Autor Thema: SR kündigt Einsparungen im Programm an  (Gelesen 2645 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.505
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
SR kündigt Einsparungen im Programm an
« am: 02. Mai 2017, 19:47 »

Bildquelle: http://up.picr.de/27634030hn.png

Saarländischer Rundfunk, 02.05.2017
SR kündigt Einsparungen im Programm an

Zitat
Das SR-Pop-Festival Halberg Open Air wird ab 2018 eingestellt.  [..] Die Maßnahme ist Teil eines größeren Sparpaketes. [..]
[..] Anlass der Maßnahmen sind geringere Beitragseinnahmen als erwartet sowie die Unsicherheit, ob die Politik nach 2020 die Beiträge erhöht. Kleist sagte, deshalb müsse man schon jetzt reagieren. Gleichzeitig forderte er die Politik auf, sich zum öffentlich-rechtlichen Rundfunk zu bekennen und möglichst rasch für Planungssicherheit zu sorgen. [..]

Weiterlesen auf:
http://www.sr.de/sr/home/nachrichten/panorama/halberg_open_air_wird_eingestellt_sr_sparmassnahmen100.html

Aus aktuellem Anlass siehe auch:
SR wollte sparen - stellt Pop-Festival Halberg ein und startet neues Festival
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,27818.msg174916.html#msg174916


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 15. Juni 2018, 12:00 von ChrisLPZ »

Offline Sophia.Orthoi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.180
Re: SR kündigt Einsparungen im Programm an
« Antwort #1 am: 03. Mai 2017, 09:53 »
Zitat
Gleichzeitig forderte er die Politik auf, sich zum öffentlich-rechtlichen Rundfunk zu bekennen und möglichst rasch für Planungssicherheit zu sorgen

Ist das ein Scherz?!

8,5 Milliarden aus mit aus Politik gesegneten Zwangsabgaben ist für ihre Planungssicherheit nicht genug?

Die Politik soll sich endlich dem Volk, ihren Mandanten, dem Souverän bekennen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline mistersh

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 148
Re: SR kündigt Einsparungen im Programm an
« Antwort #2 am: 03. Mai 2017, 10:16 »
Eigentlich schon traurig, dass so etwas eingestellt wird. Auf der anderen Seite finde ich es dann doch gut, dass die Beiträge rückläufig sind.  >:D

Zitat
Dabeisein mit der Bank 1 Saar beim Halberg Open Air 2017
Am 30.06.2017 findet wieder das größte Open Air-Festival der Region statt.

Chartstürmer, Newcomer und Bands aus der Region – diesen Musikmix serviert 103.7 UnserDing den Jugendlichen zum Ferienbeginn auf dem Halberg. Auch die Bank 1 Saar ist als langjähriger Sponsoringpartner des Halberg Open Airs bei der Mega-Party des Jahres dabei.
Quelle: https://www.bank1saar.de/wir-fuer-sie/aktuelles-regionales/aktionen/veranstaltungen/halberg-open-air.html

Verschwiegen wird bei dem ganzen erst mal aber wieder, dass auch Sponsoren mit drin hängen und die LRA das ganze gar nicht alleine zahlt. Davon abgesehen finde ich persönlich, dass so etwas überhaupt nicht aus dem Beitrag gezahlt werden dürfte. Zweckbestimmung so als Stichwort.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 07. Mai 2017, 20:46 von Bürger »

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.505
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Re: SR kündigt Einsparungen im Programm an
« Antwort #3 am: 06. Mai 2017, 08:09 »

Bildquelle: http://up.picr.de/27849252nu.jpg

Radio Woche, 06.05.2017

Weniger Einnahmen aus dem Rundfunkbeitrag:
SR kündigt Einsparungen an


Zitat
Beim Saarländischen Rundfunk (SR) regiert erneut der Rotstift. Die Sendeanstalt plagen Finanzsorgen, da es geringere Einnahmen aus dem Rundfunkbeitrag gibt als angenommen. Die Experten des Beitragsservices (früher GEZ) hatten bei der Umstellung von der gerätespezifischen Rundfunkgebühr auf den wohnungsbezogenen Rundfunkbeitrag die Beitragseinnahmen aus dem Saarland für den SR zu optimistisch vorausgesagt. Dadurch klafft jetzt beim SR eine Lücke von rund drei Millionen Euro pro Jahr. Und Hilfe von der Politik ist nicht in Sicht. Aktuell dominiert die Forderung nach Beitragsstabilität die Debatte, eine Erhöhung des Rundfunkbeitrags im Jahr 2020 ist nicht in Sicht. Die Einnahmen bleiben also voraussichtlich gleich, der SR muss allerdings Tariferhöhungen und Preissteigerungen schultern. [..]

Der SR erklärt, dass ein Teil der damit erreichten Einsparungen dazu verwendet werden soll, den Sender noch stärker crossmedial zu organisieren und so zukunftssicher zu machen. Intendant Kleist appelliert an die Politik: “Ich halte es auch gegenüber unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die täglich für unser demokratisches Gemeinwesen wertvolle Arbeit leisten, nicht weiter für zumutbar, sie über die Zukunft des öffentlich-rechtlichen Systems weiter im Ungewissen zu lassen.” Er fordert ein baldiges klares Bekenntnis der Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten zum öffentlich-rechtlichen Rundfunk und eine baldige Planungssicherheit mit Blick auf die anstehende Reform.

Weiterlesen auf:
http://www.radiowoche.de/weniger-einnahmen-aus-dem-rundfunkbeitrag-sr-kuendigt-einsparungen-an/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline ellifh

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 811
Re: SR kündigt Einsparungen im Programm an
« Antwort #4 am: 06. Mai 2017, 08:24 »
Aus der Umstellung haben diese Raffgeier doch profitiert, da sie mehr Geld kassieren konnten und auch die, die den Schund nicht wollen, ohne Skrupel zur Ader gelassen haben.
Was soll eigentlich dieses ewige Gejammere nach mehr Geld?

Zitat
"Ich halte es auch gegenüber unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die täglich für unser demokratisches Gemeinwesen wertvolle Arbeit leisten, nicht weiter für zumutbar, sie über die Zukunft des öffentlich-rechtlichen Systems weiter im Ungewissen zu lassen".

Und es ist gut, dass alle über die Zukunft des Systems im Unklaren gelassen werden. Vielleicht kapieren ja die ewig Gestrigen, das es wohl mit der Geldeinnahme doch nicht so sicher ist in der Zukunft. Hauptsache, die Politik kommt endlich mal ans Nachdenken und jeder der Hansel überlegt mal vorher, was er da zur Unterschrift vorgelegt bekommt und unterschreibt NICHT. Das wäre das Ende der Schmarotzer!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 07. Mai 2017, 20:47 von Bürger »
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.
                                                Curt Goetz

Offline marga

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 991
  • „Wie der Herr, so`s Gescherr“
Re: SR kündigt Einsparungen im Programm an
« Antwort #5 am: 06. Mai 2017, 12:00 »
Dabeisein mit der Bank 1 Saar beim Halberg Open Air 2017
Am 30.06.2017 findet wieder das größte Open Air-Festival der Region statt.
Chartstürmer, Newcomer und Bands aus der Region – diesen Musikmix serviert 103.7 UnserDing den Jugendlichen zum Ferienbeginn auf dem Halberg. Auch die Bank 1 Saar ist als langjähriger Sponsoringpartner des Halberg Open Airs bei der Mega-Party des Jahres dabei.

Veranstaltungen für „junge Menschen“ abschaffen, nach den REGELN DES VORSICHTIGEN KAUFMANNS, aaaaaaaaaber die Zukunftsfähigkeit behalten in dem der Saarländische Rundfunk dann doch wieder die „jungen Menschen“ erreichen will.

Hier das Interview auf „youtube.com“
Länge: 06:00 Minuten vom 02.05.2017
https://youtu.be/rzanYDzX7lY

Zitat von Prof. Thomas Kleist ab Minute 01:20
Zitat
(…) Das Halberg Open Air hat ne gewisse Symbolwirkung an die „jungen Menschen“, darüber sind wir uns „im Klaren“, gleichwohl hat das „Halberg Open Air enorme Kosten verursacht“ und wir können auch vor dem „Halberg Open Air“ ja dann nicht halt machen, wir müssen es „leider dann in Frage stellen“ und dann ab 2018 nicht mehr durchführen. (…)

Im Klartext also keine Open-Air Veranstaltungen mehr für junge Menschen, sondern Investitionen z. B. in "soziale Netzwerke" etc.

Zitat von Prof. Thomas Kleist ab Minute 05:00:
Zitat
(…) Ja, wir sind „Zukunfts-Fit“ und ich möchte auch „keine Krisenstimmung“ verbreiten, sondern ich habe sehr früh jetzt als, nach den „Regeln des vorsichtigen KAUFMANNS“ gehandelt, das war für uns wichtig, denn ein „Teil des Geldes“ was wir jetzt auch einsparen werden, „was für uns schmerzlich ist“, werden wir aber dazu verwenden, um in die „GROSS-MEDIALITÄT“ zu investieren, wo wir „gerade die jungen Menschen erreichen müssen“, also wir werden „zukunftsfähig bleiben“ und auch den „Saarländischen Rundfunk sage ich noch eine lange EXISTENZ voraus“.

Kommentar des Moderators:
Zitat
>>> Optimismus in einer schwierigen Situation <<<

Bild dir deine Meinung!
+++
 ::) :o >:D


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 07. Mai 2017, 20:49 von Bürger »
Jetzt das Kinderlied: Drah`di net um, oh, oh, oh schau, schau, der ÖR geht um, oh, oh, oh er wird di anschau`n und du weißt warum, die Lebenslust bringt di um, alles klar Herr Justiziar? In Memory einer fiktiven Person: Urteil AZ: 6 K 2043/15 (http://www.rechtsprechung.saarland.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=sl&nr=5671&Blank=1) , Urteil AZ: 6 K 2061/15 VG des Saarlandes (https://filehorst.de/d/cnqsyhgb) , https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,21488.msg137858.html#msg137858

Online Kurt

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.818
Re: SR kündigt Einsparungen im Programm an
« Antwort #6 am: 06. Mai 2017, 12:51 »
Gut so. Die jungen Saarländer können dann ja auch den extra auch für sie eingerichteten Jugendkanal gucken: Fuck you - oder wie hieß das doch gleich?  8)

Gruß
Kurt


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Deutschland, unendlich viele (ok: 16) Bundesländer. Wir schreiben das Jahr 2018. Dies sind die Abenteuer abertausender ÖRR-Nichtnutzer, die sich seit nunmehr 5 Jahren nach Beitragseinführung immer noch gezwungen sehen Gesetzestexte, Urteile usw. zu durchforsten, zu klagen, um die Verfassungswidrigkeit u. die Beitragsungerechtigkeit zu beweisen. Viele Lichtjahre von jeglichem gesunden Menschenverstand entfernt müssen sie sich Urteilen unterwerfen an die nie zuvor je ein Mensch geglaubt hätte."

Offline marga

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 991
  • „Wie der Herr, so`s Gescherr“
Re: SR kündigt Einsparungen im Programm an
« Antwort #7 am: 06. Mai 2017, 13:18 »
Fuck you

Aja jetzt ja,

FUNKTop 4 der schlimmsten Formate der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten

für das, was Sie jetzt ansehen, muss jeder Haushalt dieses Landes ZWANGSWEISE Geld bezahlen!

Guggst du hier:
Quelle Video youtube.com Länge ca. 09:00 Minuten
https://www.youtube.com/watch?v=DaEGMOIOjw0
+++
 :o :o :o


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Jetzt das Kinderlied: Drah`di net um, oh, oh, oh schau, schau, der ÖR geht um, oh, oh, oh er wird di anschau`n und du weißt warum, die Lebenslust bringt di um, alles klar Herr Justiziar? In Memory einer fiktiven Person: Urteil AZ: 6 K 2043/15 (http://www.rechtsprechung.saarland.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=sl&nr=5671&Blank=1) , Urteil AZ: 6 K 2061/15 VG des Saarlandes (https://filehorst.de/d/cnqsyhgb) , https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,21488.msg137858.html#msg137858

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.053
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
Re: SR kündigt Einsparungen im Programm an
« Antwort #8 am: 08. Mai 2017, 11:22 »

Quelle Logo:http://www.nachderplage.de/images/presse/digitalfernsehen.png
Der SR überprüft den Teilausstieg aus UKW

Quelle: Digital Fernsehen 08.05.2017


Zitat
Der Saarländische Rundfunk muss sparen, gleichzeitig die UKW-Verbreitung für den Sender
einen finanziell nicht unerheblichen Aufwand.

weiterlesen auf:
http://www.digitalfernsehen.de/SR-prueft-UKW-Teilaustieg.152842.0.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.053
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
Re: SR kündigt Einsparungen im Programm an
« Antwort #9 am: 10. Mai 2017, 20:46 »

Quelle Logo:http://www.parteien-news.de/images/stories/saarbruecker-zeitung.jpg
Der SR-Rundfunkratschef Wolfgang Krause fordert vom Intendanten, dringend nach Rettungsanker zu suchen.

Quelle: Saarbrücker Zeitung 10.05.2017


Zitat
Dem Saarländischen Rundfunk stehen wegen unerwarteter zu niedriger Beitragseinnahmen jährlich etwa zwei bis drei Millionen Euro weniger zur Verfügung. SR-Intendant Thomas Kleist hat daher eine Streichliste entwickelt. Besonders das geplante Aus für das beliebte Halberg-Open-Air ab 2018 hat eine Protestwelle hervorgerufen.

Welche Empfehlung werden Sie als Rundfunkrats-Vorsitzender dem Rundfunkkrat in der nächsten Sitzung am 19. Juni geben: Zustimmung zum Sparprogramm des Intendanten Kleist? Oder schlagen Sie Veränderungen vor?

KRAUSE Wir werden bis dahin auch im Verwaltungsrat noch eine Sitzung haben. Ich werde auf jeden Fall dem Intendanten vorschlagen, dringend nach Alternativen zur Streichung des Halberg-Open-Air zu suchen. Wir sind als ARD und SR bemüht, die Jugend an den Sender zu binden. Das ist ja unser ARD-Problem: Die totale Überalterung. Das junge Publikum setzt sich über Internet mit den modernen Medien auseinander.

Für das Halberg-Open-Air wäre eine sehr geringe Beitragserhöhung notwendig. Aus ARD-Sicht sind die 360 000 Euro gar nichts. Aber für den SR sind das etwa zehn Prozent von dem, was wir einsparen müssen.

weiterlesen auf:
https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/saarland/noch-hoffnung-fuers-halberg-open-air_aid-1926746


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline ohmanoman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 833
Re: SR kündigt Einsparungen im Programm an
« Antwort #10 am: 10. Mai 2017, 21:47 »
Zitat:
 “Wir sind als ARD und SR bemüht, die Jugend an den Sender zu binden.“

Haha! Mit dem Zwangsbeitrag etwa?  ???

Zitat:
“Dem Saarländischen Rundfunk stehen wegen unerwarteter zu niedriger Beitragseinnahmen jährlich etwa zwei bis drei Millionen Euro weniger zur Verfügung.“

Ohoho! Liegt das etwa daran, dass es nicht genug Wohnungen gibt?  :angel: (#)

Wieso nicht den Zwangsbeitrag auf Hunde ausweiten und mit dem Hundesteuerbescheid abgleichen, vielleicht reichts dann für eine Gehaltserhöhung?  :police: Auf das Programm kann Mann und Frau und Kinder ja verzichten!  (#)



Ich warte noch darauf, das sie den Zwangsbeitrag erhöhen, weil sie sich kein Klopapier mehr leisten können!

Omanoman was ein Drama!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 11. Mai 2017, 03:46 von Bürger »
ARD: „Bei uns sitzen Sie in der Ersten Reihe“ //// Bei uns reihern Sie in die Ersten Sitze!     ZDF: „Mit dem Zweiten sehen Sie Besser“ //// Ein blinder Mensch nicht! Ich sag halt nix und das werde ich wohl noch sagen dürfen! GEZ = Ganoven-Erpresser- Zyniker // ARD = Anstalt-rechtsloser-Diktatur // ZDF = Zentrum der Finsternis

Tags: