Autor Thema: APR schlägt Umstrukturierung der ARD-Radios vor  (Gelesen 478 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.364
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
APR schlägt Umstrukturierung der ARD-Radios vor
« am: 01. September 2017, 09:11 »

Bildquelle: http://up.picr.de/28344812wd.png

Radiosezene, 01.09.2017

APR schlägt Umstrukturierung der ARD-Radios vor

von Christopher Deppe

Zitat
Vier Radioprogramme soll der Auftrag der ARD-Landesrundfunkanstalten zukünftig jeweils umfassen, musikorientierte Webchannel gehören nicht zum Anstaltsauftrag. Das ist ein Vorschlag der APR zur laufenden Debatte um die zukünftige Struktur des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. Neben dem Ziel der Beitragsstabilität müssen die Bundesländer das Gleichgewicht beider Teile des dualen Rundfunks auszutarieren, so die Interessenvertretung vorwiegend lokaler und regionaler elektronischer Medien.

„Wir stellen nicht die Existenzberechtigung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Frage“, äußert der APR-Vorsitzende Felix Kovac. Mit vier Hörfunkprogrammen sei jede Anstalt in der Lage, alles Segmente der Gesellschaft zu erreichen. [..]

Kommerzielle Aktivitäten, Gewinnspiele oder die Veranstaltung von Events seien nicht vom demokratie-bezogenen besonderen Anstaltsauftrag und dessen „Finanzgewährleistungsanspruch“ umfasst. [..]

Weiterlesen auf:
http://www.radioszene.de/110117/apr-umstrukturierung-ard.html


"APR" = Arbeitsgemeinschaft Privater Rundfunk
https://www.privatfunk.de/
Zitat
Die APR ist Interessenvertretung privater Anbieter von Radio, Lokal-/Regional-TV und Telemedien in Deutschland.
Sie ist föderal aufgebaut und vertritt rund 290 Mitglieder direkt oder über Landesverbände.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 01. September 2017, 13:12 von Bürger »

Tags: