Autor Thema: Bescheiden stets widersprochen - jetzt Ausland  (Gelesen 2227 mal)

Offline boy-kot

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
Re: Bescheiden stets widersprochen - jetzt Ausland
« Antwort #15 am: 28. Juni 2017, 19:46 »
Auf der Seite des Rundfunks zur Abmeldung des Beitragskontos (aufgrund von dauerhaftem Auslandaufenthalt) muss man sein Geburtsdatum angeben. Das ist ein Pflichtfeld.

Person A findet, dass das Geburtsdatum dem Rundfunk nicht zu interessieren hat.

Soll Person A 1.) ein falsches Geburtsdatum angeben, 2.) die Abmeldung nicht vornehmen (Post kann ja dann nirgendswo ankommen) oder 3.) die Abmeldung per Brief (ohne Geburtsdatum) vornehmen?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline noGez99

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.321
Re: Bescheiden stets widersprochen - jetzt Ausland
« Antwort #16 am: 28. Juni 2017, 21:38 »
Mein Schwager würde
3.) die Abmeldung per Brief + Fax mit Sendebericht (ohne Geburtsdatum) vornehmen.
Sendebericht gut aufheben!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

(nur meine Meinung, keine Rechtsberatung)       und         das Wiki jetzt !!

Offline boy-kot

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
Re: Bescheiden stets widersprochen - jetzt Ausland
« Antwort #17 am: 28. Juni 2017, 22:02 »
Gute Idee! Danke an den Schwager ;-)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline sinclairspectrum

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Bescheiden stets widersprochen - jetzt Ausland
« Antwort #18 am: 25. Juli 2017, 16:41 »
Ich wollte noch auf die Abwehrstrategie der Abmeldung kommen um kurzfristig Luft zu verschaffen. Person A bekommt
eine Ankündigung zur Zwangsvollstreckung, Person A meldet sich beim EMA ab und schreibt dem GV das er sich aus dem Ausland direkt mit dem GEZ Regime auseinandersetzt und legt eine Kopie der Abmeldung dazu. Der GV wird den Vorgang dann zurückgeben ans Regime. Das Unrechtssystem wird erst dann wieder lebendig wenn es eine neue Anmeldung per Datenabgleich bekommt.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: