Autor Thema: Privatsender wollen Anteil an TV-Gebühren  (Gelesen 1402 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.807
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Privatsender wollen Anteil an TV-Gebühren
« am: 01. Juli 2017, 07:54 »

Bildquelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/d/dd/Golem-de-Logo_2011-05-08.svg

golem.de, 30.06.2017

Privatsender wollen Anteil an TV-Gebühren

Von Achim Sawall

Zitat
Die Privatsender verlangen für sich einen Anteil an den Gebühren des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. "In dem Maße, in dem wir die Grundversorgung vor allem in jungen Segmenten de facto mit übernehmen, finden wir es sachgerecht, dass diese Inhalte aus öffentlichen Mitteln finanziert oder mitfinanziert werden", sagte ProSieben-Sat1-Vorstand Conrad Albert der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Er fordere einen „Systemwechsel“ [..] "Die öffentliche Finanzierung darf sich nicht länger an der Institution fest machen, sondern am Inhalt." Jedes Medienhaus, das gesellschaftlich relevante Inhalte liefere, sollte über öffentliche Gelder gefördert werden - und nicht nur ARD und ZDF, sagte der Manager. [..]

Weiterlesen auf:
https://www.golem.de/news/ard-zdf-privatsender-wollen-anteil-an-tv-gebuehren-1706-128687.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 01. Juli 2017, 08:09 von ChrisLPZ »

Offline LECTOR

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 299
Re: Privatsender wollen Anteil an TV-Gebühren
« Antwort #1 am: 01. Juli 2017, 10:23 »
Das erklärt vielleicht auch, warum bei den Privatsendern kaum kritisch zum Zwangssystem des 'Rundfunkbeitrags' berichtet wird: lieber versucht man selbst einen Anteil an dem angehäuften Geldaufkommen zu ergattern, statt das System in Frage zu stellen ...


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline befreie_dich

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 251
Re: Privatsender wollen Anteil an TV-Gebühren
« Antwort #2 am: 01. Juli 2017, 12:59 »
“Die Privatsender“, trifft das auf alle zu? Warum?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Wer sieht dich, selbst wenn du ihn nicht siehst?
 - Der ÖRR.

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.807
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Re: Privatsender wollen Anteil an TV-Gebühren
« Antwort #3 am: 01. Juli 2017, 16:38 »
Weitere Diskussion bitte in den Pressemeldungen Juli 2017 unter
PRO7-SAT.1 - Vorstand fordert öffentliche Mittel für Privatsender
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,23575.0.html

Dieser Thread wird der Übersicht halber geschlossen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 01. Juli 2017, 18:13 von Bürger »

Tags: