ich habe gewonnen!
« Antwort #2 am: 28. April 2011, 11:14 »
was für eine unglaublich spannende Geschichte


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Philosophische oder Kommunikative Probleme kann nur verstehen oder auflösen, wer begreift, welche Fehlanwendung von Sprache sie erzeugten."

(Ludwig Wittgenstein)

Offline Safrael

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 108
Re: Meine Geschichte mit der GEZ - Ich habe gewonnen!
« Antwort #3 am: 28. April 2011, 13:33 »
Wieso spannend?
Ich denke dieses Unterforum heißt ".Erlebnis GEZ".
Hier kann man eintragen was man persönlich erlebt hat.

Wenn Du Spannung willst guck ARD <- LOL

Ne im Ernst. Wenn Du was spannendes lesen willst, dann lies ein Buch.

MFG


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline GEZ noch?

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 916
Re: Meine Geschichte mit der GEZ - Ich habe gewonnen!
« Antwort #4 am: 01. Mai 2011, 01:16 »
die Betonung liegt hier mehr auf "unglaublich"


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Philosophische oder Kommunikative Probleme kann nur verstehen oder auflösen, wer begreift, welche Fehlanwendung von Sprache sie erzeugten."

(Ludwig Wittgenstein)

Offline Wolfman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 886
Re: Meine Geschichte mit der GEZ - Ich habe gewonnen!
« Antwort #5 am: 01. Mai 2011, 12:02 »
Ich denke das habe ich gewonnen =)

Das wissen wir so Ende Juli - ich würde mich freuen, wenn du dann berichtest, dass nix gekommen ist.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline cebu

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 453
Re: Meine Geschichte mit der GEZ - Ich habe gewonnen!
« Antwort #6 am: 01. Mai 2011, 15:09 »
Jo das wird ihn schwer beeindruckt haben. Die Fotos muss erst mal einer finden.
Also in meine Wohnung haben unangemeldet nur meine Freunde, Nachbarn oder die Hausverwaltung Zutritt, alle anderen bleiben draussen.
Gruss cebu


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Zasz

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.494
Re: Meine Geschichte mit der GEZ - Ich habe gewonnen!
« Antwort #7 am: 01. Mai 2011, 18:11 »
Sollten die typen sich nicht erst vorstellen bevor sie andere fragen stellen? Ausserdem solche bilder ins GEZ forum zu stellen sollte wirkung zeigen falls der scherge doch was anmelden will.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

<tomtom> Für China-Mafia kenn ich grad den Namen nicht!
<paule> Italien: Mafia, China: Triaden, Japan: Yakuza, Mexico: Diablos
<Sekalthan> Deutschland: Politiker

Offline Wolfman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 886
Re: Meine Geschichte mit der GEZ - Ich habe gewonnen!
« Antwort #8 am: 01. Mai 2011, 19:17 »
Sollten die typen sich nicht erst vorstellen bevor sie andere fragen stellen?

Rechtlich gesehen muß er das - aber manche halten sich nicht dran, deswegen ist es immer gut, eine Kamera (Handy) in der Hand zu haben, um das Gesabbere aufzunehmen.

Ausserdem solche bilder ins GEZ forum zu stellen sollte wirkung zeigen falls der scherge doch was anmelden will.

Bin ich nicht soooo überzeugt...


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Zasz

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.494
Re: Meine Geschichte mit der GEZ - Ich habe gewonnen!
« Antwort #9 am: 02. Mai 2011, 01:05 »
Zitat
Bin ich nicht soooo überzeugt...
Stell dir vor der scherge meldet doch wen an. Dann schreibt man der gez dass man dem nicht zugestimmt hat. Nun kann die gez aber nicht die anmeldung mit deiner angeblichen unterschrift finden (wie des öfteren). Dann nimmt man das bild, schreibt die gez an, verlangt auskunft von demjenigen der die leute regional einteilt und hat etwas zur hand was den übeltäter identifizieren kann.
Da jener selbstständig ist, könnte man vielleicht ein verfahren einleiten wegen der weiterleitung von falschen informationen, (betrug?) die nicht den tatsachen entsprechen. Da kann die gez sich ganz schlecht rausreden und der typ wäre seinen job los weil man ihn bekannt machen kann.
Oder z.b. mal die geschichte an die bild zeitung schicken. Die freuen sich bestimmt darüber wenn sie solche kleinen dinge groß rausbringen können und halb NRW den typ plötzlich kennt.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

<tomtom> Für China-Mafia kenn ich grad den Namen nicht!
<paule> Italien: Mafia, China: Triaden, Japan: Yakuza, Mexico: Diablos
<Sekalthan> Deutschland: Politiker

Offline GEZ noch?

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 916
Re: Meine Geschichte mit der GEZ - Ich habe gewonnen!
« Antwort #10 am: 03. Mai 2011, 12:14 »
ich empfehle den Freunden der Veröffentlichung von Bildern und Daten eines Rundfunkgebührenbeauftragten, mal darüber nachzudenken, ob sich in ihrem Wunsch vielleicht ein klitzekleiner Widerspruch bezüglich der Forderung nach Rechten für sich selbst verstecken könnte. Kleiner Tip: Recht am eigenen Bild.
Wer also Bilder eines RGB macht und die veröffentlicht, sollte sich nicht über die dann folgende und möglicherweise sehr schmerzhafte Klatsche vor Gericht wundern.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Philosophische oder Kommunikative Probleme kann nur verstehen oder auflösen, wer begreift, welche Fehlanwendung von Sprache sie erzeugten."

(Ludwig Wittgenstein)

Tags: