Autor Thema: Nur die monatliche Zwangsrundfunkgebühr macht keine Pause  (Gelesen 425 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.054
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de

Quelle Logo:https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/f1/Tichyseinblick.jpg
Nur die monatliche Zwangsrundfunkgebühr macht keine Pause

Quelle: Tichys Einblick 20.08.2017 von ROLAND TICHY


Zitat
Mangel- und Unterernährung auch in einem anderen der teuersten Systeme der Welt, bei ARD/ZDF. Im Sommer kaum Tatort und Talkshow, die Sender fahren ein Notprogramm in der Sommerpause. Nur die monatliche Zwangsrundfunkgebühr macht keine Pause.

Deutlicher kann man nicht demonstrieren, dass es eben keine Gebühr (definierte Gegenleistung wie bei der Tonnenleerung) sondern eine Steuer ist: Ein irgendwie und irgendwo verschwindender Beitrag ist eine Steuer.

Es geht nicht um Programm, sondern um die Daseinsversorgung der Anstalten und ihrer Ex-Insassen mit den hohen Pensionen. Frech schreibt die FAS: „Nur weil es die AfD ist, die das öffentliche Fernsehen mit dem Kampfbegriff ‚Staatsfunk‘ schmäht, muss die Kritik an der Staatsnähe ja nicht falsch sein:

weiterlesen auf:
https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/der-sonntagsleser/unterernaehrung-wohin-man-blickt-im-ueberflussland/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: