Autor Thema: Schon gewusst? Die Öffentlich-rechtlichen sind auch Seminaranbieter  (Gelesen 1127 mal)

Offline Knax

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 808
Hallo zusammen,

hättet Ihr es gewusst? Der öffentlich-rechtliche Rundfunk macht nicht nur Rundfunk. Nein, er bietet auch Seminare an. Und zwar über die "ARD.ZDF medienakademie". Auf deren Internetseite ist im Impressum zu lesen:

Zitat
Die ARD.ZDF medienakademie ist eine gemeinnützige GmbH. Ihre Gesellschafter sind die Rundfunkanstalten der ARD, das ZDF und das Deutschlandradio.

https://www.ard-zdf-medienakademie.de/mak/info/impressum

Laut eigener Beschreibung ist die ARD.ZDF medienakademie die größte Bildungseinrichtung ihrer Art im deutschsprachigen Raum, gemeinnützig und offen für jedermann.

Zitat
In den Trainingszentren in Nürnberg und Hannover oder bei Kunden direkt vor Ort finden jährlich über 2.400 Seminare und Trainings zu über 600 Themen statt.

Es würde mich nicht wundern, wenn der öffentlich-rechtliche Wildwuchs demnächst auch über eine eigene Fußballmannschaft verfügen würde, denn -wie man sieht- anscheinend darf der öffentlich-rechtliche Rundfunk einfach alles.

Edit "Markus KA":
Link ergänzt



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 11. Februar 2018, 10:13 von Markus KA »

faust

  • Gast
... das dürften alles Top - Jobs  8) mit guter Bezahlung und geregelten Arbeitszeiten in wohltemperierten Räumen sein - sieht aus, als wäre es Zeit, auch da mal gründlich "durchzulüften"  >:D !


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.061
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
ARD.ZDF medienakademie
Stress-Seminar in 2 Tagen? Vom Wandel der Fortbildung

Quelle: DWDL 07.11.2017 von Timo Niemeier

https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,25155.msg159203.html#msg159203


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline NichtzahlerKa

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 496
Natürlich ist es fragwürdig, wenn hier die Rundfunkanstalten schon wieder einem Industriezweig Konkurrenz machen, in dem sie nichts zu suchen haben. Die Seminare werden aber offiziell ohne Rundfunkbeiträge bezahlt. Die entscheidende Frage ist, wie die interne Regelung im ÖR ist. Müssen die Mitarbeiter einen Teil der Seminare selbst bezahlen? Aus welchem Budget genau wird das bei den Rundfunkanstalten bezuschusst? Wenn das ein "geht so oft wie ihr wollt, wir bezahlen dort alles"-Verhältnis zu der GmbH ist, dann ist das Wettbewerbsverzerrend und rechtswidrig. Aber wenn die Mitarbeiter z.B. 50% selbst bezahlen müssen, wäre es OK. Auch die Frage wie aktiv dort "leere Plätze" zwangsbefüllt werden wäre zu klären.
Die Teilnehmerzahl von über 15000 Personen pro Jahr aus den Rundfunkanstalten scheint mir viel zu hoch. Klar kann sich das Ding dann "selbst tragen", wenn jedes Jahr 10.000.000 € Seminargebühren aus dem Zwangsbeitrag dorthin wandern...


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline boykott2015

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 726
Kundenservice und Anmeldung
https://www.ard-zdf-medienakademie.de/mak/service/kundenservice-und-anmeldung
Zitat
Wenn Sie bei einem öffentlich-rechtlichen Sender arbeiten:
Wenden Sie sich an Ihre Aus- und Fortbildung bzw. Personalentwicklung, die weiß, was zu tun ist!

Für alle anderen: [...]

Seminarprogramm 2018
https://www.ard-zdf-medienakademie.de/dam/jcr:1995985d-5bb1-421c-ba72-dcc4d67efa08/ARDZDFmedienakademie_Seminarprogramm_2018.pdf
S. 1
Zitat
Ich war schon immer ein großer Fan von Seminaren an der ARD.ZDF medienakademie und zwar sowohl als Teilnehmerin als auch als Trainerin. Ich habe dort irre viel gelernt. [...]
Anne Will, Moderatorin

20. KEF-Bericht
https://kef-online.de/fileadmin/KEF/Dateien/Berichte/20._Bericht.pdf
S. 312
Zitat
ARD/ZDF-Medienakademie gGmbH (MAK)

Umsatz (in Mio. €) 2013 - 11,0
Bilanzsumme (in Mio. €) 31.12.2013 - 26,8
Personalaufwand ohne Altersversorgung (in Mio. €) 2013 - 4,9
durchschnittliche Zahl der Mitarbeiter (lt. WP-Bericht) 2013 - 57


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline NichtzahlerKa

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 496
Ich habe inzwischen auch etwas versucht herauszufinden. Was ich gefunden habe war das hier:
http://rundfunk.verdi.de/++file++54db80a6ba949b1c12000274/download/Durchfu%CC%88hrungs-TV%201-7.pdf

Irgendwo bin ich zwischendurch auch über eine aktuellere Version gestolpert, aber die finde ich nicht mehr. Der aktuelle Tageszuschuss für eine Weiterbildung ist etwa 80€ pro Mitarbeiter. Reisekosten werden übernommen (wie in dem Dokument oben). Das ist jetzt nur das Beispiel BR, aber bei den anderen wird es ähnlich sein. Ob auch die Fortbildungskosten übernommen werden steht dort nicht. Aus verschiedenen Quellen, die ich gelesen habe, denke ich ja. Aber schwarz auf weiß habe ich es nicht gefunden. Wer die Kurse festlegt, die besucht werden dürfen wird auch nicht klar, aber man kann es sich ja denken, welches Subunternehmen hier bevorzugt wird.

@boykott2015
Knapp 86000€ Durchschnittgehalt für die 57 Mitarbeiter ohne Pension. Das sind die typischen Sphären des ÖR. Da ist dann schon jede Putzfrau mit eingerechnet...


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Markus KA

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.092
  • Das Ende des Rundfunkzwangsbeitrags naht!
Zitat
Die ARD.ZDF medienakademie ist die größte Bildungseinrichtung ihrer Art im deutschsprachigen Raum, gemeinnützig und offen für jedermann.

Man weiss jetzt nicht genau in welcher Art die medienakademie die größte Bildungseinrichtung sein soll, aber es scheint der öffentlich-rechtliche Rundfunk hat unter dem Vorwand seines Bildungsauftrages eine weitere Möglichkeit gefunden, neue Formen von Tochterfirmen zu gründen und sein Verständnis für Bildung im deutschsprachigen Raum zu verbreiten.

Stellt sich die Frage, wird es bald ARD.ZDF-Schulen und ARD.ZDF-Kindergärten geben?



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

KEIN ZWANGSBEITRAG - 20 MIO. MAHNMASSNAHMEN, 3 MIO. MAHNUNGEN, 1.3 MIO. VOLLSTRECKUNGSERSUCHEN - KEINE ZAHLUNG - ICH MACH MIT! - MIT 18 HAT MAN NOCH TRÄUME, MIT 18 BIST DU JETZT SCHULDNER BEIM BELANGLOSEN RADIOSENDER UND DAS LEBENSLÄNGLICH! 

Offline drboe

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.987
  • Ersatzmaßstab Wohnung: das BVerfG erklärt die Welt
Wie wäre es mit einer privaten Uni, wo der ÖR-Journalistennachwuchs die Grundsätze der Berichterstattung von Vollblutjournalisten a la Dr. Gniffke von ARD aktuell lernt? Themen wie Weglassungen, Kürzungen, Sinnentstellungen, westliche Werte, US-amerikanische Weltsicht, NATO-konforme Friedensbekundungen, Arbeitgeber-freundliche Sicht von Lohnarbeit und Streiks, Linken-Bashing, Bedeutung des Finanzmarktes für die Wirtschaft, devote Interviews usw. usf. DIe Abschlußprüfung nehmen die Demokratieabgaben-Minnesänger persönlich ab.  8)

M. Boettcher


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Während unseres endlosen Krieges gegen Syrien habe ich keinen einzigen glaubwürdigen Beweis dafür gesehen, dass die "Gasangriffe" von der syrischen Armee ausgingen. Und ich habe es satt, dass wir Syrien jedes Mal bombardieren, wenn Al-Qaidas "Weisshelme" ein weiteres Ereignis unter falscher Flagge veranstalten. Ein mutiger Journalist sollte sich fragen, warum alle Gasopfer Zivilisten sind und niemals die Terroristen selbst. (Richard H. Black, US-Senator, Republikaner, auf Facebook)

Offline ellifh

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 808

Zitat
Stellt sich die Frage, wird es bald ARD.ZDF-Schulen und ARD.ZDF-Kindergärten geben?

Mir deucht, das gab‘s doch schonmal? Angela M. lässt grüßen...


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.
                                                Curt Goetz

Offline pinguin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.070
Stellt sich die Frage, wird es bald ARD.ZDF-Schulen und ARD.ZDF-Kindergärten geben?
Nun, es hat sowohl Berufsschulen als auch Betriebskindergärten; insofern wäre dagegen gar nix einzuwenden, zumal gerade auch im Bereich der beruflichen Bildung die Firmen selber gefordert sind; das ist keinesfalles alleinige Aufgabe des Staates.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Die Europäische Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten hat den Rang eines Bundesgesetzes, (BVerfG - 2 BvR 1481/04 - Rn. 30), und bricht gemäß Art. 31 GG jede Art von Landesrecht, welches sich außerhalb der vom Bund gesetzten Norm bewegt, (BVerfG - 2 BvN 1/95 - Rn. 66).

Keine Unterstützung für jene, die sich über die Verfassung des Landes Brandenburg hinwegsetzen und/oder die Europäische Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten mißachten.

Offline Besucher

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 783
  • So hatten sie es sich auch diesmal wieder gedacht.
Re: Schon gewusst? Die Öffentlich-rechtlichen sind auch Seminaranbieter
« Antwort #10 am: 12. Februar 2018, 21:22 »
Das sind überaus "coole" Denkansätze, @drboe...

Zitat
Wie wäre es mit einer privaten Uni, wo der ÖR-Journalistennachwuchs die Grundsätze der Berichterstattung von Vollblutjournalisten a la Dr. Gniffke von ARD aktuell lernt? Themen wie Weglassungen, Kürzungen, Sinnentstellungen, westliche Werte, US-amerikanische Weltsicht, NATO-konforme Friedensbekundungen, Arbeitgeber-freundliche Sicht von Lohnarbeit und Streiks, Linken-Bashing...

...ist aber bestimmt längst schon auf der Agenda. Wissen doch, dass es auf Dauer nicht reicht, sich - wie sie ja aktuell versuchen - anhand verschiedener "Massnahmen" auch noch zur Rolle quasi als Oberaufseher über das WWW zu erheben.
Addendum: westliche Werte schreibt man aber so: "westliche Werte" oder so: Westliche Werte® Das ist ein terminus technicus, den kann man nicht einfach so nach Lust und Laune irgenswo hinkritzeln :8) .

@ellifh: Die haben noch weitaus Besseres vor, als die angesprochenen Einrichtungen. Weil es das
Zitat
Mir deucht, das gab‘s doch schonmal? Angela M. lässt grüßen...
, wofür Madame Merkel einst stand, nicht mehr gibt - und "man" sich hierzulande & heutzutage deshalb auch jedwede Abgrenzung von den autoritär-unangenehmen Seiten des Realsozialismus schenken und diese nach Belieben jetzt auch hier wieder einführen  kann - werden in Kürze öffentlich-rechtliche Besserungsanstalten bzw. Arbeitshäuser nach dem Vorbild im alten England errichtet. In die werden all die Asozialen gesteckt , die i. S. "Rundfunkbeitrag" in welcher Form auch immer nicht spuren. Da müssen die säumigen Zahler ihre Schuld abarbeiten und werden zudem umerzogen. Die Urteile auch der dem ÖRR ja gern dienstbaren Deutschen Verwaltungsgerichte bspw. werden dann um eine entsprechende Verfügung zur Verwahrung in derartigen Einrichtungen ergänzt. Nicht zuständig, insofern nicht rechtens? Bitte - wen interessiert denn sowas :->>?!






Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 12. Februar 2018, 22:06 von Besucher »
"Es ist dem Untertanen untersagt, das Maß seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen."

Vielleicht gilt der folgende altbekannte Satz auch schon lange für unsere Gerichtsbarkeit: "Wir können sie nicht zwingen, die Wahrheit zu sagen - aber wir können sie zwingen, immer dreister zu lügen."

Tags: