Autor Thema: „Natürlich haben wir mehr Geld als ihr“ – der arrogante „Liebesbrief“ vom Dradio  (Gelesen 2114 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.055
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de

Bildquelle: MEEDIA


Quelle Logo:http://resources.emartin.net/blog/pic/meedia-live.jpg

„Natürlich haben wir mehr Geld als ihr“ – der arrogante „Liebesbrief“ vom Deutschlandradio an die FAZ



Quelle Meedia 22.08.2017

Zitat
Die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung hatte in ihrer jüngsten Ausgabe berichtet, dass ARD, ZDF und Deutschlandradio bis 2029 einen Anstieg des Rundfunkbeitrags von derzeit 17,50 auf 21 Euro anstreben. ARD-Sprecher Steffen Grimberg hatte diesen Bericht als "frei erfunden" dementiert. Nun schreibt eine Deutschlandfunk-Autorin einen "Liebesbrief" an die FAZ, der vor öffentlich-rechtlicher Arroganz nur so trieft.

Zitat
"Natürlich haben wir mehr Geld als Ihr. Aber diese finanzielle Sicherheit ist, im Grundsatz natürlich, nicht in der Höhe, so von der Verfassung gewollt. Sie ist eine Marktverzerrung, zugegeben – aber eine, die sich dieses Land leistet, um eine Grundversorgung an Information sicher zu stellen."

weiterlesen auf:
http://meedia.de/2017/08/22/natuerlich-haben-wir-mehr-geld-als-ihr-der-arrogante-liebesbrief-vom-deutschlandradio-an-die-faz/


Siehe u.a. auch "Liebesbrief" selbst im Forum unter
Deutschlandfunk: "Staatsrundfunk" - "Liebesbrief" an die FAZ-KollegInnen
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,24122.0.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 22. August 2017, 12:52 von Bürger »

Tags: